Pflanzenbau

Hühner zu Hause auswählen und anbauen

Immer mehr Landwirte erleben die Vorteile der Selbstaufzucht von Hühnern zu Hause aus erster Hand. Die Pflege der täglichen Hühner, die besondere Aufmerksamkeit und eine spezielle Ernährung erfordern, wird als die wichtigste Zeit angesehen.

Die Gesundheit der Küken und der Erfolg ihrer zukünftigen Entwicklung hängen von vielen verschiedenen Faktoren ab, aber alle Anstrengungen können vergeblich sein, wenn die Küken anfangs sehr schwach sind. Ein wichtiger Punkt ist daher die richtige Auswahl aus einem Brutkasten für junge Hühner, wenn nur die stärksten und lebensfähigsten Individuen für die Zucht zu Hause ausgewählt werden.

Die Notwendigkeit, gesunde Nachkommen zu wählen, ist mit finanziellen und zeitlichen Kosten verbunden. Die Kosten für den Kauf von Futtermitteln, um ein schwaches Huhn zu füttern, das mit größerer Wahrscheinlichkeit in Zukunft sterben wird, werden einfach unangemessen sein. Ein schwaches Haustier stirbt selbst zu Hause entweder in der ersten Lebenswoche oder seine Entwicklung ist weit zurückgeblieben.

Ein gesundes Küken hat folgende Eigenschaften:

  • bleibt aufrecht
  • bewegt sich schnell und sicher
  • reagiert auf die Auswirkungen von Ton und Licht
  • zeigt pickeninstinkt,
  • hat einen weichen und straffen Bauch mit einer verheilten Nabelschnur,
  • hat eine saubere und weiße Kloake,
  • hat glanz in den augen,
  • hat weiches Gefieder
  • Flügel fest gedrückt.

Pflege in den ersten Tagen

In den ersten Lebenstagen Hühner Sie sind am anfälligsten für Infektionen durch verschiedene Arten von Infektionen und erfordern während dieser Zeit die größte Sorgfalt, wenn Sie zu Hause bleiben. Die wichtigsten Punkte für die ordnungsgemäße Pflege sind:

  • Aufrechterhaltung optimaler Temperaturbedingungen
  • Bereitstellung von hoher Qualität und ausgewogener Ernährung
  • genügend Wasser zum Trinken bereitstellen,
  • Aufrechterhaltung der notwendigen Haftbedingungen.

Nach dem Inkubator werden die Küken unter einer Schicht oder in einer vorbereiteten Schachtel abgelegt. In den meisten Fällen wird die Methode angewendet, ein Eintagsküken ohne Beteiligung des Huhns zu pflegen. Als vorübergehender Unterschlupf für Haustiere wird eine Holzkiste oder Pappschachtel, die in einem trockenen, warmen Raum aufbewahrt wird, als ideal angesehen.

Zuvor war der Boden des Hauses der Kinder mit einem Lappen bedeckt, der in mehreren Schichten verlegt war.. Die folgenden Materialien werden für die Bettwäsche nicht empfohlen.:

  • Papier, da die Beine der Küken auf solchem ​​Material rutschen, was mit Luxation behaftet ist,
  • Stroh, da die Küken ständig verwirrt sein werden, was mit Verletzungen behaftet ist,
  • Sägemehl, da die Küken versuchen werden, auf sie zu picken und dabei zu sterben.

Nach einer Woche können die Küken an einen festen Wohnort gebracht werden. Die Hauptanforderungen an die Räumlichkeiten werden berücksichtigt: Vorhandensein von Trockenheit, Hitze und geringem Andrang der Jugendlichen. Die folgenden Anforderungen gelten auch für den Ort, an dem die Hühner leben.:

  • Die Räumlichkeiten müssen vor dem Umzug der Küken desinfiziert werden.
  • Ratten oder Katzen dürfen den Raum nicht betreten,
  • Raumfeuchtigkeit sollte 70% nicht überschreiten,
  • pro 1 m2 sollten nicht mehr als 12 Tore sein,
  • Unabhängig vom Bodenbelag ist es unbedingt erforderlich, ein Adsorptionsmaterial zu verwenden, das als trockenes Stroh geeignet ist.

Es ist zu bedenken, dass Spaziergänge für kleine Hühner erst ab einer Woche erlaubt sind. Sonnenlicht wirkt sich positiv auf die Gesundheit junger Küken aus, verbessert den Stoffwechsel und beugt Rachitis vor. In den ersten Tagen sollte die Gehzeit der Küken 1,5 Stunden nicht überschreiten.

Temperatur und Lichtverhältnisse

Bei Küken wird das Thermoregulationssystem schließlich erst am Ende des ersten Lebensmonats gebildet, daher für junge Küken Es ist sehr wichtig, die erforderliche Temperatur einzuhalten.

Die optimale Temperatur für Eintagsküken liegt bei 35 ° C. Am zweiten Lebenstag kann die Temperatur leicht auf 30-32 ° C gesenkt werden. Nach jeder Woche kann die Temperatur um 3 ° C fallen.

Für ältere und stärkere Hühner liegt die angenehme Temperatur bei 21 ° C.

Eine gewöhnliche Glühlampe reicht aus, um das richtige Temperaturniveau aufrechtzuerhalten. Sie können jedoch Beleuchtungsgeräte mit mehr Leistung verwenden. Es wird empfohlen, das Heizgerät in einem Abstand von 40 cm von der Oberfläche, auf der sich der provisorische Raum befindet, aufzustellen.

Küken müssen ausreichend Bewegungsfreiheit haben. und regulieren unabhängig den Bedarf an zusätzlicher Heizung. Wenn Babys heiß werden, sollten sie in der Lage sein, sich in ausreichendem Abstand von der Wärmequelle zu bewegen. Umgekehrt sollten die Küken beim Einfrieren in der Lage sein, bequem in der Nähe von Heizgeräten unterzukommen.

Wie gut sich tägliche Hühner fühlen, lässt sich an den Merkmalen ihres Verhaltens ablesen. Wenn die Kinder zusammengewürfelt sind und versuchen, sich aneinander zu klammern, deutet dies auf eine unzureichende Raumtemperatur hin. Unter angenehmen Bedingungen sind die täglichen Hühner aktiv, haben einen guten Appetit und verhalten sich in der Ruhephase ruhig.

Wichtig für Eintagsküken Lichtmodus spielen, mit denen Sie die Entwicklung von Küken anregen können, da ein langer Erfassungszeitraum zu deren schnellem Wachstum beiträgt. In den ersten Tagen bleibt die Lampe einen ganzen Tag stehen und wird nicht länger als 15 Minuten ausgeschaltet. Jeden Tag wird die Lichtperiode allmählich reduziert, so dass sich die Kinder an die Dunkelheit gewöhnen.

Wie man Eintagsküken füttert

Die Garantie einer guten Gesundheit für kleine Küken ist eine ausreichende Versorgung mit einer ausgewogenen Ernährung. Die Jungen können innerhalb von 8 Stunden nach dem Schlüpfen selbständig picken. Die Hauptdiät in den frühen Tagen sollte die folgenden Komponenten enthalten:

  • Während der ersten 4 Tage sollten 3 Gramm gekochtes Ei in der Menge eines Individuums in der Nahrung sein. Dieses Produkt sollte die Hauptfutterart für eintägige Hühner sein.
  • Am zweiten Lebenstag kann der Ration eine kleine Menge gekochte Hirse in einer Menge von 3 bis 4 g pro mit dem Ei gemischtem Individuum zugesetzt werden.
  • Am dritten Tag können Küken hochwertige Futtermischungen für Hühner
  • Nach 3 Tagen in der Diät sollte Grün in Form von fein gehackter Brennnessel, Klee, Karotten, Frühlingszwiebeln,
  • Kies wird ab 4 Tagen zur besseren Verdauung des Futters zugegeben,
  • Sauermilchprodukte und Knochenmehl werden nach und nach eingeführt.

Bis zum Alter von einem Monat Hühnern wird die Gabe von Gerste und Hafer nicht empfohlen, da diese Produkte in diesem Alter bei Hühnern Erkrankungen des Darmsystems hervorrufen. Bei der Fütterung der Küken sollte Holzasche in einer Menge von 0,6 Gramm pro Individuum verwendet werden. Nach zwei Monaten ist die Dosierung auf 6 Gramm erhöht.

Während des ersten Jahrzehnts erfolgt die Fütterung im Abstand von 2 Stunden. Anschließend wird die Fütterungsfrequenz auf 6 reduziert.

In den ersten Tagen wird empfohlen, das Futter an einer bestimmten Stelle zu streuen und nicht in den Futterbehälter zu legen, damit die Küken beim Fressen nicht herumtollen und sich nicht gegenseitig stören.

Wenn die Kinder nach dem Essen ruhig sind und schlafen, wird das Futter für Haustiere in ausreichenden Mengen gegeben.

Großer Wert für kleine Küken ist Verfügbarkeit von frischem Wasser. Es ist wichtig, dass sich keine Flusen auf der Wasseroberfläche befinden. Es wird empfohlen, die Küken mit Hilfe spezieller Trinker zu füttern, die heute in jeder Zoohandlung erhältlich sind.

Wenn Sie schwache Küken identifizieren, die schlecht gefressen und sesshaft sind, wird empfohlen, sie an einem separaten Ort zu pflanzen. In diesem Fall beeinträchtigen aktivere und gesündere Küken nicht ihre gute Ernährung, und nach einer Weile holen die geschwächten Küken ihre Wachstumskollegen ein.

Merkmale der wachsenden Broiler

Beim Anbau von Broilern und Hühnern gewöhnlicher Hühnerrassen besteht ein großer Unterschied. Broiler gehören zu Fleischrassen und nehmen in kurzer Zeit deutlich an Gewicht zu. Das tägliche Küken wiegt 40 Gramm und erreicht innerhalb einer Woche ein Gewicht von 200 Gramm. Bereits nach 2 Monaten erreichen Broilerküken ein Gewicht von 1,5 kg und nach 3 Monaten kann der Geflügelhalter bereits Geflügelfleisch schmecken.

Die Technologie des Masthähnchenanbaus bietet zwei Möglichkeiten:

Mit der intensiven Anbaumethode Broiler werden von Geburt an in Käfigen gehalten, während die Verteilungsdichte der Individuen groß genug ist - bis zu 12 Broiler pro 1 m2. Diese Dichte bleibt während der gesamten Wachstumsphase unverändert.

Der Trog sollte so angeordnet sein, dass pro Tier und Tier mindestens 3 cm Platz zur Verfügung stehen. Für die Fütterung werden speziell abgestimmte Futtermittel für Broiler verwendet, die eine große Menge an Proteinen, Vitaminen und Proteinen enthalten. Eine wichtige Voraussetzung für den erfolgreichen Anbau von Masthähnchen ist das ständige Vorhandensein von Futtermitteln im Masthähnchen.

Tägliche Broiler werden in der Regel mit speziellen gebrauchsfertigen „Start“ -Klassenmischungen gefüttert. Babynahrung muss folgende Komponenten enthalten:

  • mais und knochenmehl,
  • Kreide,
  • Kuchen,
  • weizen
  • Hefe füttern.

Bereits in der ersten Woche ist ein deutlicher Anstieg bei Kleinhähnchen zu verzeichnen. Am zweiten Lebenstag kann den Küken ein Tropfen Trivitamin verabreicht werden, wodurch die Immunität der Babys verbessert wird.

Zur Anreicherung der Ration können Broiler ab 5 Tagen Hüttenkäse in das Futter geben, und ab 11 Tagen können gehackte und gedämpfte Körner als Futter gegeben werden. Die tägliche Fütterungsrate für Broiler dieses Alters beträgt 15 Gramm pro Tag und Person.

Masthähnchen müssen mindestens 8-mal täglich in kleinen Portionen gefüttert werden.

Von nun an ist es unerlässlich Greens in die Ernährung von Küken einführen.

Während der ersten 5 Tage sollte die Beleuchtung im Broiler-Bereich ständig vorhanden sein. Für 22 Tage wird die Beleuchtungszeit täglich um 1 Minute verkürzt, für ältere Broiler sollte die Länge der Tageslichtstunden mindestens 18 Stunden betragen.

Die umfangreiche Methode ist nur im Sommer möglich, wenn das junge Wachstum unter natürlichen Bedingungen mit der Möglichkeit des Gehens angehoben wird. Die Fütterung von Masthühnern mit dieser Methode unterscheidet sich nicht von der Fütterung von Hühnern normaler Rassen.

Prävention von Krankheiten bei Eintagsküken

Die folgenden Mittel werden verwendet, um Krankheiten vorzubeugen und das Wachstum von Küken zu stimulieren:

  • 1 ml Baitril-Lösung wird in 1 Liter Wasser verdünnt und an 2 bis 5 Lebenstagen in die Ernährung von Babys injiziert, wodurch diese resistenter gegen Infektionskrankheiten werden.
  • 3 Gramm Nutril-Se, verdünnt in 6 Litern Wasser und für Küken von 5 bis 12 Lebenstagen verwendet, was die Wachstumsrate von Hühnern stimuliert,
  • 1 ml Baikoks-Lösung oder 1 Gramm Coccidiovit wird in 1 Liter Wasser gelöst und die Küken werden mit dieser Lösung verlötet, um ihre Entwicklung im Allgemeinen zu verbessern.
  • Einmal pro Woche können Küken mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat verlötet werden.

Wichtige Punkte bei der Kükenpflege

Es gibt eine Reihe von Standardempfehlungen, deren Umsetzung störende Fehler vermeidet. Beim Wachsen von Eintagsküken wird empfohlen:

  • Füllen Sie die Futtertröge mit maximal 1/3, da sonst eine erhebliche Menge Futter einfach von Hühnern zertrampelt wird.
  • Vor dem Einfüllen des Futters in die Futtertröge müssen die Reste des alten Futters entfernt werden, da sonst das Futter verrottet.
  • Es sollte darauf geachtet werden, dass alle Hühner Futter fressen. Bei der Identifizierung von Hühnern, die nur selten in den Futterautomat passen, wird empfohlen, sie an einem separaten Ort abzulegen.
  • frisches Wasser in den Trinkern rechtzeitig aktualisieren,
  • um Krankheiten vorzubeugen, nehmen Sie spezielle Medikamente,
  • Fütterer und Trinker sollten regelmäßig desinfiziert werden, als Behandlungsmittel kann eine Seifenlösung oder eine 5% ige Formalinlösung verwendet werden.

Die Einhaltung der Diät unter Berücksichtigung der Merkmale der Rasse und der Grundregeln des Inhalts ermöglicht es, gesunde und starke Hühner zu züchten.

Wachsende Hühner - wie man kauft, wie man füttert und wie man Küken pflegt

Hallo allerseits! Heute habe ich wieder ein gefiedertes Thema, lass uns darüber sprechen, wie man Hühner züchtet, wie man kauft und wie man gefiederte Krümel pflegt.

Das Thema Hühner wird von mir heimgesucht, ich möchte ein Dutzend Hühner an der Datscha zur Unterhaltung anfangen, habe es von Hühnern gekauft, damit ich alle Lebensphasen beobachten kann.

Ich habe bereits so viel Material studiert, dass ich bereit bin, strukturierte Informationen sowohl für mich als auch für Sie herauszugeben.

Das Züchten von Hühnern ist eine interessante und rentable Beschäftigung. Als zum Beispiel meine Bekannten von meinem Wunsch erfuhren, Hühner zu züchten, hatte ich bereits potenzielle Käufer von Eiern. Sie verdienen sich also immer etwas Brot! Darüber hinaus kann der Vogel im Sommer Schädlinge im Garten, Schnecken und andere Bösewichte zerstören. Hühner sind anspruchslos, wachsen schnell und geben ein Ei. Ich rate dazu, Hühner zu züchten.

Wie und wann man Hühner kauft

Die beste Zeit, um Hühner zu kaufen, ist April und Mai. Erfahrene „Pipelines“ raten dazu, Hühner in Geflügelfarmen mitzunehmen - so erhalten Sie mit Sicherheit Qualitätsmaterial. Das am meisten empfohlene Huhn auf einem Ei ist Leggorn. Und nehmen Sie sie, schrieb ich bereits über die Kultivierung dieser Hühner - http://1dacha-sad.com/xitrosti-vyrashhivaniya-kur-nesushek-leggorn-na-dache-opyt-sosedki/.

Nun, wenn Sie Hühner für Fleisch züchten möchten, dann nehmen Sie die Broiler. Ich kann nichts über Fleisch sagen, weil ich es überhaupt nicht studiert habe.

Nehmen Sie mehr Hühner, zum Beispiel unter Berücksichtigung ihres Todes, damit Sie im Herbst 10 kräftige Jungtiere haben und im Frühjahr 15-20 Hühner bekommen.

Chick Box

Am besten transportieren Sie die Hühner vom Ort des Kaufs in einem Karton von 50 x 50 cm. In der gleichen Schachtel bleiben sie auch weiterhin bei Ihnen. Die Höhe der Kiste darf 35 cm nicht unterschreiten, sonst springen die Hühner frei heraus. Es ist am besten, zwei solche Kisten zu haben, damit bei der Reinigung einer die flauschigen Bewohner in den anderen ersetzt werden.

Wie soll man wählen?

Bei der Auswahl der Hühner für den Anbau zu Hause müssen das Alter und die sexuellen Merkmale berücksichtigt werden. Darüber hinaus erfolgt die Auswahl der Jungtiere durch externe Schilder.

Wenn Küken gesund sind:

  • Sie haben einen verstopften Bauch
  • Nabelschnur
  • es gibt keine Anzeichen von Blutungen,
  • Flaum glänzend und glatt.

Das optimale Alter für den Kauf von Küken beträgt 20 Tage. Gesunde Hühner zu Hause zu züchten, ist ab diesem Alter nicht schwierig, sie sind nicht mehr auf die Henne angewiesen, können sich selbst ernähren und ihr eigenes Futter finden.

Inhaltsvorbereitung

Wie züchte ich zu Hause gesunde Hühner? Bei der Haltung von Hühnern in Käfigen müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • trocken und sauber
  • Aufrechterhaltung der erforderlichen Temperatur und Luftfeuchtigkeit,
  • gut gewählte Art der Beleuchtung und Belüftung.

Das Vogelhaus muss vorher desinfiziert werden, eine trockene lose Einstreu auf den Boden legen und auf Schutz gegen Nagetiere prüfen. Das Letzte, was Sie tun müssen, um den Käfig fertig zu stellen, ist alles, was Sie brauchen, um das Leben der Küken zu erhalten. Dies sollte nicht nur Lampen, sondern auch Heizgeräte, Speiser und Trinker einschließen. Auf 1 m2 12 Küken besetzen.

Die ersten Tage der Legehennen leiden, wenn sie zu Hause gezüchtet werden, unter Unterkühlung oder übermäßiger Hitze. Kurz vor dem Alter von einem Monat hatte ihr Körper keine Zeit, sich an Veränderungen der äußeren Bedingungen anzupassen.

Auf dem Wurf

Hühner werden auf einer tiefen, nicht austauschbaren Bettwäsche gehalten.. Dadurch wird viel Wärmeenergie freigesetzt. Dies schützt die Gliedmaßen der Küken vor niedrigen Temperaturen und wirkt sich positiv auf die allgemeine Gesundheit und den allgemeinen Zustand aus. Durch die permanente Zersetzung, die im Wurf unter dem Einfluss von Bakterien stattfindet, erhalten Hühner eine Hilfsquelle für biologisch aktive Substanzen.

Wenn Sie den Wurf richtig pflegen, klebt er nicht in Klumpen zusammen. Für die Bettwäsche wählen Sie am häufigsten die folgenden Materialien:

  • torf
  • strohhacken,
  • Holzspäne
  • Sägemehl.

In den ersten 10 Tagen sollten die Küken im Abstand von 2 Stunden gefüttert werden.. Zu diesem Zeitpunkt sollte die Grundlage des Lebensmittels eine solche Mischung sein: fein gehackte, hart gekochte Eier, bröckeliger Hüttenkäse, Grieß oder Maisgrieß. Für 10 Personen gehen 50 g Hüttenkäse, 50 g Müsli und 1 Ei weg.

Es ist nützlich, in die Diät eine Mischung einzuführen, die aus solchen Produkten besteht:

  • leicht gemahlenes hafermehl,
  • Hühnerfutter,
  • Trockenmilch (1/4 Teil des Volumens Getreide und 1 Tablette Multivitamine, zu Pulver zerkleinert).

Diese Trockenmischung ist praktisch, da Hühner die Futteraufnahme selbst anpassen können.

Von 3 bis 5 Tagen können Sie Küken mit fein gehacktem Grün vorwerfen. Vom 5. bis zum 7. Lebenstag ist loser Brei auf Kefir, Fisch- und Fleischbrühe erlaubt.

Ab dem 10. Tag sind solche Produkte erlaubt.:

  • gekochte Kartoffeln
  • geriebene Karotte,
  • Kürbis,
  • Zucchini.

Während dieser Zeit ist es sinnvoll, fein zerkleinerte Kreide, zuvor gekochte Eierschalen, in die Nahrung aufzunehmen. Getrennter Kies in getrennten Zuführungen.

Verwendung von Futtermitteln

Mit hochwertigem Futter können Sie den Körper von Küken mit nützlichen Vitaminen sättigen. Es ist am besten, gehacktes Getreidefutter zu verwenden. Futter nach folgendem Schema in die Ernährung von Geflügel einbringen:

  1. Bis zu 10 Tage, bis die Küken schrittweise Futter aufnehmen können - ab 10 g pro Tag. Erhöhen Sie die Dosierung mit der Zeit allmählich auf 35 g.
  2. Als die Küken 10 Tage alt waren, stieg die Rate allmählich auf 170 g pro Person und Tag.

Häusliche Pflege für Legeküken

Yaytsenosky Hühnerrassen wachsen schnell und tragen oft Eier. In den ersten Tagen in der Diät machen die folgenden Produkte:

  • Hirse
  • grieß,
  • zerquetschter mais,
  • gehackte gekochte Eier.

Ab einem Alter von 1,5 Monaten können Küken auf "erwachsenes" Futter übertragen werden. Dazu gehören:

  • Getreide,
  • füttern
  • Lebensmittelabfälle
  • gekochte Kartoffeln
  • Luzerne
  • Klee
  • grüne Bohne.

Das Wasser der Hühnertrinker sollte immer sauber und frisch sein. Damit die Hühner nicht nass werden und nicht in den Container klettern, lohnt es sich, ein 0,5-Liter-Glas Wasser zu drehen. Dies liefert ein allmählich mäßiges Getränk. Um Krankheiten vorzubeugen, sollten Küken alle 7 Tage eine leicht rosafarbene Lösung von Kaliumpermanganat (10 ml pro 1 l Wasser) erhalten.

Sie können dem Essen zerstoßene Antibiotika-Pillen hinzufügen. Yaytsenosky Hühnerrassen, die 4-mal täglich gefüttert werden. Wenn das Wetter draußen warm ist, bieten sie einen Ort zum Wandern. Erwachsene Hühner müssen in Ställen mit Sitzstangen (90-110 cm über dem Boden) und Nestern (1 Nest für 4 Personen) gehalten werden.

Der Raum sollte zugfrei und für Nagetiere unzugänglich sein. Rund um den Hühnerstall stehen Trog und Trinker.

Tägliche Hühner

Wie man tägliche Hühner züchtet? Solche Küken sind am schwierigsten zu pflegen, da sie am anfälligsten für Krankheiten sind. Bei Eintagsküken sind folgende Bedingungen zu beachten.:

  • erforderliche Temperaturbedingungen
  • optimale Luftfeuchtigkeit
  • Beleuchtungs- und Lüftungsmodus,
  • ausgewogene Ernährung und Dosierung.

Bereits getrocknete Hühner können einem Brutapparat übergeben werden. Um ein angenehmes Wohnklima zu schaffen, müssen Sie in Innenräumen für Folgendes sorgen:

  • Trockenheit und Reinheit
  • Einhaltung der erforderlichen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsbedingungen,
  • Wählen Sie den Beleuchtungs- und Lüftungsmodus richtig aus.

Lohman Brown

Diese Hühnerrasse zeichnet sich durch ihre Schlichtheit aus. Sie passen sich schnell an neue Bedingungen an und sind in der Lage, auch unter rauen Bedingungen eine hohe Produktivität aufrechtzuerhalten. Sie können diese Hühner drinnen oder auf der Flucht halten..

In der Scheune müssen Sie die Verfügbarkeit von Trinkern, Futtermitteln, Bettwäsche sicherstellen. Keine Entwürfe. Verwenden Sie im Winter zusätzliche Beleuchtung, um das Tageslicht zu verlängern. Für Legehennen ist ein ausgewogenes Futter erforderlich. Sie müssen eine große Menge an Vitaminen, Mineralstoffen, Proteinen und Kohlenhydraten enthalten. Bei einer Person genügen 115 g Trockenfutter pro Tag.

Zucht für Anfänger

Wie kann die ordnungsgemäße Hühnerzucht im Inkubator-Anfänger sichergestellt werden? Vor dem Einlegen der Eier in den Inkubator müssen die erforderlichen Temperaturwerte eingestellt werden. Für die erste Inkubationswoche bleiben die Werte von 38,5-39 Grad optimal. Sie müssen ein Ei verwenden, das nicht älter als 3 Tage ist. Gelegte Eier mit Bleistiftstempel (einerseits - ein Strich und andererseits - ein Kreuz).

Nach dem Lesezeichen werden sie für einen Tag aufgewärmt und können dann umgedreht werden. Am 19. Tag der Inkubation ist der Prozess Nakleva. Hören Sie zu diesem Zeitpunkt auf, die Eier zu drehen, und senken Sie die Temperatur auf 37,5 Grad. Am 20. Tag wird ein Massenschlüpfen von Küken durchgeführt und am 22. Tag endet es. Weiteres Inkubieren des Eies lohnt sich nicht.

Nach dem Inkubator

Nach dem Inkubator können die Küken, wenn sie zu Hause Hühner züchten, die ersten 1-2 Wochen in Kisten aufbewahrt werden. Für eine vollständige Entwicklung ist jedoch viel mehr Platz erforderlich. Die Temperatur in der ersten Woche sollte 30-33 Grad betragenund in einem Monat fällt es auf 20-22 Grad.

Stellen Sie sicher, dass die Küken voll bewässert sind. Wechseln Sie das Wasser in den Trinkern 2 mal am Tag. Die Zusammensetzung der Getreidemischung ist wie folgt:

  1. Weizen und Mais - um 35%.
  2. Hafer - 10%.
  3. Gerste - 20%.

Als erstes Futter müssen die Hühner nach dem Inkubator ein gekochtes Ei erhalten - 1 Stück für 30 Individuen.

Häufige Fehler

Landwirte können beim Aufziehen von Küken die folgenden Fehler machen.:

  1. Unsachgemäße Fütterung und Pflege von Haushühnern in der ersten Woche. Oft verwenden die Bauern gekochtes Ei, Gemüse und Hüttenkäse zur Fütterung. Aber solches Essen ist manchmal tragisch. Es ist am besten, ausgewogenes und kombiniertes Futter zu verwenden.
  2. Temperatur nicht einhalten. Erstens sollte die Temperatur 32-33 Grad betragen. Und dann jeden Tag, um es um 1 Grad zu senken.
  3. Mangel an Flüssigkeit. Bei den Trinkern sollte es sich immer um frisches und sauberes Wasser handeln.
  4. Weigerung zu verhindern. Zusätzlich zur Impfung müssen die Küken mit Antibiotika gefüttert werden.

Trotz der Tatsache, dass es schwierig ist, Hühner zu Hause zu züchten, kann selbst ein unerfahrener Landwirt damit umgehen. Dazu muss er nur die oben genannten Regeln einhalten und diesen Prozess verantwortungsbewusst behandeln.

Wie Hühner wachsen

Hühner sind ein ziemlich häufiges "Phänomen" in den heutigen Wirtschaftshöfen, insbesondere in den Dörfern.

Die Haltung von Hühnern ist nicht sehr schwierig und auch sehr rentabel.

Die Menschen versuchen, Hühner auf den Märkten zu kaufen, wenn sie mit dem Rauchen beginnen.

Aber in den meisten Fällen können kleine Hühner selbst herausgebracht werden, um kein Geld für den Kauf dieser gelben Klumpen auszugeben.

Es ist nicht notwendig, eine Henne in ihrem Inhalt zu haben, Sie können darauf verzichten.

Was müssen Sie tun, damit möglichst viele Hühner erwachsen werden?

Antworten finden Sie weiter unten.

Der wichtigste Aspekt bei der Hühnerzucht ist die Frische der Eier. Ab dem Zeitpunkt der Eiablage sollten nicht mehr als 10 Tage vergehen. Es ist unwahrscheinlich, dass Hühner aus älteren Eiern schlüpfen.

Sicher zu Überprüfen Sie alle Eier auf mechanische Beschädigungen Muscheln müssen sie auch sauber sein. Aus diesen Gründen ist es besser, die Einstreu in allen Nestern zu wechseln, in denen Eier gelegt werden, und sie auch über Nacht zu schließen, damit Hühner nicht dort sitzen.

Eier können nicht vor der Inkubation oder Inkubation gewaschen werden. Alle von ihnen sollten einander ähnlich sein und die richtige Form haben.

Die natürlichste Art, Hühner zu züchten, besteht darin, sie unter der Henne auszubrüten.

Dazu müssen Sie das gesündeste und ruhigste Huhn von Ihrem Bauernhof nehmen. Sie sollte einen ausgeprägten mütterlichen Instinkt sowie die Fähigkeit zur Inkubation haben.

Das Einpflanzen von Hühnereiern sollte Ende März - in der ersten Maihälfte - erfolgen. Es ist besser, das Nest geräumig genug zu machen, da die Henne in einem zu engen Raum die Eier beschädigen oder vollständig zerdrücken kann.

Als Nest können Sie einen Weidenkorb oder eine Holzkiste verwenden. Es ist notwendig, Stroh auf den Boden des zukünftigen Nestes zu legen, damit die Hitze und die notwendige Feuchtigkeit lange genug erhalten bleiben.

Sie müssen das Nest in einer abgelegenen Ecke platzieren, wo wenig Licht einfällt.

Wünschenswert Schützen Sie den Brutplatz und die Henne selbst vor dem Rest der Hühnerdamit sie sie nicht wieder stört.

Im Hühnerstall müssen Sie ständig die Fenster und Türen öffnen, damit die Luft ununterbrochen zirkulieren kann. Lassen Sie die Nachttemperatur nicht unter 12 ° C fallen. Es ist ratsam, das Nest auf den Boden zu stellen oder sich bei kaltem Boden um 10-12 Zentimeter zu erheben.

13-17 Eier können unter die Henne gelegt werden. Es sollte abends ins Nest gelegt werden. Achten Sie darauf, dass alle Eier unter die Henne gelegt werden.

Wenn nicht, muss dieses Extra entfernt werden.

Das Hühnerfutter sollte trockenes Getreide sein. In der Nähe der Zuführung sollte sich immer ein Behälter mit sauberem, frischem Wasser befinden. Die Henne braucht jeden Tag raus zu lassenWährenddessen nimmt sie ein Bad aus der Asche und geht auf frischem Gras spazieren.

Während die Henne läuft, können Sie die Eier untersuchen. Wenn einige von ihnen geknackt sind, müssen sie entfernt werden, ohne sie durch neue zu ersetzen. Bei Bedarf können Sie das Stroh aus der Bettwäsche wechseln.

Ungefähr 22 Tage nach dem Einpflanzen des Huhns sollten die Eier schlüpfen. 2 Tage vor dem vollständigen Schlüpfen schälen die Hühner die Schalen.

Nachdem die Küken die Schale verlassen haben, können sie erst dann unter dem Huhn herausgenommen werden, wenn sie vollständig trocken sind. Nach dem Trocknen können sie in einen Korb gelegt werden, dessen Boden mit einem weichen Tuch abgedeckt werden sollte.

Der Korb muss an einen warmen Ort gestellt werden. Die optimale Temperatur sollte + 28 ... + 30 ° C betragen. Wenn alle Hühner schlüpfen, müssen sie wieder unter das Huhn gebracht werden.

Wenn Sie kleine Hühner gekauft oder in einen Brutkasten gebracht haben, können Sie diese unter die Henne stellen. Unter dem Huhn sollten Hühner nicht mehr als 35-40 Tage verbringen, danach können sie selbständig leben.

Wenn Hühner ohne Brut gezüchtet werden sollen, ist es wichtig, die Räumlichkeiten im Voraus vorzubereiten. Es sollte nicht zugig und feucht sein, aber es sollte gut belüftet sein. Der Boden sollte mit einer Schicht Sägemehl, Stroh oder Maiskolben mit einer Schicht von 10-15 cm bedeckt sein.

Tägliche Inkubationshühner sind die beste Option, wenn Sie sie kaufen möchten. Aber Eier zu Hause zu bebrüten ist keine Superaufgabe, also kannst du es kaufe einen kleinen Inkubatorwo du es selbst machen kannst.

Bis die kleinen Hühner 6 Wochen alt sind, sollten sie es sein zusätzlich beheizt. Die Menge der zusätzlichen Wärme hängt von der Lufttemperatur ab. Im Sommer ist es daher am besten, die Hühner ohne die Henne zu entfernen.

Während der ersten Woche sollten Hühner bei einer Temperatur von mindestens 32-35 ° C gehalten werden, damit sie die Möglichkeit haben, sich ausreichend zu erwärmen. Jede Woche kann die Temperatur um 3 gesenkt werden. Die Reduzierung sollte auf einen Wert von 21 ° C erfolgen.

Eine zusätzliche Erwärmung kann danach erforderlich sein, jedoch nur, wenn die Lufttemperatur extrem niedrig wird. Schau dir die Küken genau an. Wenn sie aktiv sind, eher quietschen und um den Umfang des Raumes laufen, der enthält, dann ist dies ein sicheres Zeichen dafür, dass die Temperatur für sie optimal ist.

Wenn alle Hühner zusammen drängen, fehlt ihnen die Wärme. Und wenn die Hühner mit offenem Schnabel schwer atmen, müssen sie gekühlt werden.Eine zusätzliche Beheizung kann mit Hilfe von speziellen Infrarotlampen oder mit Strom, Gas erfolgen.

Kleine Küken sollten immer frisches Wasser und Zugang zum Futter haben. Es ist besser, sie mit speziellen Futtermitteln zu füttern, die mit Vitaminen und Nährstoffen angereichert sind, die für Jungvögel so notwendig sind.

Hühnerfutter ist unterschiedlich, es kommt auf den Anbauzweck an. Entscheiden Sie daher zunächst, warum Sie diese Vögel züchten - für Eier oder zum Schlachten.

Sie können Hühner züchten, wenn Sie sich an diese einfachen Regeln erinnern. Scheuen Sie sich daher nicht, kleine Vögel zu kaufen und von ihnen schöne und vor allem gesunde Hühner zu zeugen.

Kümmern Sie sich in den ersten Lebenstagen um Hühner

Die zukünftige Entwicklung und Gesundheit von Hühnern hängt von vielen Faktoren ab. Aber selbst wenn der Vogel alle Wachstumsbedingungen geschaffen hat, ist es schwierig, gute Ergebnisse zu erwarten, wenn die Küken anfangs schwach sind. Bei der Auswahl aus einem Inkubator werden die Jugendlichen daher streng sortiert, wobei für die weitere Aufzucht nur die lebensfähigsten Individuen herangezogen werden.

Die ersten Lebenstage sind für Küken und Geflügelhalter die schwierigste und kritischste Zeit.

Die Pflege von Hühnern des täglichen Bedarfs, die am anfälligsten für Krankheiten sind und häufig unter einer falschen Ernährung leiden, sollte darauf abzielen, Folgendes zu schaffen und aufrechtzuerhalten:

  • erforderliche Temperaturbedingungen
  • optimale Luftfeuchtigkeit
  • Beleuchtungs- und Lüftungsmodi
  • ausgewogene Ernährung und Dosierung.

Trockene starke Hühner aus dem Brutkasten werden unter den Bedingungen, die für einen komfortablen Lebensraum der Küken geschaffen wurden, in einen Brutapparat überführt oder unter einer erfahrenen Henne eingeschlossen.

Die Hauptanforderungen an die Räumlichkeiten, in denen sich die Hühnerpopulation befindet, sind:

  • trocken und sauber
  • Aufrechterhaltung der richtigen Temperatur und Luftfeuchtigkeit
  • gut gewählte Art der Beleuchtung und Belüftung.

Bevor das Hühnerhaus die Hühner akzeptiert, wird es gereinigt, desinfiziert, trockengelegt, auf Schutz gegen Nagetiere überprüft und mit allem Nötigen ausgestattet, um das Leben von Haustieren zu erhalten.

Zu diesen Geräten gehören nicht nur Lampen und Heizgeräte, Hygrometer und Thermometer, sondern auch Speiser und Trinker. Ihr Design sollte so gewählt werden, dass es sicher ist, sie zu verwenden, und die Anzahl wird basierend auf der Anzahl der Tiere bestimmt. Wenn ein Küken zu Hause gehalten wird, siedeln sich nicht mehr als 12 Hühner pro Quadratmeter an.

In der Folgezeit werden die Räumlichkeiten regelmäßig gewaschen, die Altabfälle gereinigt, desinfiziert und gelüftet.

Lufttemperatur und Beleuchtung beim Anbau von Hühnern

Die ersten Lebenstage und -wochen leiden häufig unter Unterkühlung oder umgekehrt unter zu hohen Temperaturen. Fakt ist, dass sich der Körper der Hühner bis zum Alter von einem Monat noch nicht schnell und effektiv an veränderte äußere Bedingungen anpassen kann.

Daher ist bei der Pflege von Hühnern in den ersten Lebenstagen unbedingt eine strikte Kontrolle über die Temperatur im Stall oder Brutapparat erforderlich:

  1. Die Küken sollten den ersten Tag in einer ähnlichen Atmosphäre wie im Brutkasten verbringen. Und die Luft dafür wird auf angenehme 35 ° C erwärmt.
  2. Am nächsten Tag beginnt sich der Raum allmählich abzukühlen. In der ersten Woche kann die Luft eine Temperatur von 30–32 ° C haben.
  3. Eine solche Heizung ist nicht nur tagsüber, sondern auch nachts erforderlich. Besonders aufmerksame Geflügelzüchter müssen sich in bewölkten und kalten Zeiten aufhalten.
  4. Ab der zweiten Woche sinkt die Temperatur um ein paar Grad und der Laichvogel fühlt sich bereits bei Temperaturen von nicht weniger als 21 ° C wohl

Es ist bequem, die Temperatur mit einem Thermometer im Haus zu messen. Es ist besser, wenn das Gerät leicht über dem Boden auf der Höhe eines Huhns befestigt ist. Dies gibt dem Geflügelhalter ein genaues Bild des Wohlbefindens des Vogels.

Ob sich die Küken wohl fühlen oder nicht, wenn sie zu Hause bleiben, kann an ihrem Verhalten beurteilt werden:

  1. Küken, die unter einer Lampe oder nebeneinander stehen, sind eindeutig kalt.
  2. Von der Hitze kräuseln Vögel Federn und Flügel, werden sesshaft und sinken auf den Boden.

Nicht weniger als die Temperatur ist die richtige Beleuchtung des Hauses wichtig, wenn Hühner aufgezogen werden. Die ersten Tage der Lampe gehen überhaupt nicht aus. Dieser Geflügelzüchter treibt Haustiere dazu, aktiver zu essen, sich zu bewegen und zu wachsen. Dann gewöhnen sich die Küken allmählich an die Dunkelheit, indem sie das Licht zunächst für 15 Minuten, dann für eine halbe Stunde ausschalten und die Ruhezeit jeden Tag verlängern.

Hühner füttern, wenn sie zu Hause gezüchtet werden

Eine auf Alter und Bedürfnisse abgestimmte ausgewogene Ernährung ist ein Garant für eine gute Gesundheit und ein aktives Wachstum der Hühner. Die erste Fütterung der Hühner in der häuslichen Pflege und Aufzucht erfolgt kurz nach der Geburt der Küken. Je früher den Jungen Essen angeboten wird, desto schneller werden sie sich akklimatisieren.

Normalerweise tritt die Fähigkeit zur selbständigen Auswahl von Hühnern im Alter von 8 Stunden auf. Zu diesem Zeitpunkt können sie gehacktes, hart gekochtes Hühnerei anbieten. Es ist für 3-4 Tage im Menü enthalten und fügt der Ernährung nach und nach alle neuen gesunden Lebensmittel hinzu.

Die erste Zugabe ist gekochte Hirsegrütze, dann erscheinen Weizengrieß und Maisgrieß im Menü. Die Wahl dieser beiden Getreidesorten ist auf eine gute Verdaulichkeit zurückzuführen, die sich nicht auf Hafer oder Gerste beziehen lässt. Die groben Schalen ihrer Samen reizen den Verdauungstrakt und verursachen bei Küken Durchfall.

Wenn Sie zu Hause Hühner anbauen, sollten Sie nicht nur Trockenfutter wie Getreide verwenden, sondern auch Gemüse, Milchsäureprodukte, mineralische Zusatzstoffe und Kartoffeln. Die für die Verdauung nützlichen Kräuter fallen in den ersten Tagen in die Futtertröge. Das kann sein:

  • Klee
  • verbrühte und zerkleinerte Brennnessel,
  • Frühlingszwiebeln, die neben Vitaminen, Mineralsalzen, Feuchtigkeit und Ballaststoffen auch flüchtige organische flüchtige Produkte enthalten,
  • Karottenwurzeln, die Hühnern in gemahlener Form gegeben werden.

Eine unverzichtbare Proteinquelle ist in jungen Jahren Quark, Molke, Joghurt, Buttermilch. Sie werden feuchten Lebensmitteln und Getreidemischungen zugesetzt.

Ab dem vierten Tag werden Behälter mit kleinem Kies, Muscheln und Kreide an Orten aufgestellt, an denen die Küken zu Hause gehalten werden.

Wenn sie zu Hause angebaut werden, können Küken anstelle von Mehl fein gehacktes Fleisch oder gehackte Regenwürmer angeboten werden. Der Proteinkonsum ist besonders wichtig, wenn es um die Aufzucht von Fleischhühnern geht.

Bei der Pflege der täglichen Hühner erfolgt die Fütterung im Abstand von zwei Stunden, wobei das Futter auf flachen Laken oder Paletten ausgelegt wird. Dann wird die Anzahl der Mahlzeiten auf 6 und nach 2-3 Wochen auf vier reduziert. Gezüchtete Vögel werden morgens und abends gefüttert.

Wie züchte ich Hühner zu Hause, wenn sie in der kalten Jahreszeit geboren wurden und nicht genug Grünfutter vorhanden ist? In diesem Fall bieten die Vögel gekeimte Getreidesamen an, einschließlich einer großen Menge pflanzlichen Proteins, Ballaststoffen und Vitaminen. Auch eine gute Hilfe wäre Grasmehl.

Hervorragende Ergebnisse beim Anbau von Hühnern werden durch die Fütterung mit Fertigfutter gezeigt. Am häufigsten werden diese Futtermittel in Start, Wachstum und Ende unterteilt und unterscheiden sich in Größenfraktionen und Zusammensetzung.

Neben Futter- und Mineralstoffzusätzen sollte immer sauberes Raumwasser im Haus sein. Außerdem wird den Küken regelmäßig eine Lösung von Kaliumpermanganat verabreicht, um Darmkrankheiten vorzubeugen. Die Flüssigkeit wird täglich gewechselt und gleichzeitig die Behälter gründlich gespült. Hühnertrinker sollten sicher sein. Da die Unterkühlung mit dem Tod des Kükens behaftet ist, darf der Vogel beim Trinken nicht nass werden oder ins Wasser gehen.

Besonderheiten bei der Haltung von Hühnern zu Hause

Während der Hühneraufzucht zu Hause wird besonderes Augenmerk auf Vögel gelegt, die in der Entwicklung zurückbleiben, wenig an Gewicht zunehmen und weniger aktiv sind als Gleichaltrige, die fressen. Um eine noch stärkere Belästigung durch starke Gegner zu vermeiden, werden solche Küken deponiert und persönlich betreut.

Ab einer Woche, wenn Hühner zu Hause gehalten werden, sind sie mit dem Gehen zufrieden. Der Aufenthalt in der Sonne ist ein wichtiger Bestandteil der Vorbeugung von Rachitis und anderen Krankheiten, die durch Vitaminmangel und Stoffwechselstörungen verursacht werden.

Die ersten Spaziergänge dauern nicht länger als eineinhalb Stunden, aber mit zunehmenden Nestlingen können sie im Laufe der Zeit länger im Fahrerlager sein. Die Hauptsache, dass der Raum für Spaziergänge sicher, gut belüftet und beleuchtet war. Für einen Vogel ist es besser, einen Schuppen und darunter angeordnete Trinker und Futtermittel bereitzustellen.

Platz für Hühner

Hühner sind sehr hitzelustig, bei Kälte können sie krank werden und sterben. In vielen Fällen wird empfohlen, eine Box an die Batterie anzuschließen, wenn Sie in einem Raum mit Warmwasserbereitung leben. Es wird empfohlen, die Box nachts mit einem Tuch abzudecken, damit die Küken in Wärme und Komfort schlafen können.

Übrigens, in die Kiste mit Hühnern können Sie zusätzlich eine Flasche heißes Wasser legen, die abends in ein Tuch gewickelt ist, um den Raum in der Kiste zu erwärmen und den Nestlingen Komfort zu verleihen.

Am unteren Rand der Schachtel lag täglich ein neues Blatt Zeitung. Küken brauchen Sauberkeit. Während des Tages, während Sie wach sind, sollten Sie die Oberseite der Box mit einem Netz abdecken, damit besonders neugierige Menschen nicht herausspringen können. In den Ecken des Gitters können Sie Gewichte anbringen, damit das Netzwerk unter Druck steht und nicht in der Box durchhängt.

Küken füttern

In der Anfangszeit wird empfohlen, Hühnern ein hartgekochtes Ei zu füttern und sie dann fein zu zerbröckeln und in einer dünnen Schicht auf Papier zu verteilen. Fütterungsfrequenz - alle drei Stunden. Ungefährer Verbrauch pro zehn Hühner für zwei Tage - 12 mittelgroße Eier. Sie können Vitamine in jeden Schnabel auch einmal fallen lassen. Dies wird die Immunität der Krümel weiter stärken.

Nach den ersten Tagen der Anpassung werden die Küken auf den Tag in der Box übertragen. Morgens in einer Kiste füttern, dann in eine Schublade umpflanzen und abends wieder in Kisten umpflanzen.

Die Schachtel besteht aus gehobelten Brettern, die Maße der Schachtel betragen 70 x 100 cm, die Höhe beträgt 35 cm. Stellen Sie im Inneren der Schachtel einen Behälter für einen Behälter mit Wasser her. Wasser ist wünschenswert, gekochten, getrennten Tag zu verwenden.

Es ist am besten, die Box mit einem Metallgitter mit einer Zelle von 2 x 2 cm zu bedecken. Es ist nicht notwendig, die Scharniere anzubringen, es reicht aus, das Gitter einfach darauf zu legen.

Kein Pulver auf dem Boden der Box kann nicht gießen! In der ersten Lebenswoche fressen Hühner wie alle kleinen Kreaturen alles, was sie sehen. Schützen Sie sie daher vor der Versuchung, Sägemehl usw. zu picken.

Wo soll die Kiste abgestellt werden?

Die Box mit den Hühnern für den Tag wird an einem sonnigen Ort in einem beheizten Raum aufgestellt. Eine Ecke der Kiste sollte drapiert werden, damit sich die Küken bei Bedarf im Schatten verstecken können.

Nach 10-12 Tagen werden Ihre Hühner merklich älter. Sie werden Federn und einen Schwanz geformt haben. Wenn die Lufttemperatur tagsüber über 20 Grad liegt, kann der Vogel spazieren gehen.

Machen Sie einen mobilen Stift für Hühner für den Außenbereich. Identifizieren Sie einen Ort, der vor dem kalten Nordwind geschützt und für die Sonne gut sichtbar ist. Installieren Sie ein Pad 2 x 3 m.

An der Vorderseite der 30 cm hohen und 3 m langen Südwand des Fahrerlagers befindet sich eine Öffnung von 20 x 25 cm mit einer Tür am Scharnier. Montieren Sie nebeneinander die Zuführung und die Tränke. Machen Sie die hintere Nordwand höher - 50 cm, mit einer Länge von 3 m. Außerhalb der Wand wird empfohlen, Polyethylen zu nageln, damit der Wind nicht in die Risse bläst.

Entlang der Nordwand in einem Abstand von 30 cm und in einer Höhe von 25 cm auf der gesamten Länge des Stifts einen Barsch mit einem Durchmesser von 2,5 cm auf Pflöcken anbringen, auf dem sich die Hühner ausruhen können.

Die Oberseite des Stifts ist mit einem Metallgitter mit einer Zelle von 2 x 2 cm bedeckt.Es ist wünschenswert, das Gitter auf dem Rahmen zu montieren, um ein Durchhängen des Rahmens in Schritten von 50 cm zu verhindern. Es werden Holzbretter montiert.

Nachts müssen die Hühner aus dem Stall genommen werden, um nicht von Raubtieren gefressen zu werden. Der erste Monat nach dem Kauf von Hühnern für die Nacht wird in eine Pappschachtel und später in eine Holzkiste mit einem Metallgitter gelegt. Die Lufttemperatur im Raum sollte zwischen 18 und 20 Grad liegen.

Von Anfang an sollten Küken auf das Füttern von Signalen trainiert werden. Klopfen Sie jedes Mal vor dem Füttern auf die Wände der Struktur. Immer wieder wird der konditionierte Reflex trainiert und Ihre Pickel laufen beim ersten Klopfen zum Feeder.

Übrigens, mit dieser Technik können Sie Küken nach einem Tag im Stall in einer Kiste sammeln. Drehen Sie dazu die Schachtel zur Seite, füllen Sie das Futter ein, schieben Sie die Schachtel zur Tür des Stifts und öffnen Sie sie, klopfen Sie an die Schachtel. Alle Hühner laufen aus dem Stall in die Kiste und Sie können sie für die Nacht leicht zum Haus transportieren.

Bei Regenwetter ist das Fahrerlager mit einer Folie abgedeckt, in der Ecke befindet sich eine kleine Öffnung für Frischluftzufuhr. Reinigen Sie den Katzentoilette alle 5 Tage.

Wenn die Küken einen Monat alt sind, werden sie aus Neugier und Verlangen nach Freiheit gezwungen, unter den Wänden des Stifts zu graben. Überprüfen Sie regelmäßig, ob solche Schäden auftreten, und füllen Sie diese Gruben mit Stopfen. Zusätzlich können außerhalb der Wände des Stifts die Bretter oder Ziegel entlang der Kontur verlegt werden.

Nach 48 Tagen wird eine Dose mit einem gewaschenen kleinen Flusskiesel an der Wand des Stifts befestigt. Flusssand ist nicht geeignet!

Wie und was die Hühner füttern, wenn sie wachsen

Die ersten beiden Tage werden die Hühner mit fein gehackten, hartgekochten Eiern gefüttert.

Am dritten Tag wird gut gekochte Hirse in die Ration gegeben. In der Region für Hirsebrei haben wir sogar einen besonderen Namen - Hühnerbrei. Hirse hat sich in dieser Hinsicht also sehr gut bewährt.

Der Brei muss vor dem Füttern gekühlt werden. Die Fütterung erfolgt 4 - 5 mal täglich, das Portionsvolumen wird empirisch ausgewählt. Konzentrieren Sie sich auf die Tatsache, dass frische Lebensmittel von Hühnern in 15-20 Minuten vollständig verzehrt werden sollten. Zusätzlich können dem Brei Hüttenkäse und eingeweichtes Weißbrot zugesetzt werden.

Ab dem fünften Tag sollte frisches Grün und Karotten in die Ernährung von Hühnern kommen. Es kann sich um fein gehackte Blätter von Brennnessel, Klee, Moorbeere sowie rohe Karotten handeln, die auf einer weißen Reibe gerieben werden. Grüns und Gemüse zwischen den Fütterungen von Brei.

Ab dem zehnten Tag die Hühner 4-mal täglich mit Brei folgender Zusammensetzung füttern: zu gleichen Teilen gedämpftes und gesiebtes Futter, fein gehackte Brennnesselblätter, geriebene rohe Karotten, zerdrückte Salzkartoffeln, fein zerdrückte Eierschalen (1 Teelöffel pro 10 Hühner) am Tag).

Füttern Sie die Hühner ab Anfang des zweiten Monats mit einem Brei einer solchen Zusammensetzung: gesiebtes loses Futter - 30%, fein gehackte Brennnessel und rohe Karotte, gerieben auf einer feinen Reibe - 20%, Salzkartoffeln - 30%, gehackte Eierschale - 1%. Eine solche Zusammensetzung und Fütterung der Hühner bis zum Alter von 4 Monaten, und dann wird das Futter wie für erwachsene Hühner zubereitet.

Im Sommer und Herbst ist die Fütterung von Hühnern mit Vollkornprodukten (Weizen, Hafer, Hirse, Mais) nicht erforderlich. Der Vogel ernährt sich im Winter von diesen Produkten, wenn die Lufttemperatur unter -10 Grad fällt.

Legen Sie ab dem fünften Tag das Futter in den Futterautomat, damit sich die Hühner frei ernähren können.

Wie man Hühner gießt

Es ist notwendig, die Küken mit normalem destilliertem Leitungswasser zu gießen. In den ersten 10 Tagen muss das Wasser zuerst gekocht und abgekühlt werden, bevor es an die Küken abgegeben wird. Es ist nicht notwendig, unkontrolliert Wasser zu geben, da es nach den Zusicherungen einiger Geflügelhalter genau dieser Faktor ist, der den Hühnern oft mehr gibt.

Kükenfutter salzen nicht! Saure Nahrung sollte auch nicht gegeben werden. Alle Lebensmittel sollten frisch sein, Gemüse und Gemüse sind nicht lethargisch und ohne Schimmel. mit einem Wort, dass sie selbst nicht essen würden und der Vogel nicht gegeben werden sollte.

Wie man zu Hause gesunde und starke Hühner züchtet

Hühnereier und Fleisch sind sehr nützliche Lebensmittel, die fast jeder Mensch auf dem Tisch hat. Aus diesem Grund wird die Geflügelzucht als sehr einträglich angesehen und zahlt sich schnell für alle Investitionen aus.

Aber bevor Sie sich entscheiden, einen Vogel zu züchten, müssen Sie alle Feinheiten dieses mühsamen Geschäfts gründlich studieren.

In diesem Artikel wird detailliert beschrieben, wie Sie Hühner für einen Geflügelanfänger zu Hause aufziehen und andere damit zusammenhängende Probleme.

Wenn Sie Hühner in einem Brutkasten kaufen, müssen Sie die mobilsten und gesündesten Personen auswählen. Andernfalls sind möglicherweise nicht alle Kosten gerechtfertigt, da ein schwacher Vogel in den frühen Tagen stirbt oder weit hinter dem Wachstum zurückliegt.

Experten identifizieren die folgenden Zeichen eines gesunden Huhns:

  • er ist sehr ruhig auf seinen Füßen,
  • klug und gut bewegt
  • reagiert schnell auf verschiedene Geräusche und Lichter,
  • versuchen, alle Objekte um ihn herum zu picken
  • hat einen weichen und straffen Bauch,
  • die Nabelschnur des Kükens sollte heilen,
  • die Kloake sollte rosa und klar sein,
  • Die Augen müssen glänzend und prall sein
  • Die Flügel sollten immer fest am Körper anliegen.

Wie man Hühner in den frühen Tagen pflegt

Die erste Lebenswoche gilt als der wichtigste Schritt in der Kükenaufzucht, da die Jungen derzeit sehr anfällig für verschiedene Krankheiten sind. Deshalb ist es zu diesem Zeitpunkt notwendig, sehr sorgfältig auf sie aufzupassen. In der ersten Woche müssen Sie folgende Bedingungen erfüllen:

  • optimales Temperaturniveau
  • gutes Futter für Lebensmittel,
  • Sauberkeit im Zimmer
  • ständige Verfügbarkeit von Wasser.

Nach dem Austrocknen müssen die Jungvögel in einer großen Kiste oder unter einer speziellen Schicht aus dem Inkubator gezogen werden.

Wenn eine Person sich um sie kümmert, ohne Hühner zu legen, ist die beste Option für ihren Standort nach dem Inkubator ein Karton oder eine Holzkiste, die an einem trockenen und warmen Ort aufbewahrt werden muss. Solch ein Haus wird es Küken ermöglichen, stärker zu werden und sich an die Umweltbedingungen zu gewöhnen.

Und es wird auch sehr einfach sein, solche Schachtel zu wärmen. Sie können kein Stroh in die Schachtel geben, da die Vögel verwirrt werden können und schnell das Sägemehl abhacken und bald sterben.

Grundvoraussetzungen für einen Geflügelplatz

Nach 10 Tagen sollte der Jungvogel an einen zuvor vorbereiteten Platz im Stall verbracht werden. Experten raten dazu, es sauber zu halten, da es die Hauptvorbeugung gegen verschiedene Krankheiten ist.

Starkes Gedränge von Hühnern, zahlreiche Reste von fehlendem Futter, Müll im Zimmer, alle diese Anzeichen einer möglichen Entwicklung der Krankheit bei Vögeln.

Aus diesem Grund muss der Ort, an dem die Jungen leben, ständig geheizt und gereinigt werden.

Experten raten bei der Hühneraufzucht zu folgenden Regeln:

  • Vor dem Einsetzen des Vogels muss eine hochwertige Desinfektion durchgeführt werden.
  • Ratten oder Katzen sollten nicht in den Stall gelassen werden,
  • Die optimale Luftfeuchtigkeit sollte bei etwa 60 Prozent liegen.
  • auf einem Quadratmeter Raum sollten nicht mehr als 13 Köpfe sein,
  • auf den boden muss eine dicke schimmelfreie schicht aus saugfähigem einstreu gelegt werden, zum beispiel kann man dafür frisches heu verwenden.

Der Vogel kann ab einem Alter von einer Woche an die frische Luft abgegeben werden, da Sonnenenergie einen guten Einfluss auf die Stoffwechselprozesse im Körper hat. Und auch Spaziergänge gelten als hervorragende Vorbeugung gegen Rachitis.

Zuerst die Länge des Weges sollte nicht länger als 90 Minuten dauern, und dann können Sie die Tiere fast alle Tagesstunden an der frischen Luft lassen.

Speziell zu diesem Zweck ist es notwendig, einen kleinen, von einem feinen Netz umschlossenen Stift anzufertigen, damit der Vogel nicht entkommen kann oder Raubtiere ihn nicht erreicht haben. Es lohnt sich auch, einen starken Baldachin zu bauen, damit der starke Regen die Küken nicht benetzt und sie anschließend nicht krank werden.

So behalten Sie den Lichtmodus und die optimale Temperatur bei

Natürliche Regulation Temperaturen bildeten sich bei Küken erst nach dem ersten Lebensmonat. Aus diesem Grund ist es notwendig, das Temperaturniveau in einer Holzkiste sorgfältig zu überwachen.

Zunächst sollte es sich nicht grundlegend von den Inkubatorbedingungen unterscheiden, die bei etwa 35 Grad Celsius liegen.

Dies wird als die optimale Temperatur angesehen und sollte später auf 30 Grad Celsius reduziert werden.

Ständige Erwärmung der Holzkiste kann eine einfache Glühlampe liefern. Für den Hühnerstall ist die Verwendung von elektrischen Heizkörpern oder leistungsstarken Lichtern erforderlich.

Sie müssen so positioniert sein, dass die Vögel die Möglichkeit haben, sich frei um sie herum zu aalen. Wenn sie heiß sind, müssen sie sich entfernen.

Heizgeräte Der Abstand zum Boden sollte ca. 45 cm betragen.

Zur Ermittlung der optimalen Temperatur kann auf das Verhalten von Hühnern abgestellt werden. Wenn sie sich in Gruppen versammeln, sich eng aneinander schmiegen, muss die Temperatur erhöht werden.

Ein solches kategorisch unmöglich zu verhindern, da die Vögel sehr anfällig für Temperaturextreme sind, können sie sehr krank werden und sterben.

Wenn sie sich immer eher ruhig verhalten, oft rennen, füttern, können wir davon ausgehen, dass ihre Haftbedingungen gut sind.

Lichtverhältnisse sind sehr wichtig, wenn Hühner wachsen. Damit ist es möglich, das Wachstum von Küken anzupassen, da die konstante Beleuchtung zum schnellen Wachstum des Vogels beiträgt. Zuerst sollte die Glühlampe für einen Tag stehen bleiben, aber für etwa 20 Minuten ausgeschaltet sein, damit Sie die Küken an die Dunkelheit gewöhnen können. Allmählich die Dauer des Tageslichts lohnt sich zu reduzieren.

Wie man die Küken füttert

Eine abwechslungsreiche und vollständige Ernährung ist die Grundlage für das schnelle Wachstum von Hühnern. Sie können innerhalb weniger Stunden nach dem Schlüpfen selbständig beißen. Experten empfehlen die Verwendung dieser Futtersorten in diesem Stadium der Hühnerzucht:

  • Sehr fein gehackte und gekochte Hühnereier gelten als Hauptfutter für die jüngsten Küken. Es müssen die ersten vier Lebenstage gegeben werden.
  • Ferner lohnt es sich allmählich damit zu beginnen, eine Vielzahl von Lebensmitteln herzustellen. Für diesen Zweck ist gut gekochte Hirse gut geeignet. Dieses Getreide zieht sehr schnell in den Körper ein und die Körnung ist am besten für kleine Schnäbel geeignet. Zunächst wird es in kleinen Mengen zusammen mit gekochtem Ei gegeben. Eine solche Mischung kann einen Vogel im Alter von bis zu zwei Monaten füttern.
  • Fügen Sie nach und nach feinen Mais oder Weizen hinzu.
  • Hafer und Gerste sollten nicht gegeben werden, da junge Küken nicht in der Lage sind, ihren Film zu verdauen. Und es kann Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes hervorrufen.
  • Wenn gute Spezialfutterformulierungen auf Lager sind, können sie erst am vierten Lebenstag verwendet werden.
  • Dann können Sie anfangen, Grünfutter zu verwenden, zum Beispiel geschnittene Karotten, Klee oder Frühlingszwiebeln. Diese Lebensmittel tragen zur guten Verdauung bei und gelten als die beste Vitaminergänzung für Lebensmittel.
  • Als nächstes müssen Sie eine Vielzahl von Milchprodukten in die Ernährung aufnehmen, zum Beispiel Hüttenkäse oder Milchpulver. Sie sollten zu unterschiedlichem Brei hinzugefügt werden.
  • Nach einer Woche an einem Ort, an dem Hühner wachsen, muss ein kleiner Behälter mit Kies aufgestellt werden. Dies hilft dem Vogel, das Futter schnell zu verdauen.
  • Es sollte in die Ernährung einer kleinen Menge von Fleisch- und Knochenmehl aufgenommen werden. Wenn es nicht verfügbar ist, können Sie Abfallfleisch oder gewöhnliche Regenwürmer verwenden. Diese Ergänzungsmittel können Fleisch- und Knochenmehl ersetzen.
  • Eine gute Quelle für Kalzium sind flache Flüsse oder Muscheln.
  • Bei der Fütterung von Nachkommen sollte feine Holzasche verwendet werden. Auf ein Individuum sollten etwa 0,5 Gramm dieses Produktes entfallen. In einem höheren Alter sollte die Dosierung auf 5 Gramm erhöht werden.

Sie müssen zuerst füttern mit einem Intervall von etwa zwei Stunden, und reduzieren Sie dann die Häufigkeit der Fütterung bis zu 6-mal und dann vollständig bis zu 4-mal. In den ersten Tagen ist es nicht notwendig, Lebensmittel in eine spezielle Zuführung zu legen.

Es ist notwendig, das Futter an der Stelle zu verteilen, an der die Küken gewöhnt sind, zu essen, da sie sich auf diese Weise nicht gegenseitig stören und stoßen. Der Hauptindikator für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Vögeln ist ein gesunder Schlaf nach dem Verzehr von Futter. Beim Wachsen muss auf die schwächsten Küken geachtet werden.

Personen, die schlecht essen und sich wenig bewegen, müssen an einen anderen Ort verpflanzt werden. Danach beeinträchtigen gesunde Hühner das Fressen nicht und gewinnen schnell an Kraft.

Reines und gekochtes Wasser muss immer in der Scheune sein. Und es ist auch notwendig, dass die gesamte Oberfläche des Sondertrinkers begrenzt ist. So können Sie verhindern, dass Nicks Flusen bekommen.

Zu diesem Zweck können Sie eine normale Untertasse verwenden, in die Sie ein Glas oder ein kleines Glas auf den Kopf stellen müssen. Unter dem Rand des Tanks Es lohnt sich, kleine Stöcke zu stecken.

Danach füllt sich die Untertasse wieder, wenn der Wasserstand abnimmt. Sie sollten nicht vergessen, dass Sie jeden Tag das Wasser wechseln und die Untertasse waschen müssen.

Wie man Hühner unter einer Henne züchtet

Wachsende Hühner unter einer Henne zu Hause ist eine sehr alte und bewährte Methode. Eine gute Schicht wird immer warm und zeigt den Fütterungsort, und eine Person wird in der Lage sein, viele Haushaltsaufgaben loszuwerden, weil die Henne sich um den Nachwuchs kümmert.

Schichten für solche Arbeiten müssen sehr erfahren und mit einem entwickelten Mutterschaftsinstinkt ausgewählt werden. Auf diese Weise, wird wahrscheinlicher seindass ein einheimisches Huhn seine Hühner nicht verlässt. Wenn die Küken nicht aus ihrer Brut stammen, sondern in einem Brutkasten aufgezogen wurden, lohnt es sich, die Henne zu testen.

Im Dunkeln, wenn das Huhn darunter schläft, müssen Sie ein paar Hühner legen. Wenn sie sie nicht ablehnt, ist es am nächsten Abend notwendig, den Rest des Nachwuchses einzuschließen. Die Anzahl der eingebauten Küken hängt direkt von der Größe des Huhns und dem Wetter im Freien ab.

Im Frühjahr reichen 16 Hühner und im Sommer können 22 Tiere versorgt werden.

Vielfältiges und hochwertiges Futter, regelmäßige Reinigung im Stall, Pflege und menschliche Wärme können bei der Hühneraufzucht zu Hause hilfreich sein.

Im Spätherbst können Sie gesunde und junge Vögel beobachten, die den Menschen mit Eiern und frischem Fleisch versorgen können.

Und die restlichen Produkte können auf dem Markt verkauft werden, was hilft, das Familienbudget aufzufüllen.

Wie züchte ich gesunde Hühner?

Im vorherigen Artikel haben wir festgestellt, dass Personen, die mit der Geflügelzucht beginnen, normalerweise an zwei Fragen interessiert sind:

1. Wie macht man Hühner im Winter schnell?

2. Wie züchte ich Hühner, damit sie schnell an Gewicht zunehmen und nicht in jungen Jahren sterben?

Nun, wir haben die erste Frage bereits sicher herausgefunden, und da der Frühling unmittelbar bevorsteht, ist es an der Zeit, über den zweiten Punkt nachzudenken.

Todesursachen in jungen Jahren

Ich habe mir diese Frage wiederholt gestellt, um eine Lösung für das Problem zu finden, und bin zu einigen meiner Meinung nach wichtigen Schlussfolgerungen gekommen, die ich mit Ihnen teilen möchte.

Tatsache ist, dass der Überlebensprozess von Jungtieren durch viele verschiedene Faktoren beeinflusst wird: Haftbedingungen, Ernährung, Vererbung, Immunität und vieles mehr.

In der Regel sind die Hauptursachen für den vorzeitigen Tod von Hühnern:

  • Beeinträchtigte Pflege und Ernährungsgewohnheiten

Wie wachsen gesunde Jugendliche?

Ich inkubiere Eier in einem hausgemachten Inkubator. In den ersten Stunden nach der Geburt sehen Hühner sehr hilflos aus und sitzen einfach und trocknen unter einer Lampe bei einer Temperatur von + 30 ... 32 ° C.

Nach dem Trocknen (nach ungefähr fünf bis sechs Stunden) beginnen die Kinder sich aktiv zu bewegen, suchen und picken an verschiedenen dunklen Stellen und Punkten an den Wänden der Schachtel und stupsen sich gegenseitig mit ihren Schnäbeln an. Für mich ist das ein Signal, dass die Kinder als erstes betrunken sein sollten! Ja, es ist zu trinken (und nicht zu füttern, wie viele glauben), auch wenn mit Gewalt.

Ich tauche die Schnäbel der Küken in 5% ige Glukoselösung (in Veterinärapotheken in 200-ml-Fläschchen erhältlich).Glucose verleiht den Küken Kraft und beschleunigt die Resorption von restlichem Eigelb. Ich gebe einmal Glukose.

In den ersten drei Lebenstagen der Kinder füge ich dem Trinkwasser das Medikament Enrofloxacin 10% oder Baytril oder Noroflox 10% hinzu (in einer Menge von 0,5 ml pro 1 Liter Wasser).

Mit diesem einfachen Verfahren wird eine wirksame Vorbeugung von Infektionskrankheiten wie Salmonellose, Mykoplasmose, Pasteurellose und Kolibakteriose durchgeführt, da diese Infektionen zu Beginn des Lebens zum Tod von Hühnern führen können.

Die ersten drei Tage halte ich Hühner in einem warmen Raum in großen Kartons.

Da am vierten Tag die Aktivität der Jugendlichen deutlich zunimmt, überführe ich die Hühner in geräumige geschlossene Ställe mit einer darin befindlichen Lampenheizung. Die Größe des Stalles sollte so sein, dass nicht mehr als 25 Hühner pro Quadratmeter vorhanden sind.

Vor dem Einsetzen der Vögel empfehle ich, den Raum zu desinfizieren. Normalerweise desinfiziere ich mit Ekosept oder Arkvadez.

Die Lufttemperatur im Inneren des Stifts sollte ca. + 24 ... 30 ° C und unter dem Heizgerät bis zu + 35 ° C betragen.

Eine so hohe Temperatur ist darauf zurückzuführen, dass die eigene Thermoregulation bei Hühnern in jungen Jahren noch nicht gut genug entwickelt ist und die Babys bei Unterschreitung der Temperatur Gefahr laufen, zu überkühlen und zu sterben.

Ich möchte die Leser auch darauf aufmerksam machen, dass die Lufttemperatur in der Mitte des Raumes und die Lufttemperatur auf dem Boden (wo Hühner am häufigsten sind) um einige Grad voneinander abweichen können. Dies sollte berücksichtigt werden.

Die schlimmsten Feinde von Hühnern sind Zugluft und Feuchtigkeit. Vergiss es nicht.

Die Luftfeuchtigkeit im Raum sollte 60 - 70% betragen. Ich messe es mit einem normalen Haushaltspsychrometer.

Die oben beschriebenen Werte für Temperatur und Luftfeuchtigkeit sollten etwa einen Monat lang eingehalten werden.

Ein paar Worte über das Regime und die Ernährung

Vom vierten Tag nach der Geburt der Küken bis einschließlich zum siebten Tag füge ich dem Trinkwasser Ascorbinsäure hinzu (1 Gramm der Substanz pro 1 Liter Wasser). Dieses Verfahren erhöht den Gesamttonus im Körper der Hühner und trägt zur Stärkung der Immunität und Vitalität bei.

Vom siebten bis zum zwölften Tag füge ich dem Trinkwasser das Vitaminpräparat „Chiktonik“ oder „Vitatonik“ hinzu (zum Preis von 1 ml Geld pro 1 Liter Wasser). Diese Medikamente stimulieren Stoffwechselprozesse und sind eine Quelle von Aminosäuren, die für den Körper von Hühnern notwendig sind.

Ich spare nicht an Futtermitteln für Jungtiere, weil ich glaube, je besser die Hühner in den ersten Lebenswochen fressen, desto besser werden sie sich später zeigen.

Früher habe ich mich selbst von Hühnern ernährt und Futter aus verschiedenen Getreidearten, Kleie, Mehl, Fisch- und Knochenmehl, Kreide, Kräutermehl und Brennnessel zubereitet. Ich habe alles klar und „buchartig“ gemacht, alle Komponenten in der richtigen Menge gemessen und alles sorgfältig gemischt.

Dies war eine ziemlich mühsame Aufgabe, zumal sie nicht immer effektiv genug war. Daher kaufe und verwende ich seit einiger Zeit ausschließlich Fertigfutter und füttere die Babys unter strikter Befolgung der Anweisungen des Herstellers.

Das Power-Modell meiner Haustiere sieht jetzt so aus:

Vom ersten bis zum fünften Geburtstag

Auswahl der besten Rassen der Eirichtung

Wenn Sie eine Menge Eier erhalten und eine äußerst rentable Produktion erzielen möchten, müssen Sie die richtige Hühnerrasse auswählen. Es ist nicht immer notwendig, nur aus ausländischen Optionen zu wählen, da einheimische Geflügelzüchter anständige Hühnerrassen züchten, die den besten "Europäern" in der Eierproduktion in nichts nachstehen. Betrachten Sie die am besten geeigneten Optionen für unsere Klimazone:

  1. Schichten Loman Brown. Eine der beliebtesten Rassen auf dem Territorium Russlands und der Nachbarländer.Seit Dutzenden von Jahren haben sie nicht mehr den ersten Platz in der Wertung belegt und überraschen mit ihrer Eierproduktion jeden Geflügelhalter - etwa 315 Eier pro Jahr. Die Geschlechtsreife des Individuums beginnt in 4-5 Monaten, danach ist das Huhn 2-3 Jahre lang produktiv, und mit jedem Monat nimmt die Anzahl der gelegten Eier zu. Sie sind resistent gegen Krankheiten und haben eine sehr hohe Vitalität - fast alle Hühner überleben (98% der Sicherheit der Jungen). Der Hoden ist groß - bis zu 80 Gramm, außerdem verbraucht ein Huhn nicht mehr als 130 Gramm pro Tag.
  2. Niederländische Haysex-Schichten - kleine Individuen mit einem Gewicht von nur 1,5 bis 2 kg erreichen nach 120 bis 130 Tagen die Pubertät, wonach sie die Eierproduktion für ein Jahr rasch steigern. Eiproduktion von weißen Hühnern - 290 Eier pro Jahr, grau und braun - 320 Eier. Ein solcher Unterschied ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die ersteren einen großen Energieaufwand für die Erwärmung des Körpers während einer kalten Jahreszeit haben und daher ein wenig schlechter rasen. Das Ei ist relativ groß - bis zu 65-80 Gramm, hat eine harte Schale, was die Transportfähigkeit deutlich erhöht.
  3. Puschkin bunt. Eines der "hellsten" Hühner, das nicht nur wunderbar rauscht, sondern auch das Auge des Wirtes erfreut. Viele von ihnen enthalten nur zur Dekoration und Vielfalt des Wirtschaftsgerichts (zumal solche Dekoration noch einen guten Gewinn bringt). Die Eiproduktion dieser Art beträgt 315 Eier pro Jahr, das Gewicht eines Eies beträgt 75 Gramm. Hühner haben eine nordische, zurückhaltende Natur - stark, fest auf den Füßen, es ist wichtig, im Garten herumzulaufen und nicht im geringsten Lärm aufzuregen. Überleben des jungen Bestandes - 99%, Erwachsene - 95%. Es wird nicht empfohlen, diese Rasse mit einer anderen auf dem gleichen Gebiet zu kombinieren - der Vogel ist stolz, mag keine Unternehmen und kann Konflikte verursachen.
  4. Kuchinsky-Jubiläum. Universal Chicken - und Sie können ein Omelett aufbewahren und es bei Bedarf in die Suppe schneiden. Eines der besten fleischlosen HühnerDas bringt bis zu 240 Eier pro Jahr und nimmt schnell an Lebendgewicht zu. Das Huhn beginnt bereits im Alter von 5-6 Monaten den Wirt mit Eiern zu erfreuen (oder geht sofort in die Fleischrasse), beginnt kleine zu tragen - mit einem Gewicht von 60 Gramm. Bei richtiger Ernährung und Pflege beträgt das Überleben der Jungen 99%, die Sorte ist gut akklimatisiert, sie fühlt sich unter allen Bedingungen großartig an.

Sie müssen sofort entscheiden, zu welchen Zwecken Sie den Hühnerstall halten möchten, da der Unterschied zwischen den Ei- und Fleischrassen sehr groß ist (bis zu 100 Eier pro Jahr). Wenn Sie im Grunde nur das Nebenprodukt bekommen, ist es besser, ausländische Rassen zu bevorzugen. Wenn Sie lieber Hühnerfleisch essen oder verkaufen, ist es besser, Fleischzuchtrassen zu bevorzugen, die ein optimales Gleichgewicht zwischen Gewicht und Eierproduktion aufweisen.

Kümmern Sie sich um Hühner unter 1 Monat

Die Pflege von Hühnern ist ziemlich kompliziert, aber der Kauf eines reifen Individuums ist sehr teuer und kostet etwa 400-500 Rubel für 1 Stück. Deshalb ist es viel rentabler und einfacher, Hühner aus dem Brutkasten zu nehmen und sie 3-4 Monate vor dem Erwachsenenalter zu füttern. Wenn die Hühner in der gleichen Umgebung ununterbrochen wachsen und sich an den Hühnerstall gewöhnen, beginnen sie außerdem viel schneller zu fliegen, als wenn sie in einem neuen Lebensraum untergebracht würden.

Sie müssen die aktivsten und saubersten Personen auswählen - dann erhöhen sich Ihre Chancen, gesunde Hühner zu kaufen, erheblich. Jedes Küken muss laut und aktiv sein, auf Geräusche reagieren und sich darauf zubewegen. Wenn Sie auf die Box klopfen, sollten Raucher schnell auf Sie zukommen und extremes Interesse zeigen. Die Ärsche müssen trocken sein und die Flusen auf dem Bauch sind leicht und locker.

Das erste, was Sie brauchen, um den Vogel nach Hause zu bringen. Dazu benötigen Sie einen Karton mit Löchern an den Seiten und am Deckel, um eine gute Belüftung zu gewährleisten. Raucher lieben hohes Fieber, aber gleichzeitig sollte der Sauerstoff maximiert werden, sonst können sie ersticken.Während des Transports muss alle 15-20 Minuten eine Pause eingelegt werden, die Schachtel an der frischen Luft geöffnet und den Küken ein wenig Luft verschafft werden (5-10 Minuten).

Ab den ersten Tagen der Hühnerzucht ist es notwendig, maximalen Komfort und günstige Wachstums- und Entwicklungsbedingungen zu bieten, und zwar:

  1. Stellen Sie die Temperatur in den ersten 15 Tagen auf +28 ° C ein, während Sie das Verhalten der Hühner in der Kiste, im Raum oder in einem anderen Raum, in dem Sie sie anpflanzen, überwachen. Wenn ein Vogel in große Gruppen stolpert und sich an einem Ort versammelt - es ist kalt, muss die Temperatur leicht erhöht werden. Wenn die Kinder getrennt sitzen, träge aussehen und inaktiv sind - sie sind heiß, senken Sie die Temperatur. Sie müssen aktiv sein, rennen und quietschen.
  2. Die ersten Tage, um das beste Eigelb zu füttern, gehen Sie dann zur Hirse, und wenn die Küken ein wenig heranwachsen - grob oder Abfall aus dem Getreide. Es ist am besten, die Diät von Maisgrieß zu ergänzen, der nützlich ist und alle Vitamine enthält, die für die normale Entwicklung des Huhns notwendig sind.
  3. Eine Hecke, eine große Kiste, ein Raum oder eine Kiste (je nachdem, wo Sie sie aufbewahren) müssen zugfrei und mit einem warmen Boden sein. Kinder können sich erkälten, wenn sie erkältet sitzen oder sich im Zug befinden - achten Sie auf die Abwesenheit von Erkältung und lassen Sie bei jungen Menschen keine Unterkühlung zu.

Es ist notwendig zu kontrollieren, dass der Raum trocken ist, die Raucher immer voll sind (am einfachsten ist es, den Futterautomat aufzustellen) und ständigen Zugang zu Wasser haben - sie möchten oft das erste Mal trinken und es ist nicht zu leugnen, dass ihnen dies Vergnügen bereitet.

Wir wählen die richtige Ernährung für Erwachsene

Nachdem die Hühner 3-4 Monate bei Ihnen gelebt haben, beginnen sie zu reifen und zu traben. Allmählich werden alle Hühner Hühner, und für sie ist eine spezielle Diät erforderlich. Im Gegensatz zu Broilern, die für Fleisch angebaut werden, benötigen Legehennen ein ausgewogenes Futter, das nicht nur die Nährstoffe, sondern auch die für die richtige Entwicklung des Huhns erforderlichen Makronährstoffe enthält. Die Eierschale besteht fast ausschließlich aus Kalzium, das aus dem Körper des Huhns stammt. Es muss ständig nachgefüllt werden und dem Vogel eine Menge Vitamine geben.

Wenn die Schale weich wird - das ist der erste Grund für den Mangel an Vitaminen, genauer gesagt - Kalzium. Es ist notwendig, das Huhn Rotstar oder Foros zu trinken. Die traditionelle Ernährung jeder Schicht ist sehr unterschiedlich und sollte enthalten: Fischmehl, Phosphate, Kuchen aus Sonnenblumen, Raps und Soja, eine Getreidemischung aus Gerste, Weizen und Zhyt. Das Beste ist, wenn Sie noch 200-300 Gramm Futterkreide pro Monat hinzufügen - dies ist eines der nützlichsten Mineralien für die Bildung von Eierschalen.

Sie können auch Nährstoffmischungen kaufen, die bereits speziell für Schichten entwickelt wurden - sie enthalten die optimale Menge des am meisten benötigten Futters. Solches Essen ist einfach perfekt für sie, aber es ist ziemlich teuer - 450-500 Rubel für einen Beutel von 50 kg. Beim Kauf einer großen Charge (ab 1 Tonne) können Sie bis zu 50% des Geldes sparen. Wenn Sie einfache arithmetische Berechnungen durchführen, können Sie bestimmen, dass durchschnittlich pro Jahr für den Inhalt von 1 Huhn 3 Rubel pro Tag benötigt werden. Ob es sich lohnt, vollwertige Mischfuttermittel zu verwenden oder sie mit günstigeren Mischungen zu füttern, die unabhängig voneinander vervollständigt werden können - jeder Geflügelzüchter entscheidet für sich. Aber in jedem Fall funktioniert es nicht, nur das Getreide zu füttern - es müssen Knochenmehl, Fisch, Kreide und Mineralien hinzugefügt werden, sonst wird das Huhn viel kleiner und die Eigröße wird kleiner als erwartet.

Merkmale des Designs der Hühnerstall und Nester

Nester können absolut beliebig in Bezug auf die Form erstellt und an einer für Sie geeigneten Stelle platziert werden. Hauptsache, Sie befolgen immer die folgenden Platzierungsregeln:

  1. Legen Sie niemals Nester in Zugluft - Hühner traben erst, wenn Sie sich nicht mehr wohl fühlen. Das Huhn soll die Wärme und Behaglichkeit spüren, dann wird es Ihnen mit einer guten "Ernte" gefallen.
  2. Installieren Sie jedes Nest separat. Es ist besser, wenn es von allen Seiten vom Raum abgezäunt ist. In diesem Fall wird der Vogel immer mehr fliegen.
  3. Stellen Sie den Hühnerstall lärmfrei auf und achten Sie auf eine für die Eiablage akzeptable Temperatur von + 23-25 ​​° C. Der Korb muss kompakt sein.
  4. Die Sitzstange sollte nicht größer als 40 x 40 cm und besser 30 x 30 cm sein und eine Seitenhöhe von mindestens 6 cm aufweisen, damit die Hoden beim Klettern und Krabbeln des Huhns nicht ausrollen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass der Vogel instinktiv auf der Suche nach neuen Nachkommen ist, sodass er nur dann produktiv ist, wenn er ein Höchstmaß an Sicherheit, Komfort und Sicherheit für zukünftige Hühner empfindet.

Der Boden im Hühnerstall besteht am besten aus Ton, da Beton und ähnliche Materialien im Winter sehr kalt sind. Sie können einen Holzfußboden herstellen und bis zu 5 bis 6 Zentimeter Holzspäne darüber gießen, damit die Hühner einen Platz zum Graben haben und sich „aktiv“ ausruhen können. Um ein "freundliches" Team im Hühnerstall zu bilden, müssen Sie die Nester richtig organisieren - alle müssen sich auf der gleichen Höhe befinden, sonst teilen sich Ihre Hühner in verschiedene "Klassen" auf. Je höher das Huhn, desto deutlicher fühlt es sich an. Sie werden um einen Platz höher kämpfen und ihre Vorgängereier aus dem Nest werfen.

Im Stall muss sein:

  1. Mehrere kleine Fenster, durch die tagsüber das Licht fällt. Der Vogel fühlt sich viel wohler, wenn sich in der Nähe ein heller Raum befindet und sein Nest im Schatten liegt.
  2. Futtertrog, um bei schlechtem Wetter im Hühnerstall fressen zu können.
  3. Heizung Besonders relevant in der kalten Jahreszeit - es erhöht die Eiproduktion erheblich, wenn es in Innenräumen eine Temperatur von mindestens +15 ° C bietet.
  4. Eine Tür für Schichten, durch die sie hinausgehen. Es sollte klein sein (25 cm Höhe reichen aus), um die Wärme im Raum so weit wie möglich zu halten. Es ist möglich, eine Plane oder ein anderes Material daran aufzuhängen, durch das das Huhn zur Seite kriechen kann - dieses Design schützt den Raum vor Wind und Kälte.
  5. Trinkschale Liter für 5, nicht mehr, damit Sie Hühner ständig mit frischem Wasser übergießen können, besonders an einem Sommertag, an dem sie 10-12 Mal an eine Wasserstelle kommen können.

Wenn Sie alles richtig machen und die Interessen der Hühner berücksichtigen, werden Sie mit Sicherheit von ihrer Produktivität begeistert sein.

Krankheitsvorbeugung und wie sie die Vogelproduktion beeinflussen können

Auf dem Weg zu einem effektiven Unternehmen können Sie mit großen Problemen konfrontiert werden - der Krankheit der Hühner. Leider ist niemand dagegen gefeit, da Viren überall sind und Sie nur die Immunität der Schichten erhöhen und die Brutstätten schädlicher Bakterien beseitigen können. Wenn der Vogel jedoch krank wurde, sollte er so schnell wie möglich geheilt werden und daran gehindert werden, das Virus zu verbreiten. Hauptkrankheiten der Schichten:

  • Kokzidiose Eine sehr häufige Erkrankung, insbesondere bei Hühnern unter 20 Tagen, tritt jedoch häufig auch bei Personen im Alter von zwei Monaten auf. Die Hauptsymptome: absoluter Appetitlosigkeit (essen Sie nicht einmal Ihr Lieblingsessen), Lethargie, die Flügel werden auf den Boden gesenkt und fallen von den Füßen. Eines der Hauptsymptome ist Durchfall. Zur Prophylaxe wird dem Futter Furazolidol oder Norsulfazol zugesetzt. Wenn der Vogel krank ist und nicht fressen möchte, verdünnen Sie 5-10 Gramm der Droge pro 100 Gramm Wasser und gießen Sie sie in den Mund. Ja, füllen Sie es auf - öffnen Sie den Schnabel mit einer Pinzette oder Schrott und gießen Sie die Zubereitung mit einer Pipette oder Birne ein. Nestling "heilen" in ein paar Tagen, wenn nicht sogar von der Medizin, so aus Angst vor einem solchen Eingriff.
  • Pasteurellose. Eine sehr häufige Erkrankung bei erwachsenen Hühnern. Hühner erleben es gut und die Sterblichkeit liegt bei nur 30-40%, Erwachsene sterben fast alle.Zeichen: Hühner laufen nicht, sitzen alleine an verschiedenen Orten, träge, essen nicht, oft kommt Schaum aus dem Schnabel. Es wird durch die Einführung von intramuskulären Antibiotika und Medikamenten durch einen Tierarzt behandelt. Die Volksmethode ist, 20-30-30 Gramm Wodka zur Desinfektion in den Vogelschnabel zu gießen, wie im Fall von Kokzidiose. Die Behandelbarkeit beträgt 50%.
  • Helminthiasis Helminthen kommen nicht nur bei Tieren und Fischen vor, sondern auch bei Hühnern. Sie sind parasitär im Darm und in den Organen des Geflügels. Kranke Menschen essen nicht gut, die Eiererzeugung und die Aktivität sind erheblich reduziert. Zur Vorbeugung können Sie Drontal oder Junior singen.
  • Einmalige Abnahme der Produktivität. Es kommt oft vor, dass das Huhn aktiv und gesund ist, keine Anzeichen von Besorgnis zeigt, aber überhaupt nicht oder nur sehr selten getragen wird. Praktisch bis zu 5% haben solche Probleme und, wie die Praxis zeigt, kommt sehr schmackhafte Suppe, Gelee, heiß und kalt, aus ihnen heraus, weil Sie sowieso nicht auf Eier von ihnen warten werden.

Wenn Sie die Hühner jedoch immer mit Vitaminpräparaten füttern (Fertigmischungen werden verkauft), ihnen während des Futters Gemüse beifügen sowie die Trockenheit und gute Belüftung im Hühnerstall überwachen, werden die Hühner fast nie krank.

Die wichtigsten "Gebote" Geflügel

Damit das Geschäft rentabel wird und Sie das ganze Jahr über viele Eier bekommen, müssen Sie sich an die Grundregeln eines erfolgreichen Geflügelhalters erinnern:

  • Sie können Hühner nicht überfüttern. Plumpe "Bälle" werden Sie mit einer guten Eiproduktion nicht zufrieden stellen, im Gegenteil - sie werden oft krank, werden träge und faul. Und wem hat Adipositas geholfen?
  • Geben Sie den Hühnern von 8 bis 16 Uhr eine „ruhige Stunde“ und stören Sie sie nicht umsonst - sie sind mit wichtigen Geschäften beschäftigt. Wenn Sie viel Lärm machen und die intime Atmosphäre stören, trägt das Huhn an diesem Tag kein Ei.
  • Im Hühnerstall eine günstige Temperatur von + 20-25 ° C vorsehen. Wenn es sehr heiß ist - der Vogel fühlt sich schlecht, läuft ständig, um Wasser zu trinken und versucht, auf die Straße zu laufen. Wenn es sehr kalt ist, wird gewartet, bis die Temperatur eine für Mauerwerk akzeptable Temperatur erreicht.

Tatsächlich hängt die Eiproduktion von Hühnern zu 80% von den Bedingungen ab, die Sie für sie schaffen, und nicht von einer bestimmten Rasse oder anderen, weniger wichtigen Faktoren. Holländische Bauern geben sehr oft Musik in Hühnerställen, hauptsächlich Mozart, und in der Praxis haben sie bewiesen, dass Einzelpersonen 11–14% mehr Eier geben als diejenigen, die unter den gleichen Aufenthaltsbedingungen einfach in einem schallisolierten Schuppen sitzen. Auf dem Territorium der Russischen Föderation werden solche Methoden zur Erhöhung der Eierproduktion in der Fabrik noch nicht praktiziert, aber der Zusammenhang zwischen dem Komfort des Vogels und seiner Produktivität ist seit langem bewiesen.

(13 Bewertungen, Durchschnitt: 3.5 von 5)

Durch die Zucht von Hühnern und Hühnern auf privaten Farmen können die Besitzer das ganze Jahr über mit frischen Eiern und Fleisch versorgt werden. Die Eiproduktion und die Muskelmasse von Hühnern hängen direkt von den Bedingungen ihrer Haltung und der Qualität des Futters ab.

Es ist wichtig, die Hühnerrasse für die Zucht und die Art ihrer Haltung zu wählen.

Wo soll ich anfangen?

Geflügelanfänger müssen sich zunächst über die Zuchtziele für einheimische Hühner entscheiden. Die Ziele der Hühnerzucht können sein:

  • Fleisch holen
  • Eier holen
  • Anbau und Verkauf von Hühnern,
  • Dekorative Ziele.

Nicht nur die Wahl der Rasse, sondern auch die Art der Unterbringung der Hühner sowie die Anzahl ihrer Nutztiere hängen von den Zielen ab.

Erwerben Sie für die Zucht bessere Tag Hühner von vertrauenswürdigen Züchtern. Beim Kauf von erwachsenem Geflügel an unerfahrene Geflügelhalter verkaufen die Märkte häufig ältere Menschen, deren Fleisch zäh ist und deren Eierproduktion gering ist oder fehlt.

Wahl der Rasse

Wenn der Hauptzweck der Hühnerzucht die Gewinnung von Eiern ist, sollten Sie für die Zucht die Eierrassen der Vögel wählen. Diese Rassen umfassen:

  • Russisch weiß,
  • Kuchinsky-Jubiläum
  • Rotschwanz,
  • Loman Brown,
  • Rhodonit
  • Beingorn
  • Oryol,
  • Klein

Hühner oviparer Rassen sind zwischen sechs und sieben Monaten alt und erbringen bis zu dreihundert Eier pro Jahr, haben aber ein relativ geringes Gewicht - zwischen zwei und vier Kilogramm, und ihr Fleisch ist nur für Brühe geeignet.

Hühnerrasse Leggorn beginnt bereits ab 4 Monaten zu rasen. Die Eierproduktion der deutschen Rasse Broma Brown erreicht 330 Eier pro Jahr, aber die Erhaltung dieser Rasse erfordert eine gute Erwärmung des Hühnerstalles im Winter. Hühner der Kleinen Rasse haben keine hohe Eiproduktion (bis zu 240 Eier pro Jahr), tragen aber die größten Eier mit einem Gewicht von bis zu 80 Gramm.

Hühnerfleischrassen haben nur wenige Eier (ca. 100 Stück pro Jahr), nehmen aber schnell an Gewicht zu. Das Durchschnittsgewicht von Fleischhühnern liegt zwischen 3,5 und 7 kg. Zu den beliebtesten Fleischrassen zählen:

Rasse Bharama ist in Russland wegen seiner guten Kältetoleranz und der Fähigkeit, sich schnell an verschiedene Haftbedingungen anzupassen, beliebt. Das Gewicht der Erwachsenen erreicht im vierten Monat der Mast fünf Kilogramm.

Für den Verzehr von Nahrungsfleisch sind Hühner eine Art von Orpington, da ihr Fleisch das magerste und leicht verdaulichste unter den Fleischrassen ist.

Eine Kompromissmöglichkeit wäre die Wahl der Fleischzuchtrasse für die Zucht, da Hühner solcher Rassen bei relativ hoher Eiproduktion ein gutes Gewicht gewinnen. Fleischbrechende Rassen sind:

  • Maifeiertag,
  • Bress Gallic,
  • Kutschinski,
  • Plymouth,
  • Sussex.

Die beliebteste Fleischzuchtrasse ist Bress-Gallic wegen ihrer guten Ausdauer und Produktivität. Das Gewicht der Hühner der Bress-Gallic-Rasse beträgt 5 Kilogramm bei einer Eierproduktion von 190 bis 220 großen Eiern pro Jahr.

Wahl des Zimmers

Der nächste Schritt nach der Auswahl der Rasse ist die Wahl der Hühnerhaltungsmethode. Es gibt drei Hauptmöglichkeiten:

  • Freilandhaltung,
  • In Nestern mit Voliere,
  • In speziellen Zellen.

Freilandhaltung bedeutet, Hühner in einem offenen Hühnerstall mit Sitzstangen und einer großen Schicht Streu zu halten. Hühner können frei nach draußen gehen und zum Gelände laufen. Diese Methode eignet sich für die Haltung einer kleinen Anzahl von Hühnern (bis zu 20 Individuen) in ländlichen Gebieten.

Die Haltung von Fleischrassen aus Freilandhaltung ist unerwünscht, da der Vogel aufgrund der hohen Beweglichkeit an Gewicht verliert und die Futterkosten erheblich erhöht werden müssen.

Für Hühner von Eiern ist das freie Gehen besser geeignet, da sich die Mobilität positiv auf die Eiproduktion von Vögeln auswirkt und der Überfluss an natürlichen Nahrungsmitteln in Form von Grünpflanzen, Insekten und kleinen Kieselsteinen die Schichten mit Vitaminen und Kalzium für die Schale versorgt.

Hühnernester sind überdachte Kästen im Innen- oder Außenbereich, die in Hühnerställen installiert sind. Normalerweise wird an solchen Hühnerställen ein kleines (3 mal 5 Meter) Gehäuse aus Metallgitter für Sommergeflügel angebracht.

In den Hühnerkäfigen beträgt die höchste Dichte der Geflügelhaltung bis zu 12 Individuen pro Quadratmeter. Ein sesshafter Lebensstil mit Hühnerzellen ermöglicht eine schnelle Gewichtszunahme bei fleischigen Hühnerrassen, ist jedoch für Eierrassen kontraindiziert, da sie aufgrund der eingeschränkten Beweglichkeit der Henne fettleibig sind und Schwierigkeiten haben, Eier zu legen.

Es ist wichtig zu bedenken, dass die Aufbewahrung von Geflügel in Käfigen eine regelmäßige Desinfektion der Zellkäfige und eine gute Belüftung des Raums erfordert, da eine große Vogeldichte zusammen mit hoher Luftfeuchtigkeit zur Ausbreitung von Infektionen und zum Tod des Hühnerviehs führen kann.

Merkmale des Inhalts von Hühnern

Es ist vorzuziehen, die Hühner der Eierrasse auf dem offenen Feld oder in den Nestern mit einer kleinen Voliere zu halten. Es gibt drei Möglichkeiten, Küken für die Fortpflanzung von Geflügel zu erhalten:

  • Jung einkaufen
  • Inkubation in einem Inkubator
  • Schlüpfen mit einer Henne.

Der Kauf eines eintägigen Besatzes ist eine schnelle und bequeme Möglichkeit, den Bestand an Geflügel zu erhöhen. Es besteht jedoch die Gefahr, dass kranke Hühner und Junghennen von skrupellosen Züchtern erworben werden.Um dies zu vermeiden, ist es erforderlich, vom Verkäufer Veterinärkontrollzertifikate anzufordern und auf das Aussehen der Hühner zu achten - sie sollten nicht nass oder schmutzig sein.

Die Vermehrung von Hühnern mit Hilfe eines Brutschranks ermöglicht es Ihnen, jung zu werden, ohne die Schichten von der Eiablage zu entfernen. In den Brutschränken werden befruchtete Eier einundzwanzig Tage lang bei etwa 38 Grad gehalten, wonach die Küken aus den Eiern schlüpfen. Es ist zu beachten, dass die Verwendung eines Brutschranks vom Geflügelhalter einen verantwortungsvollen Umgang und Erfahrung erfordert.

Der sparsamste Weg, Hühner zu bekommen Schlüpfen ist ihre Henne. Um die Küken zu inkubieren, muss die Henne ruhig gehalten werden, indem sie in einiger Entfernung von anderen Hennen aufgestellt wird.

Es ist wichtig zu bedenken, dass zur Befruchtung der Eier ein Individuum pro 8-12 Hennen in der Hahnpopulation gehalten werden muss.

Fütterung und Pflege

Um eine hohe Eiablage der Hühner zu gewährleisten, müssen einige wichtige Regeln für ihre Erhaltung beachtet werden:

  • Komfortable Zimmer,
  • Ausgewogene komplexe Ernährung,
  • Die richtige Art der Beleuchtung und Belüftung,
  • Schutz bieten
  • Krankheitsvorbeugung.

Wenn die Vögel das ganze Jahr über gehalten werden, sollte der Raum isoliert werden, da bei Temperaturen unter +8 Grad die Hühnerproduktionsrate stark abfällt. Zum Schutz vor Kälte wird empfohlen, die Nester im Hühnerstall in einer bestimmten Höhe vom Boden aufzustellen und nicht direkt an den Wänden zu befestigen. Die Verwendung des Eingangsvorraums und der Infrarotstrahler trägt auch dazu bei, im Winter warm zu bleiben.

Zum Füttern der Hühner können Sie verwenden:

  • Selbstgemachtes Futter,
  • Fabrik futtermittel,
  • Getreidefutter.

Getreidefutter eignet sich vor allem für offene Hühner, in denen Schichten aufgrund der natürlichen Nahrung die fehlenden Vitamine und Spurenelemente aufnehmen können. Mischfutter ist eine Mischung aus zerkleinertem Getreide mit Zusatz von Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen. In der Nesting-Methode ist das Halten des Futters die beste Lösung.

Es ist wichtig, genügend kalziumreiche Mineralien im Futter für die Eiablage beizubehalten, was für die Bildung von Eierschalen im Hühnerkörper notwendig ist. Der Mangel an Kalzium in der Nahrung kann dazu führen, dass Hühner Eier spucken.

Ideal zum Füttern von Hühnern Brei - Es ist ein Mischfutter, gefüllt mit warmem Wasser oder Milchcreme. Um es zu machen, müssen Sie die folgenden Zutaten mischen:

  • Zerkleinerte Gerste - 500 g,
  • Sonnenblumenkuchen - 200 g,
  • Fleisch mit Knochen oder Fischmehl - 80 g,
  • Schnittgrün - 50 g,
  • Gekochte Möhren, gehackt 120 g,
  • Muschelschalen zerkleinert - 50 g.

Nach dem Mischen gießen Sie Wasser (200-300 ml), bis sich ein dicker, bröckeliger Brei bildet.

Reste von nicht gefressenem Brei können nicht länger als eine Stunde gelagert werden. Daher ist es wichtig, die Menge der Zutaten im Voraus anhand der Anzahl der Vögel zu berechnen. Ein Erwachsener benötigt zweimal täglich 70-80 Gramm Fertigfutter.

Ein ausgewachsenes Huhn trinkt täglich einen halben Liter Flüssigkeit, daher sollten Trinker mit frischem Trinkwasser im Hühnerstall untergebracht werden. Saug- oder Saugertrinker bieten einen dosierten Wasserfluss und erfordern tagsüber keine Wartung.

Das Vorhandensein eines ganzen Tages (12-14 Stunden) unterstützt das Wohlbefinden und die hohe Eiproduktion des Vogels. Wenn Hühner in die Nester gelegt werden, ist daher eine künstliche Beleuchtung mit einer Leistung von 100 W pro 4 Quadratmeter erforderlich. Meter Raum. Die Installation von lichtempfindlichen Geräten und Timern hilft, den Lichtmodus im Winter beizubehalten.

Beim Aufstellen des Geheges ist es wichtig, die Sicherheit der Hühner zu gewährleisten. Metallgitterstücke sollten keine scharfen Kanten haben, an denen sich Vögel verletzen können. Das Vorhandensein einer Streifen- oder Pfahlgründung verhindert, dass Nagetiere, die Eier fressen, in die Voliere und den Hühnerstall gelangen.

Die richtige Lage des Hühnerstalles und der Voliere wirkt sich direkt auf die Eiproduktion von Hühnern aus.Die Grundvoraussetzungen für einen Hühnerstall sind:

  • Ruhiger Ort
  • Höhe,
  • Gutes Licht.

Die Lage des Hühnerstalles in der Nähe der Straßen ist nicht akzeptabel, da das Vorhandensein von Fremdgeräuschen die Produktivität von Hühnern verringert und Vertreter der Leggorn-Eier tragenden Rasse dazu neigen, in Lärmhysterie zu verfallen.

Die Position des Hühnerstalles auf einem Hügel hilft, Feuchtigkeit aufgrund der Ansammlung von Regen oder Schmelzwasser in der Voliere oder der Benetzung der Hühnerstall-Einstreu zu vermeiden.

Es ist wichtig zu bedenken, dass sich die Ausgangstür des Hühnerstalles und der Voliere auf der Südseite befinden sollte und der Bau des Hühnerstalles im Schatten großer Gebäude ebenfalls vermieden werden sollte.

Merkmale des Inhalts von Broilern

Broiler sind Hühner, die durch eine Methode der schnellen Intensivmast innerhalb eines Zeitraums von nicht mehr als 45 Tagen bis zu einem Gewicht von 2 kg aufgezogen werden.

Üblicherweise werden für die Broilerzucht Hühner aus der Kreuzung der Fleischrasse Cornish und der Fleischrasse Plymouth verwendet. Broiler-Hühner, die aus einer solchen Kreuzung resultieren, nehmen schneller an Gewicht zu als jede einzelne Fleischrasse, aber diese Fähigkeiten werden nicht vererbt.

Die Kreuzung von Hühnern verschiedener Rassen ist für Geflügelanfänger unerschwinglich. Daher ist es besser, eintägige Hühner von speziellen Züchtern zu kaufen.

Vor- und Nachteile von Haushühnern

Die Hauptvorteile der inländischen Zucht von Hühnern und Masthühnern sind:

  • Natürliches Fleisch und Eier bekommen
  • Persönliche Kontrolle über den Prozess der Hühnerzucht,
  • Die Fähigkeit, zusätzliche Produkte zu erhalten.

Das Fleisch von Hühnern, die auf einem privaten Bauernhof gezüchtet werden, unterscheidet sich geschmacklich erheblich vom gekauften, und dies zu Lasten besserer Bedingungen als in großen Geflügelfarmen. Zu Hause ernähren sich Vögel nicht übermäßig mit Antibiotika und Wachstumshormonen, so dass das Fleisch solcher Vögel für die diätetische Ernährung besser geeignet ist.

Die Eigentümer von landwirtschaftlichen Betrieben können zusätzliche Einnahmen erzielen, indem sie Hühnerfedern zum Füllen von Kissen und Hühnermist als wertvollen organischen Dünger verkaufen.

Es versteht sich, dass die Pflege von Hühnern zu Hause eine ständige Überwachung durch den Geflügelhalter erfordert, selbst wenn moderne automatische Geräte verwendet werden, deren Installation nicht billig ist. Daher ist es sinnvoll, Hühner zu Hause zu züchten, wenn langfristig ein ganzjähriger Inhalt erwartet wird.

Somit ist die Heimmethode der Hühnerzucht für diejenigen geeignet, die dauerhaft in ihrem Haus mit einem Grundstück leben, und ist für Sommerbewohner, die nur Sommer in ihrem Haus verbringen, wirtschaftlich nicht machbar.

Hühnerfleisch, Hühnereier sind gesunde Lebensmittel, die jeder auf dem Tisch hat. Daher ist die Hühnerzucht nicht nur rentabel, sondern auch bezahlbar. Bevor Sie sich jedoch für die Hühnerzucht entscheiden, sollten Sie sich noch eingehend mit allen Nuancen der Hühnerzucht, -haltung und -aufzucht befassen.

In diesem Artikel werden wir über das Züchten von Hühnern zu Hause für Anfänger sprechen, lernen, wie man Hühner züchtet, warum Hühner diffamieren, was man Broilern gegen Durchfall gibt und über andere dringende Probleme.

Wie wählt man Hühner beim Kauf?

Das Anbauen von Hühnern aus einem Brutkasten zu Hause ist ein rentables Geschäft, da Sie neben Fleisch und Eiern auch die Federn von Vögeln und Mist erfolgreich als organisches Düngemittel einsetzen können. Damit dies jedoch von Vorteil ist, müssen die richtigen Hühner ausgewählt werden.

Der richtige Zeitpunkt, um Küken zu kaufen, ist April bis Mai.. Es ist ratsam, tägliche Küken zu erwerben. Es ist besser, Küken in Geflügelfarmen zu erwerben, da an diesen Orten garantiert ist, dass die Menschen gesund und stark sind. Um jedoch Küken auswählen zu können, ist es erforderlich, die Auswahlnuancen zu kennen, die vom Alter des Individuums abhängen.

Um sich beim Kauf nicht zu irren und gesunde Eintagsküken zu erwerben, müssen Sie eine Reihe von Kriterien für das Aussehen junger Menschen beachten:

  1. Küken muss getrocknet werdengesund und aktiv
  2. Pooh sollte nicht zusammengeklebt werden. In Erscheinung er muss flauschig seinohne Schmutz und Trümmer
  3. Im täglichen Nachwuchs zum Zeitpunkt des Verkaufs Nabelschnur sollte überwachsen,
  4. Achten Sie darauf, die Nabelschnur sorgfältig zu untersuchen. Wenn es eine Entladung hat, dann sollte dieser Junge nicht gekauft werden. Die Entlassung ist das erste Anzeichen einer Infektionskrankheit,
  5. Cloaca muss sauber sein, rosa Farbe mit einer feuchten Struktur. Es sollte kein Schmutz sein, Spuren von Müll,
  6. Küken sollten sein Reaktion auf Geräusche,
  7. Der Rücken sollte gerade sein,
  8. Der Kopf muss flach sein,
  9. Glatter und regelmäßiger Schnabel mit pigmentierter Struktur.

Nur geschlüpfte Broiler

Manchmal kaufen Geflügelhalter einwöchige Küken, um Geld und Zeit zu sparen. Dies ist jedoch nicht immer die richtige und richtige Entscheidung. Jugendliche in diesem Alter sind anfällig für Krankheiten. Außerdem sind ihre Körper schwach und schwach.

Wenn Sie sich jedoch für den Kauf von wöchentlichen Hühnern entschieden haben, sollten die folgenden Auswahlkriterien berücksichtigt werden:

  • Einzelpersonen müssen sein aktiv und gesund
  • Gefieder sollte flauschig sein, kein Schmutz, keine Einstreu
  • Der Bauch sollte sich weich anfühlen,
  • Der Kopf ist gerade, proportional,
  • Schnabel gerade mit pigmentierter Struktur,
  • Gute Reaktion auf Geräusche
  • Muss schon ausgearbeitet sein Hackreflex
  • Die Flügel sollten fest an den Körper gedrückt werden,
  • Die Kloake sollte sauber und rosa sein, ohne Schmutz und Sekrete.

Einmonatige Küken werden selten zur Scheidung gekauft. Aber einige Bauern glauben das immer noch Während dieser Zeit überleben die Menschen besser und haben eine Immunität gegen Infektionskrankheiten entwickelt. Vielleicht stimmt das, aber traue diesem Kriterium nicht. Manchmal erkranken Monatskranke viel häufiger.

In jedem Fall sind die Kriterien für die Auswahl der monatlichen Küken dieselben:

  1. Aktivität und Mobilität
  2. Gute Reaktion auf Geräusche
  3. Gefieder - flauschig, ohne Schmutz, Kot, mit einer glatten Struktur,
  4. Der Bauch sollte eine weiche Textur haben,
  5. Der Kopf muss flach und verhältnismäßig sein,
  6. Die Rechnung sollte einen glatten Umriss mit einer pigmentierten Struktur haben,
  7. Küken sollten schon gut entwickelt sein. Hackreflex,
  8. Es lohnt sich, auf die Flügel zu achten, sie sollten fest an den Körper gedrückt werden,
  9. Die Kloake sollte sauber, rosafarben und frei von Schmutz- und Abflussflecken sein.

Frisch geschlüpfte Küken im Stall

Merkmale Luke mit einer Henne für Anfänger

Wie züchte ich ein Huhn aus einem Ei zu Hause ohne Inkubator? Einige erfahrene Landwirte ziehen es vor, unter der Henne zu brüten, da dies ein natürlicher Vorgang ist.

Es ist erwähnenswert, dass die Definition eines brutbereiten Huhns keine Schwierigkeiten verursacht. Es ist ratsam, auf das Verhalten von Hühnern zu achten. Wenn die Henne plötzlich längere Zeit nicht aus dem Nest kommt oder über Nacht dort bleibt, ist der Inkubationstrieb wahrscheinlich in ihr geweckt.

Aber lege dich nicht sofort unter ihre Eier, Es ist ratsam, das Verhalten einer Person für einige Zeit zu beobachten. Sie müssen das Huhn herum sitzen lassen. Die fertige Henne, die inkubiert werden soll, macht beim Herausziehen aus dem Nest ein sprudelndes Geräusch und eilt mit allen Kräften zurück, um in das Nest zu inkubieren. In diesem Fall ist der Anbau von Eintagsküken zu Hause recht wirtschaftlich.

Abhängig von der Masse des Individuums darunter lagen 11 bis 21 Eier. Der Inkubationsort muss von den übrigen Hühnern getrennt sein. Für den Inkubationsort können Sie einen separaten Käfig verwenden oder ein Nest in einer dunklen Ecke des Hühnerstalles aufstellen.

Achten Sie darauf, die Henne zu fütterndamit sie nicht an Hunger und Erschöpfung stirbt, was häufig vorkommt. Es ist notwendig, das Huhn zu zwingen, es aus dem Nest zu nehmen und es zweimal täglich mit Wasser zu füttern.

Hühner mit einer Henne schlüpfen in 20-21 Tagen. Manchmal kann eine Henne, ohne auf einen vollständigen Schlupf zu warten, die restlichen Eier werfen und mit den bereits geschlüpften Individuen spazieren gehen.Um diesen unangenehmen Problemen vorzubeugen, werden die bereits gezüchteten Individuen in einer Kiste oder an einem warmen Ort abgestellt und eine Lampe darüber installiert. Nach 22-23 Tagen ist die Familie vereint.

Vorteile:

  • Natürlicher Prozess
  • Hohe Überlebensrate
  • Die Küken aus der Zeit der Zucht und in der Folgezeit sind zusammen mit der Henne,
  • Sparsam. Diese Methode erfordert relativ geringe finanzielle Kosten.

Nachteile:

  • Langer Prozess
  • Geringe Anzahl von Jungtieren pro Saison
  • Es besteht die Möglichkeit während der Inkubation der Hühnereier,
  • Der Entzug von Hühnern auf diese Weise kann nur einmal pro Saison und nur bei warmem Wetter erfolgen.

Fütterung von Masthühnern, die in einem Brutkasten geschlüpft sind

Merkmale von wachsenden Hühnern im Brutkasten zu Hause und deren Fütterung

Das Züchten von Hühnern mit einem Brutkasten ist sehr gefragt, und dafür sprechen die Vorteile des Züchtens von Hühnern nach einem Brutkasten, unter denen die wichtigsten hervorzuheben sind:

  1. Günstige Anwendung. In einer Saison wird der Inkubator bis zu 10 Mal verwendet,
  2. Einfache Bedienung. Mit diesem Gerät ist es einfach zu handhaben, es muss nicht gefüttert und bewässert werden, und es besteht kein Grund zur Sorge, dass die Henne Eier schneidet.
  3. Zu einer Zeit können Sie 50 Eier und mehr legen,
  4. Das ganze Jahr über Küken. Diese Geräte bieten alle Funktionen für die Ausgabe im Winter und Sommer.

Abhängig von den Funktionen sind die Inkubatoren mechanisch, manuell und automatisch.

In einem manuellen Inkubator wird jedes Ei manuell gewendet.. Die Verwendung eines mechanischen Inkubators entspricht fast der eines Handinstruments. In dieser Art von Inkubator wird jedoch nicht ein Ei gedreht, sondern alle auf einmal. Darüber hinaus liegt die Einhaltung der Feuchtigkeits- und Temperaturregelung bei beiden Gerätetypen vollständig beim Eigentümer.

Geräte mit automatischer Eierumdrehung vereinfachen jedoch das Leben des Landwirts erheblich, da ein digitaler Thermostat installiert ist. Während der Eiablage muss eine bestimmte Temperatur eingestellt werden, die während der nachfolgenden Inkubationszeit stabil bleibt.

Wenn die Temperatur stark ansteigt oder abfällt, gibt der Mechanismus ein scharfes Geräusch von sich.. Außerdem werden die Eier jede Stunde gewendet, wodurch verhindert wird, dass der Embryo an der Schale haftet, und die Überlebensrate der Hühner erhöht wird. Diese Geräte sind jedoch teuer. Aber nur so können Sie gesunde Hühner züchten.

Ordnungsgemäße Pflege von frisch geschlüpften Masthühnern

Haftbedingungen

  1. Ein wichtiger Zustand des Zimmers ist Sauberkeit. Achten Sie darauf, dass Sie jeden Tag an dem Ort putzen, an dem die Küken untergebracht sind. Ansonsten können Infektionen in einem nicht gereinigten Bereich schnell auftreten.
  2. Befindet sich ein Wurf im Haus, so wird dieser regelmäßig gewechselt. Es sollte immer sauber und trocken sein.
  3. Es ist nicht wünschenswert, dass am Haftort eine große Anzahl von Vögeln vorhanden ist. Es ist wichtig, jungen Tieren Freiraum zu geben, damit sie frei gehen, rennen und alle motorischen Funktionen voll ausüben können.
  4. Anzahl der Tiere hängt direkt von der Gegend ab, in der die Küken gehalten werden.

Es ist nicht notwendig, die Küken ständig im Haus zu halten. Es ist regelmäßig erforderlich, das Vieh zum Gehen auf die Straße zu bringen, vorzugsweise jedoch mit einer Lebensdauer von 2 Monaten. Frische Luft, zusätzliches Grünfutter sind die Hauptbedingungen für die vollwertige Arbeit aller Geflügel-Verdauungsorgane.

Die zweite wichtige Bedingung für die Haltung von Küken ist das Licht. Die Dauer des Tageslichts hängt vom Alter der Jugendlichen ab.

Seit den ersten Tagen des Lebens des Huhns, es ist notwendig, die tageslichtdauer auf mindestens 18 stunden zu halten. Dieser Wert wird dann auf 10 Stunden reduziert, bevor die Küken 4 Monate alt werden.

Diese Zahlen hängen nicht von der Art der Hühnerrasse ab.Außerdem ist es völlig unwichtig, wofür der Vogel angebaut wird - für Eier oder Fleisch sollte dieser Indikator unverändert bleiben. Die Länge des Tageslichts in der Winterzeit kann durch die Anwesenheit in dem Raum, in dem die Individuen gehalten werden, zusätzliche Beleuchtung aufrechterhalten werden.

Temperatur für die Zucht gesunder Individuen

Temperaturparameter hängen vom Alter des Vogels ab:

  • Für Tagespersonen bis zum Alter von 5 Tagen wird ein geeignetes Temperaturregime im Raum mit +32 Grad Celsius angenommen.
  • Mit dem Einsetzen von 6 Lebenstagen und bis zu 9 Tagen sinkt die Temperatur allmählich auf +28 Grad Celsius.
  • Von Tag 10 bis Tag 20 sinkt das Temperaturregime um weitere 3 Grad +25 Grad Celsius.
  • In der Folgezeit sollte die Temperatur von +20 Grad bis 24 Grad Celsius gehalten werden.

Das Aufrechterhalten des optimalen Temperaturniveaus kann durch Anzünden von Lampen erreicht werden. Im Winter können Sie zusätzlich Heizungen installieren.

Was in den ersten Lebenstagen zu geben

Das Füttern der Küken sollte sofort nach dem Schlüpfen beginnen.. Trotzdem lohnt es sich, einige Zeit zu warten, um zu trocknen und ein bisschen stärker zu werden.

In die Zuführung mit flachem Boden oder gerade am Boden der Kiste sollte eine kleine Menge Maiskörner gegossen werden. Diese Kruppe hat eine kleine Struktur, so dass dieses Futter für Neugeborene am besten geeignet ist.

Neugeborenen Hühnern muss kein gehacktes Eigelb verabreicht werden. Dieses Produkt hat einen hohen Fettgehalt. Viele Veterinärexperten sagen auch, dass dieses Futter die Muskelstruktur des Magens eines neugeborenen Huhns nicht ausreichend belastet. Dadurch wird die Bildung und Struktur der Magenwände gestört. Wenn nach diesem Essen ein raues Futter gegeben wird, kann es zu Verdauungsstörungen kommen.

Eintagsküken füttern

Die Ernährung von Tagestieren ist im Gegensatz zu frisch geschlüpften Küken bereits vielfältiger. Zusätzlich zu Maisgrieß können Individuen andere Arten von Futter erhalten:

  1. Grieß,
  2. Gerstenkörner,
  3. Hirse,
  4. Haferflocken in Form eines Hammers,
  5. Weizengrütze.

Die Fütterung von Eintagsküken sollte alle zwei Stunden erfolgen.. Das Futter sollte in kleinen Portionen gegeben werden. Es ist ratsam, Müsli nicht zu mischen, andernfalls beginnen einige Menschen, das beliebteste Essen zu wählen und essen nur dieses. Daher ist es am besten, die Futtermischung getrennt und in trockener Form zu geben.

Für ein volles Wachstum und eine volle Entwicklung sollten Küken zusätzlich zur Kruppe andere Bestandteile erhalten. Hüttenkäse ist sehr nützlich für junge Menschen. Dank diesem Produkt ist der Körper des Kükens mit stickstoffhaltigen Substanzen und Kalzium gesättigt. Hüttenkäse kann 2-3 Tage nach dem Auftreten von Küken am Morgen mit Getreide vorgemischt zu geben beginnen.

Fütterungsorganisation für Hühner

Es lohnt sich, sich daran zu erinnern Milchprodukte bieten einen hohen Wert für Babys. Anstelle von Wasser in den Trinker können Sie Molke, flüssiger Kefir gießen. Am dritten Tag können Individuen mit Grün gefüttert werden. Für die Fütterung können Sie Kochbananen, Klee, Löwenzahn, Brennnessel und Schnapper verwenden. Am 5. Tag sollten die Frühlingszwiebeln eintreten. Schnittlauch wirkt wohltuend - er schützt den Körper in hohem Maße vor verschiedenen Darmerkrankungen.

Personen im Alter von einer Woche können bereits damit beginnen, eine Mischung aus Mais, Gerste, Hafer und Weizenmüsli zu geben. Getreide wird im gleichen Verhältnis gemischt - 1: 1.

Zusätzlich können Sie der Mischung gehacktes Gemüse und Milchprodukte hinzufügen. Während dieser Zeit können Personen bereits seltener gefüttert werden, die Portionen sollten jedoch groß sein. Pro Tag sollten bis zu 4-5 Feeds eingehen.

Ab einem Monat werden die Küken im Freien zum Spazierengehen freigelassen. Aus diesem Grund ist die Ernährung in dieser Zeit grün. Während der Verwendung von Kräutern und anderen Kräutern erhalten Personen Vitamine, die für ihren wachsenden Körper notwendig sind.

neben Grobkorn wird in die Ration eingebracht. Erwachsene sollten ab anderthalb Monaten Vollkornprodukte erhalten. Sie können Fleisch- und Knochenmehl und Speisereste geben.

Wie man das Geschlecht eines Huhns bestimmt: Huhn oder Hahn?

Wie bestimmt man das Huhn aus dem Hahn im Ei? Nicht viele Geflügelzüchter werden zufrieden sein, wenn der Anteil der Männchen nach dem Schlüpfen bei fast 80-90% liegt. In diesen Fällen wird daher die Methode zur Bestimmung des Geschlechts eines Hahns oder einer Henne anhand von Eiern angewendet. Es scheint, dass diese Aufgabe schwierig und fast unmöglich ist, aber das ist bei weitem nicht der Fall.

Um das Geschlecht des Eies zu bestimmen, helfen Empfehlungen:

  • Zuerst brauchst du Nimm das Ei in deine rechte Hand, während das scharfe Ende des Eies nach oben zeigen sollte,
  • Weiter Halten Sie den Finger seiner linken Hand auf die Oberseite,
  • Wenn sich am oberen Ende ein Ring und Knollen befinden, deuten diese Kriterien darauf hin, dass ein Hahn erscheint. Wenn die Oberseite des Eies eine glatte Struktur hat - Huhn.

Hühner mit Hühnern ausbrüten

In 2 Monaten

Wie kann man in 2 Monaten einen Hahn von einem Huhn unterscheiden? In diesem Alter kann das Geschlecht mit verschiedenen Methoden bestimmt werden:

  • Im Gefieder. Personen mit reichlich Gefieder sind weiblich, und diejenigen mit schlechten Federn sind männlich,
  • In diesem Alter hat der Hahn eine Jakobsmuschel, der Bart ist rot und das Gesicht ist abgerundet.
  • Bei Männern sind die Beine länger, man sieht bereits Sporen,
  • Die Männchen am Schwanz erscheinen nachgewachsene Zöpfe.

Mit 3 und 4 Monaten

Wie unterscheidet man einen Hahn von einem Huhn im Alter von 3 oder 4 Monaten? Im Alter von 3 Monaten tritt die Geschlechtsbestimmung von Individuen viel einfacher auf. Mit den Hähnen können Sie die folgenden äußeren Merkmale erkennen:

  1. Jakobsmuschel bekommt eine helle Farbe,
  2. Kamm, Bart und Ohrringe werden groß,
  3. Pfoten sind hoch
  4. An den Beinen sind bereits deutlich sichtbare Sporen
  5. Am Schwanz sind lange Zöpfe.

Zytogenetische Methode

Wie kann man mit dieser Methode einen Hahn von einem Huhn unterscheiden? Diese Methode basiert auf der Bestimmung des Alters anhand des Karyotyps einer schnell wirkenden Zelle des Pulpastifts. Normalerweise wirkt das Z-Chromosom bei Männern, die noch keinen Monat haben, als längster Metazentriker.

Bei Frauen ist die Anzahl dieser Chromosomen zehnmal kleiner, die W-Chromosomen - Submetazentrika - dominieren in ihrem Körper. Wenn während der Analyse festgestellt wurde, dass das Z-Chromosom in einer einzigen Kopie im Körper vorhanden ist, handelt es sich um ein Huhn. Wenn es viele dieser Chromosomen gibt, handelt es sich um einen Hahn.

Bestimmung des Geschlechts von Hühnern mit verschiedenen Methoden

Mit dieser Methode zur Unterscheidung zwischen Hühnern und Hühnern können Sie das Geschlecht der Hühner mit größter Wahrscheinlichkeit bestimmen. Es basiert auf der Blot-Hybridisierung von Blut-DNA mit einem Primer.

Das junge Individuum kann unter Verwendung einer Probenanalyse oder von Vollblut gewaschener roter Blutkörperchen mit hoher Genauigkeit bestimmt werden. Die Nachteile dieses Verfahrens umfassen die hohen Kosten und die Komplexität.

Mit den Flügeln

Geschlechtsbestimmung mit dieser Methode:

  1. Der erste Weg ist nach Inspektion der Farbe der Flügel. Im Alter von 2-3 Tagen werden die Flügel der Küken untersucht - bei den Männchen sind sie etwas leichter als bei den Weibchen,
  2. Der zweite Weg ist beim Zählen von Federn. Es ist notwendig, den Flügel des Kükens zu verzögern und ihn gerade auszurichten. Hühnerfeder zuerst, aus diesem Grund sind 6-7 Primärfedern im Gegensatz zu anderen groß. Aber die männlichen Federn sind alle gleich.

Wie unterscheidet man das Geschlecht von Hühnern in Farbe?

Die Bestimmung des Geschlechts anhand der Farbe des Gefieders wird hauptsächlich bei Rassen angewendet:

  • Kreuze. Ungefähr im Alter von einem Tag werden die Geschlechtsmerkmale bestimmt: Die beige Farbe ist typisch für Frauen und die weiße Farbe für Hähne.
  • Autosex Rassen. Hühner haben eine monochrome Farbe - grau, weiß, schwarz und Männchen haben Streifen,
  • Brahma. Frauen haben klare Streifen auf dem Rücken und Punkte auf dem Kopf. Männer haben auch Streifen und Punkte, aber sie sind leicht verschwommen,
  • Rhode Island und New Hampshire. Am zweiten Tag nach dem Schlüpfen können die Weibchen dunkle Flecken und Streifen auf dem Kopf sehen, die Männchen haben diese Eigenschaften nicht.
  • Adler Silber. Die Frauen sind gelb und die Männer sind mit einem schwarzen Streifen auf ihren Köpfen zitronenfarben.

Japanische Methode

Diese Methode zur Bestimmung des Geschlechts von Hühnern wird in vielen Geflügelfarmen angewendet. Die Genauigkeit dieser Methode beträgt fast 95%. Um diese Methode zu implementieren, müssen Sie jedoch über besondere Kenntnisse verfügen.

Bevor Sie beginnen, das Geschlecht mit Hilfe dieser Methode zu bestimmen, müssen Sie die Struktur der Genitalien der Küken verstehen und ihre Unterschiede herausfinden.

Männchen können von Weibchen getrennt werden, indem ein Tuberkel im Anus entdeckt wirdwas bei zukünftigen Hühnern fehlt:

  1. Zunächst wird die Kloake des Kükens von Kotspuren befreit,
  2. Als nächstes sollte die Person in die Handfläche genommen werden, umdrehen, die Beine spreizen, damit die Kloake deutlich zu sehen ist
  3. Das Loch muss auseinander bewegt werden, gleichzeitig muss der Bauch gedrückt werden. Infolge dieser Manipulationen ist die interne Kloakalvorrichtung deutlich sichtbar.

Äußere Unterschiede zwischen weiblichen und männlichen Kloaken:

  • Bei Frauen sieht die Kloake wie ein ordentlicher Knoten ohne Ausbuchtungen aus,
  • Bei Männern findet sich häufig ein sexueller Knauf.

Um unangenehme Folgen zu vermeiden, sollte diese Methode nur von einem erfahrenen Geflügelhalter oder -halter durchgeführt werden.

Organisation eines Platzes für frisch geschlüpfte Küken

Reflex

Wie kann man Hühner nach Geschlecht mit dieser Methode unterscheiden? Diese Methode zur Geschlechtsbestimmung wird mit zwei Methoden durchgeführt:

  1. Das Küken sollte an den Nackenpartien gefasst sein und einige Zeit hinter die Beine schauen. Gewöhnlich Hühner versuchen, ihre Pfoten zu verdrehenund ziehen Sie die Krallen. Pfoten dabei etwas anheben. Und im Gegenteil, Hähne kräuseln die Beine nicht und bewegen sie nicht, sie hängen in einer gleichmäßigen Position,
  2. Es ist im Gegenteil möglich, das Küken bei den Pfoten zu fassen und die Position des Kopfes zu betrachten. Hühner heben normalerweise den Kopfund im Gegenteil, Männer hängen, ohne sich zu bewegen.

Wie bestimme ich das Alter?

Normalerweise wird das Alter der Hühner durch das Gefieder bestimmt. Es ist wünschenswert, die Merkmale des Gefieders je nach Alter zu berücksichtigen:

  • Im Alter zwischen 8 und 12 Tagen erscheint das Gefieder im Schulterbereich,
  • Im Zeitraum von 12 bis 16 Tagen erscheinen Federn an Kropf und Brust,
  • Bei Küken im Alter von drei Wochen wird die erste Häutung beobachtet, wobei alle Flusen aus dem Schwanz fallen.
  • Am Ende der fünften Woche wachsen Fliegenfedern und Federn erscheinen auf der Rückseite des Körpers,
  • Im Alter von sechs Wochen sind Kopf und Unterkörper mit einer Feder bedeckt.
  • Volles Gefieder wird im Alter von 3 Monaten beobachtet.

Hühnerkrankheit

Hühner sowie Küken anderer Vogelarten sind anfällig für verschiedene Krankheiten. Die häufigsten Krankheiten sind:

  1. Avitominoz,
  2. Vergiftung
  3. Verdauungsstörungen,
  4. Salmonellose,
  5. Kokzidose
  6. Typhus und viele andere.

Um Krankheiten richtig heilen zu können, ist es wichtig zu wissen, welche Symptome durch Krankheiten bei Hühnern gekennzeichnet sind.

Broiler White Diarrhea: Kann es heilen?

Hühner haben oft weißen Durchfall. Es wird auch Pullorose genannt. Diese Krankheit verläuft gewöhnlich in akuter Form und befällt schnell den schwachen Darm von Hühnern. Der Erreger dieser Krankheit ist ein Bazillus namens Salmonella. Die Krankheit breitet sich normalerweise mit hoher Geschwindigkeit aus.In wenigen Tagen kann fast jeder Vogelbestand krank werden.

Weißer Durchfall bei Broilern

Wie Durchfall bei Hühnern zu heilen? Zur Vorbeugung müssen Sie den Raum von Schmutz reinigen, der vollständig desinfiziert ist. Überprüfen Sie auch die Temperatur im Raum und die Belüftung.

Kranke Personen müssen vernichtet werden. Das Fleisch von kranken Vögeln sollte nicht für den menschlichen Verzehr verwendet werden.

Gelber Durchfall bei Broilern: Warum und wie?

Dieser Durchfall kann sowohl bei Infektionskrankheiten als auch bei Nichteinhaltung der Haftbedingungen auftreten. Manchmal wird bei der Gumboro-Krankheit gelber Wurf beobachtet. In diesen Fällen wird die Umfrage getestet.

neben Gelber Durchfall kann durch Stress entstehenUnterkühlung durch minderwertiges Futter.Verwenden Sie in diesen Fällen Volksheilmittel zur Behandlung und Desinfektion der Räumlichkeiten.

Gelber Durchfall bei Hühnern

Blutiger Durchfall bei Hühnern: ein Symptom für welche Krankheiten?

Blutiger Durchfall tritt normalerweise mit Kokzidiose auf. Diese Krankheit ist gefährlich und führt häufig zum Tod aller Nutztiere. Diese Krankheit ist auf mangelnde Hygiene zurückzuführen, insbesondere auf die unzeitige Reinigung des Raumes. Diese Krankheit befällt den Darm. Neben Durchfall werden folgende Zustände beobachtet:

  • Appetitlosigkeit
  • Lethargie, Inaktivität,
  • Gekräuseltes Gefieder,
  • Im Wurf gibt es Verunreinigungen von Blut und Schleim.

Wie behandeln, wenn die Hühner Durchfall mit Blut haben? Zur Behandlung und Prophylaxe ist es notwendig, die Räumlichkeiten rechtzeitig zu reinigen und zu desinfizieren, zu impfen und geeignete Chemikalien zu verabreichen.

Hellbrauner Durchfall bei Masthühnern und seine Behandlung

Brauner Durchfall bei Masthähnchen beobachtet mit amerioze. Diese Krankheit wird durch verschiedene parasitäre Protozoen verursacht, die sich im Darm von Hühnern oder Hühnern ansammeln. Die Infektion erfolgt in der Regel durch Futter, Schmutzstreu oder Kaulquappe.

  1. Die Personen sitzen an einem Ort mit geschlossenen Augen,
  2. Gekräuseltes Gefieder,
  3. Die Flügel sind am Boden aufgehängt,
  4. Appetitlosigkeit
  5. Brauner Durchfall mit Schleim.

Die Krankheit wird durch den Forschungsprozess bestimmt. Die Behandlung erfolgt am besten im Anfangsstadium. Zur Behandlung von Medikamenten - Kokzidiostatika.

Hellbrauner Durchfall bei Hühnern

Hühner Durchfall grün

Grüner Durchfall kann bei der Erkrankung Pasteurellose auftreten. In diesem Fall werden Umfragen, Analysen durchgeführt. Wenn die Diagnose bestätigt ist, wird eine angemessene Behandlung verordnet.

In Abwesenheit von Pasteurellose kann grüner Durchfall ein abgelaufenes Futter von schlechter Qualität verursachen. In diesem Fall erfolgt die Behandlung mit Adsorbentien (Aktivkohle). Verdächtiges Futter muss entsorgt und nur von hoher Qualität sein.

Grüner Durchfall bei Hühnern

Bei Hühnern kommt es häufig zu einer so unangenehmen Erkrankung wie der Helminthiasis. Dieser Zustand ist besonders gefährlich und in fast 50% der Fälle führt eine verspätete Behandlung zum Tod. Anzeichen von Würmern bei Hühnern - starke Erschöpfung.

Die Hauptgefahr dieser Krankheit besteht darin, dass alle Personen im selben Raum betroffen sind. Würmer werden zusammen mit dem Kot betroffener Personen ausgeschieden und gelangen zusammen mit der Nahrung in den Körper gesunder Personen.

Was tun, wenn die Würmer Würmer erschienen? Um das Vieh der Vögel zu retten, müssen infizierte Küken rechtzeitig ausgesät, der Raum gesäubert, das gesamte Bettzeug gereinigt und alles desinfiziert werden. Infizierte Personen sollten mit Antihelminthika getränkt und mit nahrhafter Nahrung gefüttert werden. Arzneimittel gegen Würmer bei Hühnern sollten so bald wie möglich verabreicht werden.

Krankheitsvorbeugung

Die folgenden Empfehlungen gelten für prä-taktische Maßnahmen bei verschiedenen Kükenerkrankungen:

  • Rechtzeitige Reinigung und Desinfektion des Zimmers Salzlösungen, Natronlauge, Bleichmittel,
  • Einhaltung der Tierdichte im Haus. Es ist wünschenswert, dass die Anzahl der Küken in einem Raum moderat war.
  • Qualitätsfutter mit hohem Nährstoffgehalt,
  • Achten Sie darauf, die Raumlüftung auszustatten
  • Einhaltung der Raumtemperatur,
  • Otpaivanie Vogelpräparate gegen Infektionskrankheiten,
  • Rechtzeitige Impfung.

Das Züchten von Hühnern ist ein ziemlich mühsamer Prozess, der viel Verantwortung erfordert. Damit das Vieh gesund ist, müssen alle Regeln der Haltung eingehalten werden. Die Hauptbedingung für das volle Wachstum und die Entwicklung von Küken ist Pflege und Fürsorge!

Jetzt wissen Sie, wie man Hühner zu Hause züchtet, wie man Hühner behandelt, was zu tun ist, wenn Hühner Würmer haben, und wie man Durchfall bei Hühnern und Erwachsenen behandelt. Befolgen Sie alle Empfehlungen und achten Sie auf Küken.

Und das Video zum Thema Hühnerfüttern:

Hühnchen und Eier sind die gefragtesten Produkte in der täglichen Ernährung. Daher nimmt der Anbau von Hühnern für den Eigenverbrauch und zum Verkauf eine führende Position auf dem Bauernhof ein. Vor dem Hintergrund einer Vielzahl von Rassen hängt die Auswahl vom Zieldestination ab. Komplexität zeigt sich nur für Anfänger von Geflügelzüchtern nicht nur in technischen Aspekten. Wenn es für professionelle Züchter einfacher ist, anzufangen, da genügend Legehennen vorhanden sind, haben Anfänger keine solche Möglichkeit. Der einzige Ausweg besteht also darin, Eier für die Inkubation oder Jungtiere zu kaufen.

    WICHTIG ZU WISSEN! Scheren Sie keine "Pilz" -Nägel! Nagelpilz wird wie folgt abgeleitet: Behandeln Sie Ihre Nägel normal ...

1 Wie wählt man Küken aus?

Um ein Unternehmen in der Hoffnung auf Erfolg und eine langfristige Perspektive von Grund auf neu zu gründen, sollte der Landwirt bei der Auswahl der Rasse einen verantwortungsvollen Ansatz verfolgen. Je nach gewünschtem Ergebnis werden Hühner in Fleisch, Universal und Ei unterteilt. Die erste Kategorie wird angebaut, um ein schmackhaftes Diätfleisch zu erhalten. Die Eiproduktion leidet. Anfänger ist es wünschenswert, bei der Eifleischsorte zu bleiben. In Zukunft können Sie das Vieh ausbauen und diversifizieren.

Es wird empfohlen, Hühner nur von zuverlässigen Lieferanten oder in großen Geflügelfarmen zu erwerben.

Unter den Eierrassen sind die beliebtesten: Brown, White Russians, Kuchinskaya Jubilee, Orlov, Rhodonite, Leggorn. Sie beginnen mit der Eiablage zwischen 6 und 7 Monaten und geben etwa 300 Stück pro Jahr. Die Gewichtszunahme ist gering, durchschnittlich 2-4 kg. Fleisch scharf, nur für Brühen geeignet.

Fleischvertreter sind Brahma, Kochinquin, Orpington, Cornish, Dorking. Eile ein wenig, aber die Ausgabe von Fleisch ist fest, 4-7 kg. Brahma zeichnet sich durch seine Beständigkeit gegen kalte Klimabedingungen aus, die für mittelgroße Regionen wichtig ist. Die beste Option sind Fleisch- und Eierrassen wie Kuchinskaya, May Day, Plymouth, Sussex, Bress-Gal.

Beim Kauf von Hühnern ist zunächst auf externe Indikatoren zu achten. Gesunde Jugendliche:

  • wendig, lebhaft
  • reagiert auf äußere Reize,
  • fest auf den Füßen
  • hat ein ordentliches Aussehen, weiche Daune,
  • weiß, wie man trinkt und pickt,
  • der Bauch ist verstaut, die Nabelschnur ist sauber,
  • Augen sind glänzend, schwarz,
  • Flügel passen genau auf die Wade.

Für den Transport der Brut zum Haftort wird eine Pappschachtel entnommen, eine weiche Einstreu auf den Boden gelegt. Die optimale Innentemperatur liegt nicht unter 26 ° C.

Putenaufzucht, -pflege und -pflege zu Hause im Detail für Anfänger

Nach Größe

Das Geschlecht der Küken hängt von ihrer Größe ab. Typischerweise werden für diese Methode Präzisionswaagen verwendet. Wenn eine Person eine Masse hat, die groß genug für ihr Alter ist, dann ist es ein Hahn. Wenn die Masse klein ist, dann ist es eine Frau. Normalerweise beträgt der Gewichtsunterschied ca. 5 Gramm.

Lesen Sie zum Thema Hühnerzucht die folgenden Artikel:

2 Pflege zuerst

Die ersten Wartungstage stellen den Geflügelhalter vor eine besondere Aufgabe. Um die gesamte Komposition intakt zu halten, müssen bestimmte Bedingungen eingehalten werden:

  • Temperaturbedingungen
  • Qualitätsfütterung,
  • genug wasser zum trinken
  • komfortable Bedingungen.

Die Küken werden zunächst in Pappe oder Holzkisten aufbewahrt, wo es trocken und warm ist.. Wurden sie früher bestimmungsgemäß eingesetzt, werden sie vor einer Neuansiedlung desinfiziert. Etwas rutschfestes ist an der Unterseite ausgekleidet, um die Küken nicht zu verletzen. Halten Sie die Luftfeuchtigkeit im Bereich von 60–70% ein. Da Babys keine Wärmeregulierung haben, schaffen sie nach einem Inkubator ungefähre Temperaturbedingungen. Absenken für eine schmerzfreie Anpassung.

Notwendig, um eine Uhr Beleuchtung und Heizung zu erstellen. Dies wird künstlichen Glühbirnen helfen. Sie sind auf eine Höhe von 40–50 cm eingestellt, so dass die Küken frei darunter stehen oder sich bei Hitze zur Seite bewegen können. Zur Steuerung des Mikroklima-Fixthermometers.Wie sich die Vögel fühlen, kann visuell beurteilt werden. Wenn sie sich zusammenballen, ist ihnen kalt. Wenn sie sich ruhig bewegen, essen sie mit Appetit, alles ist normal. Fütterer und Trinker reinigen und wechseln regelmäßig den Inhalt, um die Infektion nicht in den zerbrechlichen Körper der Hühner zu übertragen.

In der Anfangsphase muss die Temperatur im Brutapparat mindestens 36 ° C betragen. Alle 3 Tage um ein Grad niedriger. Im Alter von 7 Tagen vertragen Hühner ruhig Temperaturen von 30–31 ° C. Die wöchentliche Brut kann an einem speziell eingerichteten Ort in einen gewöhnlichen Hühnerstall verbracht werden. Die Temperatur sinkt weiter und nach zwei Monaten hören sie bei 18–20 ° C auf. Bei Bedarf bis zu eineinhalb Monate erhitzen. Um Hühner an die Dunkelheit zu gewöhnen, führen Sie eine tägliche Stromunterbrechung von 15 bis 20 Minuten durch. Machen Sie also ein 18-Stunden-Tageslicht.

Saubere Hühner sind der Schlüssel zur Gesundheit und zur vollen Entwicklung der Vögel. Überbelegung je 1 qm Ich platziere nicht mehr als 12 Tore. 7–8 Tage nach der Geburt können die Jungen bereits für einen Spaziergang freigelassen werden. Sonnenbäder wirken wachstumsfördernd, beugen Rachitis vor.

Die ersten Läufe dauern nicht länger als 30 Minuten. Anschließend können die Jungen den größten Teil des Tages in der Luft verbringen. Konstruieren Sie aus Gründen der Bequemlichkeit und Sicherheit einen umzäunten Stift mit einem Baldachin.

Straußenzucht für Anfänger zu Hause

3 Eier inkubieren

Wenn Sie Hühner aus gekauften Eiern selbst entnehmen möchten, benötigen Sie einen Inkubator - eine spezielle Einheit, in der akzeptable Bedingungen für die Bildung von Küken geschaffen werden. Für die Entwicklung des Eigehalts ohne Abweichungen ist nicht nur eine bestimmte Temperatur und Luftfeuchtigkeit wichtig, sondern auch ein regelmäßiger Standortwechsel des Eies. Die Henne rollt bis zu 10 Mal am Tag Eier. In kleinen Inkubatoren gibt es keine solche Funktion, so dass Sie auf die manuelle Methode zurückgreifen müssen. Für den Hausgebrauch reicht es, ein Gerät für 40-50 Eier zu kaufen.

Bedingungen für eine ordnungsgemäße Hühnerzucht im Brutkasten:

  • Um die Seiten nicht durch Torsion der Eier zu verwechseln, markieren Sie diese.
  • Ein Ei, das nicht älter als drei Tage ist, eignet sich zur Inkubation, ansonsten ist der Erfolg des Unternehmens ungewiss.
  • Am ersten Tag werden die Eier in einen warmen Brutkasten gestellt und drehen sich tagsüber nicht um.
  • Verschieben Sie die Eier regelmäßig von den Rändern in die Mitte. Dies liegt an der niedrigeren Temperatur an den Seiten.
  • Am 19. Tag wird die Temperatur von 39 ° C auf 37 ° C gesenkt und hört auf, sich zu drehen.

Am 20. und 22. Tag nach dem Legen schlüpfen die Küken. Selbst wenn Schichten vorhanden sind, wird der Inkubator in der Farm nicht überflüssig. Dann müssen Hühner nicht vom Tragen von Eiern abgelenkt werden.

Gänse Linda: Merkmale der Rasse und wächst zu Hause

4 Fütterung

Eine vollständige und ausgewogene Ernährung spielt eine Schlüsselrolle für das spätere Wachstum und die Entwicklung von Vögeln. Selbstständig picken Küken im Staat schon am achten Lebenstag. Menü für die ersten Tage:

  • 4 Tage lang fein gehacktes gekochtes Ei geben.
  • Nach und nach wird gekochte Hirse eingeführt, die sich ideal zum Greifen mit kleinen Schnäbeln eignet. Zuerst wird es mit einem Ei gemischt, dann - in seiner reinen Form.
  • In die Maische werden Weizen und Mais gegeben. Hafer und Gerste, die im Alter von 1 Monat schwer verdaulich sind, sollten nicht empfohlen werden. Es kann eine Quelle für Magen-Darm-Erkrankungen sein.
  • Hochwertige Futtermittelformulierungen sind ab dem dritten Tag nach der Geburt gültig.
  • Grüne Vitamin-Dressing - Luzerne, Brennnessel, Klee, Karotten.
  • Saure Milchprodukte - Quark, Molke, Trockenmilch.
  • Fleisch- und Knochenmehl, alternativ dazu Fleischabfälle und Regenwürmer.
  • Holzasche wird in einer Menge von 0,5 g pro Einheit gemischt.

Für eine bessere Verdauung wird ein Behälter mit Kieselsteinen und zerkleinerten Schalen in das Huhn gegeben. Die ersten 10 Tage werden in Abständen von 2 Stunden gefüttert, dann auf 4, dann auf 6 Stunden erhöht. Um sich nicht in Menschen zu verlieben, wird ihnen beigebracht, die Lebensmittel an der richtigen Stelle zu platzieren. Wenn die Hühner bei guter Gesundheit sind, neigen sie nach dem Essen zum Schlafen.

Wenn die Küken fressen, ist es notwendig zu beobachten.Geschwächte werden separat abgelegt, damit andere sie nicht unterdrücken. So werden sie schnell wieder normal und Sie können sie zurückgeben. Zum Trinken wird gekochtes Wasser gegossen. Tränken sind mit einer Randbegrenzung versehen, damit die Daunen nicht nass werden. Eine abgeschnittene Plastikflasche, die verkehrt herum installiert ist, reicht aus. Wenn der Wasserstand sinkt, wird nachgefüllt.

5 Wachsende Broiler-Hühner

Die Pflege von Hühnern, die wie Broiler aussehen, ist anders. Hier liegt der Schwerpunkt auf intensiver Fütterung. Bereits in 2 Monaten nehmen Hühner 1,5-2 kg Lebendgewicht zu. Von Geburt an werden Hühner auf Haufen pro 1 m² gehalten. m Raum nehmen ungefähr 15 Köpfe auf. Bis zur Schlachtung bleibt die Größe des Raumes unverändert. Feeder werden im Hinblick auf 3 cm freien Zugang zu einem Küken verteilt.

Das Temperaturregime bleibt für die gesamte Vegetationsperiode gleich, da die Broiler besonders heizungsintensiv sind. Ebenso wichtig ist es, die Beleuchtung richtig zu regulieren: 5 Tage der Lampe leuchten Tag und Nacht, wobei die Tageslichtstunden allmählich auf 18 Stunden reduziert werden. Futter in den Futterspeichern wird ständig benötigt, damit die Jungen jederzeit essen können. Ausgewogene Futtermittel sind geeignet, mit ausreichender Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen.

Diese Methode nennt man intensiv. Bei einer ausgedehnten Broilerzucht zu Hause wird im Sommer abwechselnd gefüttert und gewandert. Standardfutter verwenden.

6 Unter der Henne

Das Züchten von Nachkommen eines Vogels unter einer Henne ist ein bewährter und wirksamer Weg. Hühnermutter kümmert sich besser um Babys, wärmt sich immer und füttert. Für einen Landwirt ist es praktischer, da sich Hühner viel leichter pflegen lassen.

Erwerben Sie für solche Zwecke erwachsene Erwachsene mit Erfahrung und einem guten Inkubationstrieb. Wenn Sie Eier aus dem Brutkasten legen möchten, legen Sie die Hühner vor. In der Nacht, wenn sie auf ihren Eiern sitzt, liegen 1-2 Fremde. Wenn sie sich nicht weigert, sich darauf zu setzen, wird der Rest des Tages hinzugefügt.

Die erhitzte Menge hängt von der Jahreszeit ab: Im Frühjahr reichen 15 Eier, im Sommer, bei heißem Wetter, können bis zu 20 Eier gelagert werden.

Neugeborene werden für kurze Zeit in der Nähe der Mutter zurückgelassen und dann unter der Lampe weggetragen. Nach dem vollständigen Trocknen und Akklimatisieren geben sie es zurück oder züchten es selbständig. Die ersten Tage der Fütterung mindestens 5 Mal.

Das private Züchten von Hühnern ist für die Landbevölkerung von Vorteil, da die Sommerbevölkerung nur im Sommer außerhalb der Stadt ist. Es wird keinen Gewinn bringen, obwohl es erlaubt, die Familie mit leckeren und frischen Produkten zu verwöhnen. Außerdem wird es nicht funktionieren, junge Tiere unkontrolliert aufzuziehen. Auch mit moderner Ausrüstung ist die Anwesenheit eines Landwirts erforderlich. Mit einem verantwortungsbewussten und kompetenten Ansatz wird eine angemessene Pflege und Fütterung des Hühnerviehbetriebs nur florieren.

Loading...