Gemüsegarten

Schaden von einer schädlichen Schildkröte

Bug Bug (Eurygaster integriceps) - ein Insekt, eine Familie von Motten, sieht aus wie seine Mitwanzen.

Bug schädliche Schildkröte biologische Merkmale und Kontrollmaßnahmen

Das Insekt hat einen ovalen, breiten, abgeflachten Körper, dessen Größe eine erwachsene Person mit einer Länge von bis zu 13 mm und einer Breite von bis zu 7 mm erreicht. Die Farbe der Chitin-Schale ist hell- und dunkelbraun mit einem gelben oder graulichen Unterton, das Design der Schale ist punktiert oder länglich.

Die Flügel einer schädlichen Schildkröte sind im Gegensatz zu einigen ihrer Verwandten sehr gut entwickelt. Sie ist in der Lage, Entfernungen von 50 bis 200 km auf der Suche nach dem Feld zu überwinden. Der Mechanismus des oralen Apparats ist das Saugen von Stichen.

Bei diesem Schild werden agrartechnische und chemische Bekämpfungsmaßnahmen angewendet.

Bug schädliche Schildkröte Entwicklungsphase und wo es auftritt

Diese Art von Schädling lebt ein Jahr. Nur erwachsene Personen überwintern. Sie beginnen sich im Frühjahr zu paaren. Erwacht aus dem Winterschlaf, auf der Suche nach einem Feld für Fortpflanzung und Leben. Nachdem die Weibchen spätestens Ende Mai einen geeigneten Platz in den Ernten der frühen Winterkulturen gefunden haben, beginnen sie nach zwei Wochen, Eier zu legen.

Das Ei entwickelt und wächst je nach Temperatur zwischen 7 und 20 Tagen. Nach der Reifung beginnen die Larven zu erscheinen. Larven wachsen von 20 Tagen bis zu zwei Monaten. In dieser Zeit haben sie fünf Entwicklungsstadien und vergrößern sich von 1,5 mm auf 10 mm. Das fünfte Stadium der Reifung der Larven und des Jungvogels wird das Stadium des Imago genannt und ist nur möglich, wenn die Larve mit jungen Graskeimen gefüttert wird.

Die Erwachsenen überwintern im Waldgürtel, abseits des Feldes und ziehen während der Winterernte bis Ende Oktober in Überwinterungsgebiete. Die Imago sollten die notwendigen Fettreserven für den Winter anhäufen. Wenn sie unterernährt sind und die Ernte erfolgt ist, werden sie auf dem Feld oder entlang der Straße mit Samen von wilden Bäumen und wildem Getreide gefüttert.
Im Frühjahr wiederholt sich der Zyklus.

Die Population schädlicher Schildkröten ist in Steppenwaldgürteln Russlands (Region Lower Volga, Region Stavropol und Krasnodar, Oblast Rostow und anderen Regionen), der Ukraine, in europäischen Ländern sowie in einigen Ländern Asiens und Nordafrikas zu finden.

Welchen Schaden verursacht ein Bug einen schädlichen Bug?

Die Käfer-Käfer-Art ist ein gefährliches Insekt und eine Bedrohung für landwirtschaftliche Felder. Nachdem sie einen jungen Spross gebissen hat, nimmt sie ihm das Essen. Es entwickelt sich nicht mehr weiter, trocknet aus, das Ohr wird weiß.

Wenn ein Schädling ein Kolosskorn beißt, wird es zu einem vergifteten Enzym, das injiziert wird, wenn es beißt, um das Getreide in einen flüssigen, nahrhaften Zustand zu bringen, in dem der Schädling es trinken kann. In diesem Fall stirbt die Pflanze nicht ab, aber das Getreide ist von sehr geringer Qualität. Es reduziert den Glutengehalt und beim Kneten wird der Teig grau und flüssig.

3 bis 5% verunreinigtes Getreide gilt als ungeeignet.

Bug Control misst schädliche Fehler

Für eine gute Ernte müssen Sie kämpfen, während Sie noch den Boden pflügen, und der Zustand der Pflanze muss von Beginn der Aussaat an überwacht werden. Wanzen legen Eier auf die Blätter von Pflanzen, aber Erwachsene können sich im Ohr verstecken.

Die Feldbearbeitung sollte zweimal durchgeführt werden - das erste Mal bei erwachsenen Schadwanzen, die den Winter überstanden haben, das zweite Mal bei ihren Larven. Larven entwickeln sich bei gutem Wetter sehr schnell und wenn sie keine Zeit haben, das Feld rechtzeitig zu bearbeiten, wird ihre Anzahl schnell zunehmen, das Feld wird Erwachsene massiv treffen, die schwerer zu bekämpfen sind. Der Schaden an der Ernte wird irreparabel sein.

Aufzeichnungen über Wanzen auf dem Feld werden geführt, und wenn ihre Mengenstandards überschritten werden, sollten dringend insektizide Behandlungen durchgeführt werden. Die Zählung erfolgt pro m2, die Verarbeitung sollte nach dem Nachweis erfolgen: 2 Erwachsene, die den Winter überstanden haben, blühen und bis zum milchigen Zustand von 5 Larven von Erwachsenen, mit weiterem Wachstum - wenn 2 erwachsene Individuen pro 1 m Fläche gefunden werden.

Vorbeugende Kampfmethoden sind:

  • Frühe Ernte - die Käfer können nicht fressen und sich nicht auf die Überwinterung vorbereiten.
  • Bodenbearbeitung im Frühherbst, die zur erheblichen Zerstörung von Parasiten beiträgt.
  • Zu gegebener Zeit wird während der Vegetationsperiode eine insektizide Behandlung durchgeführt.
  • Bodendünger mit Kalium und Phosphor.
  • Das Getreide vor dem Einlagern in den Stall verarbeiten.

Wie kann man die Käfer-Schildkröte schnell loswerden?

Das effektivste Ergebnis beim Erkennen von überwinterndem Imago wird durch ein Sprühverfahren in zwei Stufen erzielt. Das erste ist, erwachsene Erwachsene zu bekämpfen und das zweite Stadium ist, ihre Larven zu zerstören. Das zweite Stadium fällt immer mit der Bildung eines jungen Kolosses zusammen.

Beliebte Insektizidpräparate:

  • Alpha Tzipi, EC
  • Volley, EC
  • Imidor, VRK
  • Karachar, KE
  • Tagore, KE
  • Tarzan, VE
  • Faskord, EC
  • Espero, COP
  • Tsunami, KE und andere.

Lesen Sie vor dem Gebrauch die Anweisungen sorgfältig durch und beachten Sie die Sicherheitsmaßnahmen.

Beschreibung der Larven

Während ihrer Entwicklung, die etwa einen Monat dauert, durchläuft die Larve fünf spezifische Phasen. Es verändert sich, verschwindet und fängt an, mehr und mehr wie ein Erwachsener auszusehen. Nach der vollständigen Umwandlung wandern sie von den Stielen, auf die die Eier gelegt wurden, zu den benachbarten und beginnen, sie aktiv zu essen.

Beschreibung des Erwachsenen

Adult schädlichen Käfer sieht sehr harmlos und sogar angenehm aus. Sie hat einen flachen ovalen Körper von bis zu zwölf Millimetern Länge. Von oben ist es mit einer dichten Schale bedeckt, die mit Punkten oder Linien bedeckt ist. Die Farbe kann von grau bis braun reichen.

Lieblingsspezialität dieser Käfer ist Weizen. Manchmal schädigen sie den Anbau von Gerste, Hafer. Kann den Maisvorrat verderben. Wenn die Ernte vorbei ist, wandern die Ansiedlungen von Käfern in Getreidespeicher und Scheunen. Einige gehen in die Wälder und begraben sich in der oberen Vegetationsschicht, etwa drei Zentimeter.

Diese Art von Wanzen schadet der Person nicht direkt. Sie beißen nicht oder verursachen allergische Reaktionen. Wenn sie die Wohnung treffen, können Sie sie einfach aus dem Fenster werfen.

Wege zu kämpfen

Der erste Schritt besteht darin, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, um das Auftreten einer schädlichen Schildkröte zu verhindern:

  • Pflanzmaterial von Sorten verwenden, die sehr resistent gegen Parasitenbefall sind,
  • den Boden mit Kali- und Phosphatpräparaten düngen,
  • regelmäßig Unkraut vernichten,
  • Land in der Nähe von Waldfeldern oder Gebieten mit wilder Vegetation. Sie werden nach und nach von Feinden der Käfer, Ameisen, Spinnen und Vögel besiedelt.
  • Auf kleinen Parzellen ist es unter häuslichen Bedingungen möglich, mit Hilfe von Hühnern eine schädliche Schildkröte zu bekämpfen. Während des Tages kann jeder einzelne bis zu eineinhalb tausend Bugs töten,
  • Die Ernte gereifter Pflanzen sollte rechtzeitig erfolgen. Hierfür sollte direktes Kombinieren angewendet werden.
Wenn die Infektion mit diesen Insekten stattgefunden hat, müssen dringend Maßnahmen ergriffen werden, um sie zu zerstören.

Wie gehe ich selbst mit Wanzen um? Zu diesem Zweck werden speziell entwickelte Chemikalien verwendet - Insektizide. Sie können die Tools "Decis", "Fastak", "Mavrik" und sogar eine Reihe von Drogen mit ähnlicher Wirkung verwenden. Es ist notwendig, die Zusammensetzungen regelmäßig zu ändern, um zu vermeiden, dass sich Insekten an sie gewöhnen.

Wrestling-Technologie

Es ist notwendig, mit der Verarbeitung von Pflanzen zu beginnen, wenn die Ähren milchig reif werden: In diesem Moment bevölkert die schädliche Schildkröte die Felder und die einzelnen Abschnitte der Käfer. Das zu diesem Zeitpunkt ausgeführte Sprühen hat die größte Wirkung.

Es ist möglich, kontaminierte Pflanzflächen entweder in der Luft oder in lokaler Ausrichtung an Pflanzen zu behandeln. Der Einsatz derartiger Medikamente kann nicht nur diese Art von Wanzen beseitigen, sondern auch eine größere Anzahl gefährlicher Schädlinge von Feldpflanzen vernichten. Um richtig zu sprühen und die Pflanzungen nicht zu beschädigen, müssen die auf der Packung angegebenen Dosierungen und Vorsichtsmaßnahmen genau eingehalten werden. Für jedes Medikament sind sie individuell.

Über Maismotte kann in diesem Artikel gefunden werden.

Wenn man die äußeren Anzeichen des Bugs, die Besonderheiten seines Verhaltens, die Mittel und Methoden zur Behandlung des Bugs kennt, ist es durchaus möglich, rechtzeitig Maßnahmen zu seiner Verhinderung und Zerstörung zu ergreifen. Und dank dessen bleibt die richtige Qualität Ihrer Ernte sicher erhalten.

Wie erkennt man den Feind persönlich?

Auf den Feldern und Gärten parasitieren verschiedene Insektenarten. Meistens heißen sie gleich - Schildkröten. Tatsächlich ist nur der Unfug offiziell benannt. Neben ihm, in den Gärten oft schädigen die grünen Käfer (Stinker), Rote Beete und Bug-Shchitki.

Der ovale Torso, bedeckt mit einem graubraunen Muster aus unregelmäßig geformten Streifen und Flecken, hat eine käfergefährdende Schildkröte. Aufgrund der Ähnlichkeit mit den Steppenschildkröten wurde der Schädling so benannt: Er ähnelt wirklich diesem Reptil. Gärtner, dieser Parasit ist völlig harmlos, weil er nur Getreidekulturen schädigt.

Harm-Schildkröte kann Ziergärten einbringen, da sie die Ohren von Getreide beschädigen kann, das in der Landschaftsgestaltung verwendet wird. Die Insekten durchbohren den Stiel an der Basis des Stiels und sind schädlich. Die Schildkröte saugt die Säfte der Pflanze an, wodurch ihre Entwicklung aufhört.

Junge Insekten ernähren sich häufig vom Ohr. Indem sie mit dem Rüssel die Haut des Getreides durchstechen, ernähren sie sich aktiv. Wegen der großen Anzahl von Insekten stirbt ein solches Ährchen einfach ab.

Mit zunehmendem Alter kriechen die Parasiten auf die Nachbarohren. Der Schaden von Insekten für die Landwirtschaft wird durch die Tatsache verschlimmert, dass Mehl, das aus geschädigten Getreidewanzen gemahlen wurde, für den menschlichen Verzehr praktisch ungeeignet ist.

Die Parasiten ernähren sich von den Ährchen im Wachsstadium der Reife und zerstören sie nicht vollständig, sondern stören die Bildung von Protein - Gluten aus dem Getreide. Der Teig aus glutenarmem Mehl geht nicht gut auf, hat eine graue Farbe und ist nicht zum Backen von Brot und zur Herstellung von Nudeln geeignet.

Gartenschädlinge

Stinkwanzen oder grüne Käfer, die häufig auf Tomaten, Auberginen, Kürbis und Hülsenfrüchten zu finden sind. Es schädigt auch eine erhebliche Menge an Gartenpflanzen. Eine Kolonie von Stinkwanzen, die sich auf Himbeeren oder Johannisbeeren niedergelassen haben, kann einen großen Teil der Ernte ruinieren.

Sie ernähren sich vom Saft junger Triebe und zwingen die Zweige, zu verdorren und sich zu verdrehen. Dies wirkt sich auf die Blätter von Pflanzen aus. Vor allem aber zieht sie der süße Saft reifer Beeren und Früchte an. Insekten hinterlassen einen stechenden Geruch auf der Oberfläche und zwingen den Gärtner oft, die Früchte wegzuwerfen, da es nicht möglich ist, den Geruch loszuwerden. Weder Saft noch Marmelade oder Wein aus solchen Früchten sind essbar.

Shchitniki und Rübenwanzen schädigen hauptsächlich Gartenfrüchte. Die Objekte ihrer Angriffe sind kreuzblättrige Blätter (Kohl, Radieschen, Rettich und Daikon und andere Pflanzen) und Regenschirm (Karotten, Dill, Koriander). Das Insekt durchbohrt den Blattstamm mit einem Rüssel, ernährt sich von Saft und die Pflanze verblasst.

Aufgrund der Tatsache, dass Schilde und Rübenwanzen manchmal nur Sprossen oder Kohlsämlinge befallen, die aus dem Boden hervorgegangen sind, kann der durch sie verursachte Schaden sehr bedeutend sein. Für ausgewachsenes Wurzelgemüse oder Kohl sind sie nur für große Kolonien gefährlich, die die Blätter von Kohl oder Grünpflanzen erheblich schädigen können. Aber auch bei einer vergleichsweise geringen Anzahl von Gartenwanzen ist ihre Zerstörung eine Notwendigkeit.

Wie gehe ich mit Wanzen im Garten um?

Trotz der Vielzahl von Wanzen, die Garten und Gartenpflanzen schädigen, sind die Bekämpfungsmaßnahmen gegen sie nahezu gleich:

  • Hand sammeln Insekten
  • die Verwendung giftiger Chemikalien zur Zerstörung,
  • erschreckend.

Wenn es kleine Kinder in der Familie gibt, die im Garten Beeren oder andere Früchte pflücken und essen können, ist es am besten, die manuelle Schädlingsbekämpfung zu verwenden.

Sitzende Insekten können leicht in einem Eimer oder Glas abgeschüttelt werden. Sammeln Sie Parasiten von Pflanzen, müssen Sie auf die Eiablage achten. In der Regel haben sie die Form eines etwa 1 mm großen Bündels gerundeter Körner. Die Eier werden auf die Unterseite der Blätter gelegt. Dort befinden sich auch die neu geschlüpften Individuen. Larven können mit einem Teil des Blattes entfernt werden, auf dem sie sitzen. Nachdem alle Schädlinge im Eimer sind, sollten sie verbrannt werden.

Chemie gegen Schädlinge

Gegen verschiedene Schädlinge, darunter Käfer verschiedener Arten, können Sie das Medikament Aktara verwenden. Das Insektizid sollte gemäß den Anweisungen des Herstellers in Wasser gelöst und die Pflanzen mit einer Sprühflasche oder einem Rückensprühgerät besprüht werden. Die Verarbeitung sollte morgens oder abends bei ruhigem Wetter erfolgen. Das Medikament kann leicht durch Regen abgewaschen werden. Nach dem Ausfällen muss die Behandlung wiederholt werden.

Insektizid Karate Zeon kann Wanzen in 2-3 Stunden nach dem Sprühen zerstören. Seine schützende Wirkung kann bis zu 3 Wochen dauern. Die Menge der Arbeitslösung muss gemäß der Gebrauchsanweisung für den einmaligen Gebrauch vorbereitet werden. Speichern Sie die fertige Lösung kann nicht.

Mit einem bewährten Mittel - Karbofos - können Bettwanzen in den Beeten von Tomaten, Kohl und anderen Pflanzen vernichtet werden. Sein Nachteil ist ein starker Geruch und eine hohe Toxizität. Das Medikament wird am besten Pflanzen in jungen Jahren behandelt, bevor sie Früchte setzen. Das Sprühen sollte ca. 2-3 Wochen vor dem Aufnehmen der Früchte aufhören.

Wie können Sie Wanzen verscheuchen?

Eine Pflanze mit einem unangenehmen Geruch für Wanzen - Tsimitsifug Racemose oder Traubensilberkerze - kann in Beerenpflanzungen gepflanzt werden. Dekorative Quasten seiner Blütenstände schmücken den Garten und übertönen den Geruch von Pflanzen, an denen der Käfer seine Nahrung bevorzugt. Eine große Anzahl von Tsimitsifugi im Garten stellt keine Gefahr für Kinder oder Haustiere dar, sodass Sie die Pflanze sicher als Schutz gegen Parasiten verwenden können.

Gartenfrüchte können mit einem Aufguss aus Zwiebelschalen besprüht werden: 200 g brühen 1 Liter kochendes Wasser und bestehen darauf. Infusion in 10 Liter Wasser verdünnt und diese Pflanze mit Flüssigkeit besprühen. Zwiebelschalen können durch die gleiche Menge Senfpulver ersetzt werden. Ein starker Geruch überdeckt die Aromen von Bettwanzen und trägt zur Erhaltung der Ernte bei.

Um das Auftreten von Schädlingen in ihrem Ferienhaus zu verhindern, ist es im Herbst unerlässlich, die Oberseiten und Pflanzenreste zu entfernen. In ihnen beginnt der Insektenwinter, der mit dem Einsetzen der ersten warmen Tage den Garten zu schädigen beginnt.

Merkmale der Art, Lebensraum

Bug schädliche Schildkröte gehört zur Familie der Shushnikov-Schildkröten. Dieser Name wurde dieser Art wegen ihres Aussehens gegeben, da der Körper des Insekts wie eine kleine Schildkröte aussieht und das Relief und die Farbe des Elytrices der Schale ähneln. Die Größe einer erwachsenen Person variiert zwischen 10 und 15 mm Länge.

Im alltäglichen Leben wird diese Art als Kornwanze eingestuft. Der beliebte Name ist auf die gastronomischen Vorlieben des Parasiten zurückzuführen. Ein Bug-Bug-Foto ist unten dargestellt.

Käfer einer Schildkröte gehören zur Ordnung der Hemiptera und haben zwei Flügelpaare. Schädlinge fliegen perfekt und bewegen sich leicht zwischen den Futterbasen.

Auf der Suche nach Nahrung können die Käferschildkröten enorme Entfernungen überwinden und nicht nur zwischen Feldern, sondern auch Verwaltungsgebieten wandern.

Parasiten zeigen ihre Aktivität mit dem Einsetzen einer stabilen Hitze, wenn die Temperatur 15 Grad über Null erreicht. Das Geschlecht des zukünftigen Insekts spielt bei der Intensität der Fütterung der Larven keine Rolle. Während dieser Zeit beginnen überwinternde Individuen, aktiv Wintersorten von Getreide zu essen. Der Käfer Käfer kommt besonders häufig bei Weizen vor, er mag junge saftige Stängel.

Nach den Larven, die die überwinternde Verpuppung hinterlassen haben, beginnt eine Periode intensiver Paarung und Eiablage.Weibliche Käfer von Schildkröten legen zwischen 140 und 250 Eier für einen kurzen günstigen Zeitraum, der etwas mehr als einen Monat beträgt.

Die schädliche Käferwanze hat 14 Eier im Bauch, so dass sie 14 Eier gleichzeitig legen kann.

Unter günstigen klimatischen Bedingungen entwickelt sich innerhalb einer Woche ein Embryo, wonach eine Larve schlüpft. Seine Abmessungen überschreiten nicht 1,4-1,6 mm. Vom Moment des Auftretens bis zum Erreichen der reifen Form muss die Larve 5 Entwicklungsstadien durchlaufen. Mit jeder Phase ähnelt das Aussehen des jungen Individuums immer mehr einem erwachsenen Insekt.

Während der Wachstumsphase ernähren sich die Larven aktiv und sammeln die für die Umwandlung in das nächste Stadium erforderliche Masse an. Es ist egal, was der Käfer frisst, ob es sich um Mais oder Weizen handelt, aber sein Mundapparat erlaubt es nicht, feste Nahrung zu sich zu nehmen. In den frühen Entwicklungsstadien stechen die Larven in die Stängel der Pflanzen und saugen an ihren Säften. Ältere Menschen parasitieren an den Samen von Getreide und injizieren ein spezielles Enzym, um hartes Getreide zu verflüssigen.

Habitatkornwanze verteilt von der Steppenzone in die Waldsteppe. Das Insekt ist mäßig thermophil, so dass es in den heißen Monaten, wenn die Temperatur auf 30-35 Grad steigt, von den Feldern zu den Waldrändern, Parks und Plätzen wandert.

Während dieser Zeit sind die Schädlinge häufige Gäste in Gehöft- und Sommerhäusern, wo die Käfer schädliche Schildkröten sind, die Maispflanzen oder andere Sukkulenten schädigen. Bis die Ernte beginnt, nehmen die Insekten genug Fettmasse für eine erfolgreiche Überwinterung auf und gehen mit dem Einsetzen des kalten Wetters in einen Schlafzustand über.

Gefahr für Mensch und Tier, Schädigung der Landwirtschaft

Trotz der Tatsache, dass der Mundapparat aller Käfer die gleiche Struktur aufweist, parasitiert nicht jede Art die Tiere während der Fütterung. Insektenschädliche Schildkröten können einer Person oder einem anderen warmblütigen Mitglied trotz ihres beeindruckenden Aussehens keinen körperlichen Schaden zufügen.

Manchmal fliegen Schädlinge versehentlich in eine Wohnung, sind aber nicht bedrohlich. Es wird jedoch nicht empfohlen, den Schild mit bloßen Händen zu nehmen, da er ein besonders stark riechendes Enzym freisetzt, das Greifvögel abschreckt. Daher wird das Insekt oft als Insektenstinker bezeichnet.

Shchitniki-Schildkröten schädigen landwirtschaftliche Pflanzen. Ihre Lieblingsspeisen sind Gerste, Mais oder andere wertvolle Getreidekulturen. Meistens parasitärer Käfer auf Weizen. In der Zeit der Massenvermehrung verringern Schädlinge manchmal die Erträge um 15%, was nicht nur den landwirtschaftlichen Organisationen, sondern auch dem privaten Gartenbau und den Haushaltsgrundstücken schwere wirtschaftliche Schäden zufügt.

Die Käfer-Käfer-Käfer ernähren sich vom Saft der Pflanze, dazu durchstechen sie den Stängel oder die Ähre und fermentieren den Inhalt intern und saugen ihn dann aus. Verwitterte Kulturpflanzen hinken im Wachstum weit hinterher und gewinnen nicht die notwendige Reife.

Durch eine Wanze geschädigtes Getreide verliert an Wert und ist für die Herstellung von Mehl praktisch ungeeignet. Das Produkt aus den mit Enzymen infizierten Körnern ist nicht zum Backen geeignet, es hat eine graue Farbe und eine starke Viskosität beim Kneten von Teig. Um hochwertiges Weizenbrot zu erhalten, sollte Mehl keine beschädigten Körner enthalten.

Die wichtigsten Anzeichen für Schäden an Pflanzen, die Wanzen schädigen, sind:

  • Welken junger Triebe im Infektionsherd,
  • weiße Farbe der Ohren und Triebe
  • das Vorhandensein von mikroskopisch kleinen Chips auf den reifen Körnern und von Punkten an den Bisspunkten des Insekts.

Schädliche Schildkröten fressen am liebsten die wertvollsten und teuersten Pflanzen.

Aufgrund seiner hohen Mobilität besiedelt das Insekt sehr schnell große Flächen, erhöht seine Anzahl und kann ohne besondere Schutzmaßnahmen Ernten auf großen Flächen vernichten.

Fighting Bug Bug

Es gibt zwei Hauptmethoden, um mit parasitären Insekten und schädlichen Schildkröten umzugehen:

  1. Chemisch, wenn Insekten mit Hilfe starker Insektizide beseitigt werden.
  2. Biologisch, bei dem parasitäre Individuen von anderen Lebewesen zerstört werden: kleinere Insekten oder Pilze.

Eine zusätzliche Maßnahme zum Schutz vor Schädlingen sind vorbeugende Maßnahmen und die Schaffung widriger Bedingungen für das Leben und die Vermehrung von Parasiten.

Die wirksamsten Medikamente zur Bekämpfung der Käfer sind:

  • Fagott - Darminsektizid aus der Gruppe der synthetischen Pyrethroide führt zu einem massiven Tod von Erwachsenen und Larven, wodurch infizierte Gebiete geheilt werden und sich Pflanzen normal entwickeln können.
  • Alpha Tsipi - Synthetisches Pyrethroid, das die Larven in jedem Stadium befällt. Wirksam für die Behandlung großer Flächen, kann gleichzeitig mehrere Hektar Getreidekulturen heilen.
  • Aktara - ein Insektizid aus der Gruppe der Neonicotinoide, das eine Stunde nach der Behandlung die Vitalaktivität der Parasiten verlangsamt, das Insekt nicht mehr frisst und einen Tag später stirbt der größte Teil der Bevölkerung.

Die biologischen Methoden zur Bekämpfung von Parasiten umfassen die Exposition gegenüber Sporen verschiedener Pilze, die zu Infektionen und zum Tod führen. Diese Methode ist umweltfreundlich. Effektive Verbreitungsmethode im Lebensraum von Schildkröteninsekten anderer Raubinsekten unter Verwendung von Käfern als Nahrungsquelle.

Um die Wanze auf den Parzellen loszuwerden, können Sie mit Hilfe einiger Hühnerrassen, von denen jede in der Lage ist, bis zu 100 Larven pro Tag zu picken, vorgehen. Verwenden Sie als umfassende Maßnahme die frühe Ernte und spezielle, gegen Parasiten resistente Grassorten.

Käfer sind schädliche Schildkröten - schwere Schädlinge, die ganze Weizenfelder mit teuren festen Sorten zerstören können. Für eine erfolgreiche Schädlingsbekämpfung ist es notwendig, eine ganze Reihe von Maßnahmen zu ergreifen, um nicht nur Insekten auszurotten, sondern auch ungünstige Bedingungen für ihre Entwicklung zu schaffen.

Bug schädliche Schildkröte: Beschreibung, Foto und Maßnahmen zur Bekämpfung von Insekten

Insektenschädliche Schildkröten siedeln nicht in Häusern oder Landhäusern an, sie schädigen Ernten auf den Feldern und in Scheunen, wo letztere gelagert werden können. Beim Aufwachsen von Getreide ist zu bemerken, dass sich die qualitativen Eigenschaften des Getreides geändert haben. Verschiedene Einflüsse können die Kultur zerstören, aber es ist besonders ein Fehler, der ernsthaften Schaden anrichten kann, auf den später in diesem Artikel eingegangen wird.

Bug der Gattung der Schildkröten

Verschiedene Arten von Fehlern können leicht von anderen parasitären Individuen unterschieden werden. Diese Insekten haben eine Körperform, die an die Bedingungen, unter denen sie leben, angepasst ist. Einige Insekten haben einen flachen Körper, der abgerundet wird, nachdem der Käfer mit Blut gesättigt ist.

Individuen aus der Familie der Erdschilde und Wüstenwanzen haben eine kugelförmige Körperform. Seltene Arten sind auch stabförmig. Es gibt Käfer, die in ihrer Erscheinung sehr kleinen Schildkröten ähneln, sie werden schädliche Schildkröten genannt. Die Käfer sind Hemiptera-Insekten, die diesen Namen aufgrund der strukturellen Merkmale der Vorderflügel erhielten. Alle Insektenarten haben drei Beinpaare, die ihnen helfen, sich zu bewegen, ihre Beute zu halten und im Wasser zu schwimmen. Jedes Beinpaar entwickelte sich in unterschiedlichem Maße.

Die Länge des Schildkrötenkäfers kann 10 bis 13 mm betragen, die Breite beträgt üblicherweise 6,8 bis 8,8 mm. Der Körper des Insekts ist konvex und oval und mit einem chitinhaltigen Schild bedeckt. Die Farbe kann von schwarz bis sandbeige variieren.

Lebenszyklus-Funktionen

Der Käfer ist ein fliegendes Insekt. Wenn der Frühling warm wird und das Thermometer über 14-16 ° C steigt, wachen diese Schädlinge nach dem Überwintern auf. Winter warten sie in den Gärten und Waldbepflanzungen, unter den Blättern, die gefallen sind. Es ist bemerkenswert, dass sie den Winter an einem Ort verbringen können, der 180 bis 195 km von den Feldern entfernt ist, auf denen sie im Sommer fressen. Die Flugrichtung dieser Insekten hängt hauptsächlich von der Windrichtung ab. Die Phase der Eiablage bei Käfern und Schildkröten erfolgt etwa eineinhalb Wochen nach ihrem Flug auf das Feld. Insekteneier werden auf junge Sämlinge von Getreide, Trocken- und Unkräutern gelegt. In einer Saison kann eine erwachsene Frau bis zu 15 Gelege mit jeweils 14 Eiern herstellen.

Wanzen entwickeln sich ungefähr 35 Tage und leben im Durchschnitt 10-11 Monate. Interessanterweise ist das Essen bei Erwachsenen und Jugendlichen gleich. Solche Insekten können also große Flächen bepflanzter Flächen zerstören.

Zeichen und Schaden

Um das Vorhandensein von Käferschildkröten auf Weizen oder anderen Getreidearten zu bestimmen, kann es verschiedene Gründe geben:

  • In Fällen, in denen die Käfer noch nicht über das Feld verstreut sind, kann man viele verwelkte junge Kulturtriebe in einem Bereich sehen.
  • Von Schädlingen befallene Ähren weisen besondere Merkmale auf. Sie sind deformiert und erhalten einen weißlichen Farbton.
  • Die Maserung selbst kann sich verfärben. Wenn Sie genau hinschauen, werden auch sichtbare Spuren nach Insektenstichen und schwachen Einstichen sichtbar.
Insekten können Gemüsepflanzen mit hohem Nährwert auswählen. Solche Pflanzen wachsen schnell und enthalten auch viel nahrhaften Saft in ihrem Stiel.

Es ist wichtig! Dieser Fehler ist für den Menschen absolut harmlos. Nach seinem Biss kann eine leichte allergische Reaktion auftreten, dies ist jedoch das Maximum. Wenn ein solches Insekt in einem Haus oder einem anderen Wohnraum entdeckt wird, sollten Sie keine zusätzlichen Maßnahmen ergreifen, um den Käfer zu zerstören. Lassen Sie ihn einfach durch das Fenster frei.

Nachdem der Käfer mit dem Saft einer Getreideernte gesättigt ist, ist das Getreide für die weitere Verwendung bereits völlig ungeeignet. Dies liegt an der Tatsache, dass im Speichel des Käfers eines schädlichen Käfers ein spezielles Enzym vorhanden ist, das die chemische Zusammensetzung des Nahrungsmittels beeinflusst.

Es ist nahezu unmöglich, das betroffene Mehl von dem hochwertigen Trockenprodukt zu unterscheiden, da die Enzyme im trockenen Zustand ihre Qualität verlieren. Sobald das Mehl beginnt, den Teig zu kneten, beginnt die Substanz in der feuchten Umgebung wieder zu arbeiten und ändert sofort sowohl die Textur als auch die Farbe des Produkts. Die wirtschaftliche Schwelle für Bugs von überwinternden Winterbugs:

  • in der Bestockungsphase - 1-2 Personen pro 1 qm. m
  • in der Zeit der Ernte und Blüte - 5-10 Larven pro 1 Quadratmeter. m
  • Phase der Milchreife - 5-6 Insekten pro 1 Quadrat. m

Der Schwellenwert kann je nach Wert des Weizenprodukts variieren. Schädliche Schildkröten können nicht nur Weizen, sondern auch Hafer, Gerste und sogar Mais befallen. Am Ende der Vegetationsperiode ziehen die Insekten dorthin, wo das Getreide beispielsweise in Scheunen gelagert wird. Ein Teil der Käfer wird in den Winter geschickt, gräbt sich in den Boden und wartet auf die Frühlingshitze. Mögen Käfer, ein Bär, eine Maulwurfsratte, eine Heuschrecke, Wühlmäuse, Hasen, Motten, Zikadki, Mäuse, Spitzmäuse, Maulwürfe, Kartoffelkäfer großen Schaden anrichten.

Schädlingsbekämpfung

Es ist äußerst wichtig und sogar notwendig zu wissen, welche Maßnahmen zur Fehlerbehebung angewendet werden können:

  • Durch rechtzeitiges Ernten des Getreides, schnelles Dreschen und direktes Kombinieren ist es möglich, die Futtermenge für Insekten erheblich zu reduzieren und gleichzeitig die hohe Qualität des Getreides zu schützen.
  • Unkrautbekämpfung und Stoppeln können ebenfalls helfen.
  • Wir sollten Düngerfelder nicht vergessen, es ist besonders wichtig, komplexe mineralische Zusammensetzungen von Phosphor und Kalium zu verwenden.
  • Zur Zeit gibt es spezielle Präparate - Insektizide, mit denen Felder besprüht werden können. Dazu gehören: Decis, Fastak, Mavrik, Arrivo, Fury, Fosbecid usw.

Es ist wichtig! Es wird empfohlen, andere Präparate zu verwenden, um die Käfer und Larven des Erwachsenen nicht an das Gift anzupassen.

Präventionsregeln

Um die Ernte zu erhalten und eine Zunahme der Insektenpopulation bis zur nächsten Saison zu vermeiden, muss der Kampf gegen den Käfer mit vorbeugenden Maßnahmen beginnen. Hierzu wird empfohlen:

  • Führen Sie Düngemittel-Bodenmineralkomplexe durch, die Kalium und Phosphor enthalten.
  • In kürzester Zeit zu ernten. Wenn er längere Zeit auf dem Feld bleibt, kann er von Parasiten getroffen werden.
  • Zerstörung von Unkrautpflanzen, deren Laub Eier von Käfern sein kann.
  • Zusätzliche Aufbereitung von Getreide, Reinigung von Schmutz und Ablagerungen, Trocknung.
Erfahrene Landwirte empfehlen den Anbau von Getreide in Gebieten, die von Bepflanzung oder Waldgürtel umgeben sind. Bäume werden zu einem unüberwindlichen Hindernis für diese Art von Insekten und zwingen sie, nach einem anderen Ort für ihre Besiedlung zu suchen. Außerdem leben in den Waldplantagen „Feinde“ von Schildkrötenkäfern: Spinnen, Vögel, Ameisen.

Durch die Einhaltung einer Reihe von Empfehlungen wird der Landwirt in der Lage sein, eine Vollkornernte zu liefern, damit Schädlinge ihre Populationen nicht auf Feldfrüchten entwickeln können.

War dieser Artikel hilfreich?

Bug Turtle - eine Lebenseinstellung und effektive Kampfmethoden

Bug Turtle ist in der Zeit der Reifung von Getreide aktiv. Gleichzeitig ist er in der Lage, sowohl Industrie- als auch Zierpflanzen zu zerstören. Daher sollten die Hauptkampfmethoden jeden Gärtner und Gärtner kennen und anwenden können, sowie diejenigen, deren Aktivitäten auf die eine oder andere Weise mit der Landwirtschaft verbunden sind.

Käferschildkröte zerstört junge Triebe während ihres Wachstums

Äußere Zeichen

Wie sie sagen, muss der Feind persönlich bekannt sein, daher sollten zuerst die äußeren Merkmale dieses Parasiten betrachtet werden.

Wie auf dem Foto oben zu sehen, hat der Käfer einen flachen ovalen Körper. Seine Farbe kann unterschiedlich sein. Es gibt Individuen mit einer satten grauen Farbe sowie einem Braun- und Gelbton. Seine Schale ist ziemlich hart, es hat ein Muster in Form von Streifen und Punkten. Das Muster ist deutlich sichtbar, da es einen helleren Farbton hat als die Muschel selbst - hellgrün oder silber.

Der Kopf ist im Vergleich zum Körper klein, ungefähr halb so groß. Die Flügel sind abgerundet und sehr gut entwickelt.

Auf der Suche nach Nahrung kann dieses Insekt etwa 200 km weit fliegen. Der Käfer frisst Pflanzensaft, dessen Kapillaren es mit einem durchstechenden Mundorgan durchsticht. Die Stängel beginnen auszutrocknen und die Triebe sterben schließlich ab.

Die Eier dieser Parasiten sind klein und weiß oder hellgrün gefärbt. Die Struktur ist durchscheinend. Die Larven erscheinen etwa eine Woche nach dem Legen und werden nach fünf Reifungsstadien erwachsen.

Lebensräume und Merkmale der Existenz

Getreide ist die Hauptnahrungsquelle für Schildkrötenwanzen. Zahlreiche Kolonien dieser Insekten können dem Land enormen Schaden zufügen und eine ziemlich große Ernte vernichten.

Parasiten überwintern im Wald, wo die gefallenen Blätter oder mehrjährigen Unkräuter als vorübergehender Schutz dienen. Wenn sie in der Nähe ein Lagerhaus mit Weizen finden, werden sie mit Sicherheit dorthin ziehen. In solchen Scheunen ist es für sie sehr angenehm im Winter - gemütlich und befriedigend.

Mit Beginn des Frühlings, wenn die Lufttemperatur auf + 15 ° C ansteigt, fliegen Schwärme von Wanzen auf der Suche nach Nahrung. Meistens halten sie auf Feldern an, auf denen bereits frühe Winterfrüchte gedeihen. Solche Orte sind ideal zum Leben und zur Paarung.

Die Weibchen legen die Eier innerhalb von zwei Wochen nach der Paarung direkt auf die Stängel der Pflanze. Nach 7 Tagen erscheinen Jungtiere von ihnen, die sofort beginnen, den Saft aus den Jungtrieben zu saugen.

Das Weibchen kann bis zu 40 Eier gleichzeitig legen.

Achtung! Die Zahl der Wanzen wächst sehr schnell und sie können die Ernte in dem Gebiet, in dem sie sich niedergelassen haben, vollständig zerstören.

Wie oben erwähnt, durchlaufen die Larven fünf Reifungsstadien und die gesamte Periode dauert etwa einen Monat.In jedem Stadium häuten sich die Käfer und nehmen allmählich die charakteristische Farbe und Form des Körpers eines erwachsenen Insekts an. Bei jedem neuen Stadium vergrößert sich der Parasit und daher wird der Raum auf dem Stiel kleiner. So werden sie auf benachbarte Ährchen verteilt und füllen nach kurzer Zeit das gesamte Feld aus.

Nach einem ähnlichen Fest verschwindet die Pflanze schnell.

Zeichen des Auftretens

Es ist nicht schwer festzustellen, dass ein bösartiger Fehler auf Ihrem Grundstück aufgetreten ist. Das Folgende sind die Hauptmerkmale, anhand derer Sie das Vorhandensein dieses Parasiten feststellen können:

  • Wenn sich die Käfer noch nicht über das gesamte Feld ausgebreitet haben, wird auf einem bestimmten Teil davon das massenhafte Welken der Triebe beobachtet.
  • beschädigte Ohren weisen charakteristische Unterschiede auf: weißliche Färbung und Verformung,
  • Die Maserung ändert ihre Farbe, es treten Bissspuren auf und es kommt zu Einstichen.

Seltsamerweise wählt dieses Insekt jedoch diejenigen Pflanzen aus, die einen hohen Nährwert haben. Diese Kulturen wachsen schnell und enthalten große Mengen Saft im Stamm.

Es ist wichtig! Bug Bug ist für den Menschen völlig ungefährlich. Sein Biss kann eine leichte allergische Reaktion hervorrufen, aber nicht mehr. Nachdem Sie es in der Wohnung gefunden haben, sollten Sie keine Maßnahmen zur Zerstörung ergreifen. Wirf es einfach aus dem Fenster.

Nachdem der Käfer mit dem Saft der Pflanze gesättigt ist, sind seine Körner für den Verzehr völlig ungeeignet. Dies ist auf das Vorhandensein eines speziellen Enzyms im Speichel des Insekts zurückzuführen, das die chemische Zusammensetzung des Produkts beeinflusst. Diese Substanz dringt beim Durchstechen der Rüssel in den Stiel ein und breitet sich schnell auf das Ohr aus.

Infiziertes Mehl kann nicht von der Qualität unterschieden werden, da in trockener Umgebung die Enzyme an Qualität verlieren. Es lohnt sich jedoch, den Teig zu kneten, da die Substanz wieder zu wirken beginnt und sofort die Konsistenz und Farbe des Produkts ändert.

Tipp! Wenn Sie bemerken, dass der Teig nach dem Kneten dunkelgrau geworden ist und eine viskose Struktur angenommen hat, sollte er weggeworfen werden, genau wie das Mehl, das im Beutel verbleibt.

Wie Schädlinge loswerden?

Es gibt Methoden, die das Auftreten von Käfern von Schildkröten verhindern können:

  • gereifte Pflanzen müssen rechtzeitig mit einem Mähdrescher geerntet werden,
  • es ist notwendig, wild wachsende Unkräuter rechtzeitig zu vernichten, aber gleichzeitig den Waldgürtel entlang des Grundstücks zu erhalten und auch die Pflanzen, auf denen die Käfer der Schildkröten leben, nicht zu zerstören,
  • die Felder mit phosphor- und kaliumhaltigen Produkten düngen,
  • zum Anpflanzen Sorten von Pflanzen verwenden, die gegen diese und andere Schädlinge resistent sind.

Wenn Insekten auftauchen, sollten radikale Schritte unternommen werden, um sie zu zerstören. In diesem Fall werden Medikamente wirksam, die auf Chemikalien abzielende Maßnahmen umfassen.

Es ist wichtig! Die Behandlung sollte während der Milchreife des Ohrs durchgeführt werden, wenn die Parasiten gerade dabei sind, es zu besiedeln. Nur in diesem Fall erzielen Sie den besten Effekt.

Insektizid mit einer Vielzahl von Wirkungen. Sie werden mit einer Rückenspritze mit Pflanzen behandelt. Bei windstillem Wetter müssen die Mittel morgens und abends gesprüht werden. Es sollte nicht erlaubt sein, benachbarte Kulturen zu treffen.

Tipp! Beobachten Sie die Wettervorhersage, da die Einnahme der Droge nicht empfohlen wird, wenn in den kommenden Stunden Regen erwartet wird.

Nach der Verwendung des Produkts hören die Insekten auf zu essen und sterben bald ab.

Karate Zeon

Karate Zeon ist eine Wassersuspension, die sich schnell auf Schädlinge auswirkt. In niedrigen Dosierungen kann dieses Medikament einen hohen Prozentsatz an Insekten zerstören. Es unterscheidet sich von anderen Mitteln durch abstoßende Wirkung, daher ist es für Bienen absolut ungefährlich.

Die Schutzdauer ist witterungsabhängig und kann bis zu 3 Wochen betragen. Wanzen sterben 2-3 Stunden nach der Behandlung. Die zubereitete Lösung kann nicht aufbewahrt werden, sie muss am Tag der Zubereitung verwendet werden.

Das Tool zerstört sowohl Erwachsene als auch Erwachsene und Larven älteren Alters.

Das Sprühen kann aus der Luft oder vor Ort erfolgen. Sowohl das erste als auch das zweite Insektizid helfen Ihnen, nicht nur die Insekten von Schildkröten, sondern auch von anderen Schädlingen loszuwerden.

Bei den ersten Anzeichen des Auftretens von Käferschildkröten auf Ihrer Website müssen Sie sofort Maßnahmen ergreifen, um sie zu zerstören. Jede Verzögerung von Ihrer Seite kann für die gesamte Ernte katastrophal sein.

Lesen? Vergessen Sie nicht zu bewerten (Stimmen: 3, Durchschnittliche Bewertung: 4.33 von 5) Download.

Was tut einem schädlichen Käfer weh und wie kann man ihn bekämpfen? - AgronomistWiki

Bug Bug (Eurygaster integriceps) - ein Insekt, eine Familie von Motten, sieht aus wie seine Mitwanzen.

Bug schädliche Schildkröte biologische Merkmale und Kontrollmaßnahmen

UNSERE LESER EMPFEHLEN! Im Kampf gegen Wanzen raten unsere Leser dem Pest-Reject-Repeller. Elektromagnetische Technologie und Ultraschalltechnologie mit 100% Wirkungsgrad für Wanzen, Kakerlaken und andere Insekten. Absolut sicheres, umweltfreundliches Mittel für Mensch und Tier. Lesen Sie hier mehr ...

Das Insekt hat einen ovalen, breiten, abgeflachten Körper, dessen Größe eine erwachsene Person mit einer Länge von bis zu 13 mm und einer Breite von bis zu 7 mm erreicht. Die Farbe der Chitin-Schale ist hell- und dunkelbraun mit einem gelben oder graulichen Unterton, das Design der Schale ist punktiert oder länglich.

Die Flügel einer schädlichen Schildkröte sind im Gegensatz zu einigen ihrer Verwandten sehr gut entwickelt. Sie ist in der Lage, Entfernungen von 50 bis 200 km auf der Suche nach dem Feld zu überwinden. Der Mechanismus des oralen Apparats ist das Saugen von Stichen.

Bei diesem Schild werden agrartechnische und chemische Bekämpfungsmaßnahmen angewendet.

Was frisst Käfer Käfer Schildkröte?

Die Schildkröte frisst hauptsächlich wertvolle Weizensorten - Frühling und Winter, seltener - Roggen und Gerste, extrem selten - Mais und Hirse.

Für eine gute Ernte müssen Sie kämpfen, während Sie noch den Boden pflügen, und der Zustand der Pflanze muss von Beginn der Aussaat an überwacht werden. Wanzen legen Eier auf die Blätter von Pflanzen, aber Erwachsene können sich im Ohr verstecken.

Die Feldbearbeitung sollte zweimal durchgeführt werden - das erste Mal bei erwachsenen Schadwanzen, die den Winter überstanden haben, das zweite Mal bei ihren Larven. Larven entwickeln sich bei gutem Wetter sehr schnell und wenn sie keine Zeit haben, das Feld rechtzeitig zu bearbeiten, wird ihre Anzahl schnell zunehmen, das Feld wird Erwachsene massiv treffen, die schwerer zu bekämpfen sind. Der Schaden an der Ernte wird irreparabel sein.

Aufzeichnungen über Wanzen auf dem Feld werden geführt, und wenn ihre Mengenstandards überschritten werden, sollten dringend insektizide Behandlungen durchgeführt werden. Die Zählung erfolgt pro m2, die Verarbeitung sollte nach dem Nachweis erfolgen: 2 Erwachsene, die den Winter überstanden haben, blühen und bis zum milchigen Zustand von 5 Larven von Erwachsenen, mit weiterem Wachstum - wenn 2 erwachsene Individuen pro 1 m Fläche gefunden werden.

Vorbeugende Kampfmethoden sind:

  • Frühe Ernte - die Käfer können nicht fressen und sich nicht auf die Überwinterung vorbereiten.
  • Bodenbearbeitung im Frühherbst, die zur erheblichen Zerstörung von Parasiten beiträgt.
  • Zu gegebener Zeit wird während der Vegetationsperiode eine insektizide Behandlung durchgeführt.
  • Bodendünger mit Kalium und Phosphor.
  • Das Getreide vor dem Einlagern in den Stall verarbeiten.

Merkmale der Entwicklung von schädlichen Schildkröten

Wanzen überwintern unter Laubstreu. Die Überwinterung endet bei einer Temperatur von 15 ° C. Dann fliegen die Insekten zu den nächsten Feldfrüchten (meistens sind es Winterfrüchte) und ernähren sich von ihnen. Zu dieser Zeit die Paarung von Käfern, Schildkröten.

Weibliche Käfer sind sehr produktiv und können bis zu 150 Eier gleichzeitig legen. Ein Gelege enthält bis zu 40 grüne Eier, normalerweise befinden sie sich auf der Unterseite des Blattes. Larven treten am 7. oder 10. Tag auf.

Zu diesem Zeitpunkt ist ein starker Anstieg der Insektenzahl zu verzeichnen. In diesem Stadium sind Wanzen am anfälligsten für Insektizide. Durch umgehende Maßnahmen werden schwerwiegende Folgen vermieden.

Innerhalb von 20 bis 30 Tagen werden die Larven zu erwachsenen Insekten, die nach und nach alle benachbarten Pflanzen besiedeln.

Faktoren, die zur Zunahme der Anzahl schädlicher Schildkröten beitragen:

  • das Vorhandensein einer großen Anzahl von Unkräutern, insbesondere - Getreide,
  • verspätete Ernte der Pflanzen,
  • günstige winterbedingungen, warmer frühling.

Bug schädliche Schildkröte, Eiablage und geschlüpfte Larven

Weizenschaden durch eine Wanze Schädliche Wanze

Natürliche Abnahme der Anzahl der Käfer-Schildkröten

Viele Faktoren beeinflussen den Rückgang der Anzahl schädlicher Schildkröten. Einen besonderen Platz unter ihnen nehmen die natürlichen Feinde dieser Insekten ein. Der Hauptparasit des Käfers ist der Telenomus, ein Insekt, das seine Eier in den Schädling legt. Die infizierten Eier schädlicher Schildkröten verfärben sich schwarz oder blau-schwarz.

Ein weiterer natürlicher Feind der schädlichen Schildkröten sind die Phasenfliegen. Erwachsene Fliegen legen ihre Eier auf den Körper des Käfers. Die geschlüpften Larven dringen unter die Schale des Insekts ein und ernähren sich von ihm bis zu seinem Tod. Es gibt andere räuberische Insekten und Spinnen, die die Käfer und Schildkröten in verschiedenen Entwicklungsstadien zerstören.

Wusstest du schon Einige Forschungsinstitute und spezielle Biofabriken haben sich darauf spezialisiert, Nutzpflanzen durch den Einsatz von Entomophagen (Insekten, die andere Insekten fressen) vor Insektenschädlingen zu schützen.

Telenomusi oder Fliegenphase, die unter Laborbedingungen vorgewachsen sind und zum richtigen Zeitpunkt auf dem Feld freigesetzt werden. So können Pflanzen ohne den Einsatz giftiger Chemikalien geschützt werden. Solche Verfahren weisen jedoch viele Feinheiten auf und werden von Spezialisten durchgeführt.

Dieser Bereich wird als biologischer Pflanzenschutz bezeichnet und hat sich in den letzten Jahren aktiv weiterentwickelt.

Schutz der Pflanzen vor schädlichen Schildkröten

Die Hauptmethode zur Behandlung eines schädlichen Insekts ist nach wie vor die chemische Behandlung. Es ist besser, Insektizide mit systemischer Wirkung zu verwenden, sie dringen in alle Organe und Gewebe der Pflanze ein, wobei die Schädigung des Käfers während seiner Fütterung auftritt.

Insektizide gegen eine schädliche Wanze werden in einem breiten Sortiment präsentiert:

  • Alpha Tzipi, KE.
  • Caesar, KE.
  • Tsunami, KE.
  • Fagott, KE.
  • Faskord, KE.
  • Fastak, KE.
  • Alterre, KE.
  • Alphachance, EC.
  • Fatrin, KE und viele andere.

Die Verarbeitung muss zweimal durchgeführt werden. Der erste ist gegen Käfer, die den Winter überstanden haben, der zweite gegen die geschlüpften Larven.

Es ist wichtig! Befolgen Sie bei der Verwendung chemischer Insektizide die auf der Packung angegebenen Verzehrnormen und Verwendungsmethoden der Arzneimittel. Achten Sie ausreichend auf die Sicherheit.

Mit der Liste der Pestizide und Agrochemikalien, die auf dem Territorium der Russischen Föderation verwendet werden dürfen, ist es möglich, das erforderliche chemische Insektizid gegen das Virus des Schadvirus auszuwählen. Das Handbuch erscheint jährlich und enthält eine vollständige Liste der in Russland amtlich registrierten Pflanzenschutzmittel.

Deckblatt der Liste der Pestizide und Agrochemikalien (im Internet zu finden)

Ich habe Fatrin und Aktar benutzt (es gibt ein Nachschlagewerk), das Ergebnis hat mich rundum überzeugt. Das Wichtigste ist, den Schlupf der Larven nicht zu verpassen und die Verarbeitung rechtzeitig zu machen.

Andere Möglichkeiten, um mit einem Fehler umzugehen

Es gibt umweltfreundlichere Insektenschädlinge. So verursacht das auf Beauveria bassiana basierende mikrobiologische Medikament Bauverin bei Insekten eine Krankheit namens „White Muscardine“.

Der Pilz, der in den Körper des Insekts eindringt, vergiftet ihn nicht nur mit seinen Giftstoffen, sondern keimt auch durch ihn hindurch. Das Insekt ist in das weiße Myzel des Pilzes gehüllt und stirbt bald. Tests von Boverin gegen das Insekt des schädlichen Insekts waren sehr effektiv (Suzdalskaya M.V.

White Muskardina schädliche Schildkröte // Verfahren von VIZR. 1958. -F. 9.-S. 341-361).

Neben dem Einsatz von Spezialwerkzeugen ist es wichtig, einfache Regeln einzuhalten: Sauberkeit der Waldgürtel, rechtzeitige Ernte und Einhaltung der Verarbeitungszeit.

Bowerin ist natürlich schwer zu bekommen, aber es funktioniert gut. Für den Menschen ist es ungiftig und sicher. Es müssen keine gefährlichen Chemikalien gegen den Käfer verwendet werden

Vladimir, Region Krasnodar

: Die Käfer Käfer essen Weizen

Wanzen sind häufige Bewohner von Gärten, Gemüsegärten und sogar Lebensräumen. Sehr oft bringt ihre Anwesenheit Unannehmlichkeiten mit sich und erfordert besondere Maßnahmen. Einige Wanzen haben klar definierte Geschmackspräferenzen. So frisst zum Beispiel ein grüner Käfer am liebsten ausschließlich Himbeeren Merkmale von Wasserwanzen Während wir uns in der Nähe von Gewässern ausruhen, beobachten wir immer kleine Insekten mit langen Beinen, die sich leicht über die Wasseroberfläche bewegen. Hierbei handelt es sich um Vodomer-Bugs, die sich erheblich von anderen Mitgliedern ihres Trupps unterscheiden. Foto Italienische Bugs Italienische Bugs (lat. Graphosoma lineatum) oder gestreifte Graphosomen oder gestreifte Schilde sind aufgrund ihres Aussehens gut erkennbar. Italienisch wurde dieser Käfer wegen der Ähnlichkeit seiner Farben mit der Form der vatikanischen Gardisten benannt. Sommerbewohner nennen es eine Tigerwanze, eine Bettwanze. Die Zerstörung der Holzwanze der Schildpflanze ist eine sehr häufige Art von Wanze. Es kommt häufig auf dem Territorium Russlands und anderer Länder vor, zieht es vor, sich in der Nähe von Gewässern niederzulassen, fliegt manchmal in Häuser und Wohnungen. Einige Menschen schädigen landwirtschaftliche Nutzpflanzen (Unfug, Italienische Wanze, Beerenwanze, Birnenspitze), andere sind Bewohner des Eigenheims, was zu großen Unannehmlichkeiten führt (Bettwanzen). Einige Bugs haben die aquatische Umwelt erfolgreich gemeistert, zum Beispiel Bugs der Gladeous-Familie (Notonecta).

Der Insektenkäfer (Eurygaster integriceps) ist ein gefährlicher Schädling von Getreidepflanzen, der während seines Wachstums und seiner Reifung maximale Aktivität zeigt. Oft findet man dieses Insekt an jungen Weizensprossen oder an den Ohren im Stadium der Wachsreife.

Obwohl dieser Käfer hauptsächlich der Feind großer Industrieller ist, beschädigt er häufig Ziergetreide, weshalb es nützlich ist, die Feinheiten des Umgangs mit diesem Käfer für alle zu kennen, die in irgendeiner Weise mit der Landwirtschaft zu tun haben.

Wie sieht ein Käfer aus?

Der Käfer, ein Oval mit einer flachen Wade, ein Käfer, dessen Foto unten abgebildet ist, ist gut zu erkennen:

Obwohl das Insekt verschiedene Farbvarianten haben kann: grau, braungrau, gelbgrau, unterscheidet es sich von anderen Schädlingen durch eine sehr dichte Schutzschildhülle, die mit Mustern - Punkten oder Linien - bedeckt ist. Meistens sind diese Muster weißlich, aber manchmal können sie einen hellgrünen oder silbernen Farbton haben.

Das Pronotum des Käfers ist ungefähr doppelt so groß wie der Kopf, die Flügel sind gerundet. Dieser Käfer fliegt wunderschön und auf der Suche nach Nahrung können Entfernungen bis zu 200 km zurückgelegt werden!

Der Mundapparat saugt durchdringend, mit seiner Hilfe beißt der Schädling durch die Weizenhalme und saugt den Saft aus den Kapillaren der Pflanze.

Die Bilder der Käfereier sind klein, rund und grünlich gefärbt:

Nach 7-10 Tagen nach der Eiablage erscheinen die Larven, die 5 Entwicklungsstadien durchlaufen und sich allmählich dem Aussehen eines erwachsenen Individuums nähern. Das Foto zeigt den Käfer Käfer im Stadium der Larven im 1. Stadium:

„Nie zuvor war ich auf einen solchen Schädling gestoßen. Aber vor kurzem haben sie einen neuen Abschnitt des Feldes direkt in der Nähe der Wiese gepflanzt. Von dort aus sind diese Schildkröten zu sehen und geflogen. Ziemlich große Käfer, bunt, gut fliegen. Nach ihnen ist der Weizen absolut nicht zum Mahlen geeignet, der Teig ist klebrig ... jetzt versuchen wir aktiv, sie herauszubringen, aber bisher hilft nichts. Der Käfer auf Weizen ist ein echter Angriff auf die Ernte. “

Nikita Antonovich, Krasnograd

Pest Lebensstil

Käferschildkröte ist eine große Bedrohung für Ernten - sie sind seine Nahrungsquelle.Im Winter suchen die Käfer einen neuen temporären Aufenthaltsort, bewegen sich unter der Laubstreu im Wald oder halten auf mehrjährigen Unkräutern. Manchmal können Scheunen oder Weizenkörbe als Überwinterungsgebiete dienen.

Mit dem Einsetzen der Frühlingshitze (10-15 Grad) fliegen Käfer auf der Suche nach frühen Winterfrüchten. Sobald sie einen geeigneten Ort zum Füttern und Leben finden, kommt es zu einer massiven Paarung der Männchen und Weibchen. 10-15 Tage danach legt jedes Weibchen der Schadschildkröte 30-40 Eier ab, hauptsächlich auf die Blätter der Pflanze.

Nach 7-10 Tagen erscheinen neue Larven, die sich wie erwachsene Insekten ernähren. Aufgrund der starken Zunahme der Anzahl von Käfern während ihrer Reproduktion können sie einen schwerwiegenden Teil und sogar die gesamte Ernte in einem bestimmten Bereich zerstören.

Es ist auch nützlich zu lesen: Details der Lebenswanzen Wasser Strider

Der vollständige Transformationszyklus der Larve zu Imago dauert 20 bis 30 Tage. Während dieser Zeit durchläuft das Insekt fünf Stadien der Reifung und Häutung und wird jedes Mal mehr und mehr zu einem erwachsenen Käfer. Wenn die Larven am häufigsten an der Pflanze gefunden werden, an der sie geboren wurden, beginnen nach der Verwandlung in einen Imago neue Käfer der Schildkröte, die benachbarten Ähren aktiv zu besiedeln und sich zu vermehren, und bedecken allmählich große Gebiete.

Das Foto zeigt einen Bug auf dem Spike:

Wie schädigen Wanzen und Schildkröten Menschen?

Direkt für den Menschen ist der Käfer ein schädlicher Käfer harmlos. Er beißt nicht, also selbst wenn das Insekt im Haus war, der einfachste Weg, es aus dem Fenster zu werfen.

Bevor Sie die Wanzen der Schildkröten loswerden, müssen Sie sie zuerst erkennen. Nachfolgend sind Schilder aufgeführt, die den Verderb von Getreide durch den Käfer des Käfers anzeigen.

  • das Massensterben von jungen Trieben, das in einer bestimmten Zone auftritt (wenn die Käfer noch nicht das gesamte Feld bewohnt haben),
  • Belkolosost oder Deformation des Ohres, Änderung seiner ursprünglichen Form,
  • Auf dem gereiften Ohr sind Abplatzungen des Getreides, eine Änderung der Farbe oder Spuren (Punkte) des Insektenstichs zu erkennen.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Käfer schädliche Schildkröten sind, die es bevorzugen, das wertvollste für Menschen bestimmte Getreide zu essen. Sie sind kraftvoll und in der Lage, schnell zu wachsen und eine große Anzahl von Säften zu produzieren. Der Schädling kann sehr große Schäden anrichten.

In dem Getreide, auf dem die Käfer parasitierten, wird die Menge an Gluten signifikant reduziert.

Tatsache ist, dass der Speichel des Käfers ein spezielles Enzym enthält, das die chemische Zusammensetzung des Produkts erheblich verändert und es für die Verwendung ungeeignet macht.

Der Käfer durchdringt den Stiel der Pflanze mit seinem langen Rüssel und führt eine enzymatische Flüssigkeit in die Kapillare ein, die sich dann entlang des oberen Teils des Stiels und des Stiels ausbreitet.

Das Interessanteste ist, dass das aus Körnern beschädigter Ohren gemahlene Mehl genauso aussieht wie das aus einem gesunden Ohr. Hier sind die Eigenschaften, es unterscheidet sich weit vom Besten.

Nach dem Kneten des Teigs beginnen die Enzyme wieder zu arbeiten. Der Teig wird zähflüssig und zähflüssig, wird dunkelgrau. Natürlich kann solches Mehl nicht zum Kochen oder Backen verwendet werden.

Schädlicher Bug Bug

Der Käfer fliegt gut und kann weite Strecken zurücklegen. Dieses Insekt ist für den Menschen völlig ungefährlich, es kann nicht durch die Haut beißen und Allergien auslösen. Wenn ein solcher Fehler versehentlich in der Wohnung war, können Sie ihn einfach wegwerfen.

Dank der Vorrichtung des Mundapparats macht die Wanze einer schädlichen Wanze Injektionen in den Stamm der Pflanze und ernährt sich von ihren Säften. Abhängig von der Entwicklungsphase der Pflanze, in der der Schaden entstanden ist, kommt es zu einer Wachstumsverlangsamung, einer Verzögerung der Blüte und einer Ähre. Der Käfer macht eine Injektion in das Getreide und führt seine Enzyme zusammen mit dem Speichel ein, was die Backeigenschaften des Mehls verschlechtert. Bug Turtle schadet nicht nur Industriekulturen, sondern auch Anpflanzungen von Ziergetreide auf einem persönlichen Grundstück.

Es ist wichtig! Es ist möglich, den Bug Bug auf den Herden zu erkennen, wo die jungen Triebe verkümmern, sich die Ohrform ändert, die Körner deformiert werden. Diese Insekten bevorzugen die stärksten Pflanzen, die in großen Mengen Säfte produzieren können.

Auf dem Foto - Bug Die schädliche Schildkröte in zwei Morphen (braun und schwarz) an einem beschädigten Ohr

Ein Beispiel dafür, wie eine bugs-schädliche Schildkröte den Weizen verdirbt

Ihr Telefon wurde gesendet.

Wir rufen Sie bald zurück.

Bug Bug Turtle Bug Bug schädlichen Bug Bedbugs Bug

Fast alle Arten von Insekten, die auf unserem Planeten leben, sind Parasiten. Viele Arten parasitieren Tiere und bevorzugen Blut, einige ernähren sich jedoch vom Saft junger Pflanzen.

Der Käfer ist keine blutrünstige Spezies, sondern der schlimmste Feind des Menschen und fügt seinen Aktivitäten enormen Schaden zu.

Wanzen sind am anfälligsten für Getreidekulturen, und wenn wirksame Maßnahmen zum Schutz der Kultur nicht rechtzeitig ergriffen werden, ist der wirtschaftliche Schaden spürbar.

Der Käfer ist eine schädliche Schildkröte: Arten und Kontrollmaßnahmen

Ein kleiner ovaler Käfer gilt als einer der gefährlichsten Schädlinge der Landwirtschaft. Große Kolonien dieser Insekten, die Parasiten auf Getreide sind, können die Quantität und Qualität der Ernte erheblich verringern.

Gut gepflegte Garten- und Feldfrüchte sind im Vergleich zu ihren wilden Gegenstücken viel reicher, weil sie mit einer ausreichenden Menge an Wasser und Dünger versorgt werden und Unkraut vernichten. Für die Besitzer von Kulturpflanzen bleibt daher nur die Bekämpfung von Schädlingen, die sich an Sukkulenten ernähren wollen.

  • Wie erkennt man den Feind persönlich?
  • Wie gehe ich mit Wanzen im Garten um?

Bug schädliche Schildkröte: Methoden des Kampfes

Seit der Entwicklung der Landwirtschaft ist der Mensch ständig auf Insektenarten wie Wanzen gestoßen. Sie schädigen die Ernte bestimmter Pflanzen.

In unserer Zeit ist die Käfer-Schildkröte der gefährlichste Feind der Landwirte. In den letzten dreißig Jahren hat sie ihre Bevölkerung erheblich vergrößert und sich auf das Steppen- und Waldsteppenterritorium Russlands und der Ukraine sowie auf eine Reihe von Ländern in Asien, Nordafrika und vielen europäischen Ländern ausgebreitet.

Bug schädliche Schildkröte

Bug Bug-Lebenszyklus

Bug Turtle - ein fliegendes Insekt, die Größe von 10-13 mm. Es hat eine flache ovale Form, weiße, hellbraune oder hellgrüne Farbe. Ablösung - Hemiptera, Familie - Schtschaschnik-Käfer.

Zu Beginn der Frühlingserwärmung, wenn die Temperatur der Luft über 12-15 Grad steigt, beginnen die Schädlinge, die Überwinterung zu beenden. Sie überwintern in Wäldern und Gärten unter Laub. Gleichzeitig kann sich der Überwinterungsort in einer Entfernung von bis zu 200 km von den bepflanzten Feldern befinden. Der Bug-Bug-Vektor des Bugs ist stark von der Windrichtung abhängig.

Die Periode der Eiablage bei Insekten beginnt ein oder zwei Wochen später nach dem Flug auf das Feld. Eier werden auf Triebe von Getreide, Unkraut und getrockneten Pflanzen gelegt. Während der Saison kann das Weibchen bis zu 15 Gelege mit jeweils 14 Eiern legen.

Die Entwicklung der Käfer von Schildkröten dauert ungefähr 35 Tage, und die Gesamtdauer ihres Lebens beträgt durchschnittlich 10-11 Monate. Es ist bemerkenswert, dass die Insekten unabhängig von ihrem Alter auf dieselbe Weise fressen, sodass eine Herde solcher Schädlinge während der Saison mehr als eine bepflanzte Fläche zerstören kann.

Schildkröten schaden

Die ersten Erwähnungen des Schädlings stammen aus dem Ende des 19. Jahrhunderts, erlangte jedoch erst in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts weltweite Berühmtheit.

Heute ist die Schildkröte die größte Bedrohung für den Anbau von Weizen in jeder Größenordnung.

Die Wanze schädigt leicht sowohl kleine Ernten von Gartengrundstücken als auch bedeutende Ernten von Produktionsflächen, unabhängig vom Alter der Personen in der Herde.

Im Moment gibt es viele Fotos mit dem Fehler eines schädlichen Fehlers, so dass jeder Bauer ihn leicht an seinem Aussehen erkennt.

Das Gebiet der Insektenschäden sind Felder und Gemüsegärten, die mit Getreide und wildem Getreide bepflanzt sind. Es befällt oft Mais, Hafer und Gerste, aber der Käfer schadet dem Weizen besonders stark.

Wenn ein Insekt von einem Stiel gebissen wird, gelangt Speichel in den Weizenspieß, der ein für die Pflanze schädliches Enzym enthält.

Dies führt zu unreifem Getreide, unzureichender Viskosität des Weizenglutens und folglich zu einer Verschlechterung der Qualität des Tests.

Bei Weizen ist die Käferwanze anders lokalisiert, in den meisten Fällen steigt das Insekt jedoch in den inneren Teil des Ohrs, wodurch der Schädling während der Ernte überlebt und in Scheunen und Getreidespeichern landet. Gleichzeitig ist in der Nähe des Getreideberges das charakteristische Geräusch eines kriechenden Käfers deutlich zu hören.

Die vom Käfer befallene Ernte weist drei Hauptmerkmale auf:

  • Verwelkung von Jungtrieben auf einer bestimmten Zone einer Aussaatzone,
  • Verzerrung der Struktur des Ohres, sein Verblassen,
  • beschädigtes Getreide verblasst und wird weicher.

Die Käfer-Käfer-Schildkröte ist seit mehr als einer Generation von Landbesitzern bekannt. Erfahrene Agronomen untersuchen daher regelmäßig Ähren in verschiedenen Teilen der Felder auf Schädlinge und Spuren ihrer Anwesenheit. Sie wissen, dass bis zur vollen Reife nichts von der Ernte übrig bleibt, wenn sie nicht rechtzeitig Maßnahmen ergreifen.

Es ist auch sehr wichtig, das Getreide auf das Vorhandensein von dort abgelegten Eiern zu untersuchen. Ihre rechtzeitige Zerstörung wird zukünftige Probleme mit Erwachsenen lindern.

In vielen Fällen unterscheidet sich das betroffene Getreide möglicherweise äußerlich nicht von gesundem Getreide, es wird jedoch im letzten Stadium seiner Anwendung - beim Backen eines Mehlprodukts - erkennbar. Der Teig wird grau, wird zu dickflüssig.

Für einen Menschen ist der Fehler ein schädlicher Fehler keine Bedrohung. Das Insekt beißt nicht und verursacht keine Hautreizungen, sodass Sie es sicher abschütteln oder in die Hand nehmen können.

Prävention von Wanzen

Um einen Produktivitätsverlust und eine Zunahme der Parasitenpopulation für das nächste Jahr zu vermeiden, sollte die Bekämpfung des Insektenbefalls mit der Verhinderung des Auftretens des Schädlings beginnen. Zusätzlich zum Informationstraining sollten folgende Maßnahmen ergriffen werden:

  • Bodendüngung mit phosphor- und kaliumhaltigen Mineralien,
  • Rechtzeitige Ernte von gereiftem Getreide, schnelle Auswahl und Mahlen von Walzen. Die Ernte, die auf dem Feld gelassen wurde, könnte ein infiziertes Insekt sein.
  • regelmäßige Unkrautvernichtung, auf deren Blätter Eier gelegt werden können,
  • stoppelnd,
  • Vorbehandlung von Getreide, Entfernung von Schmutz und Ablagerungen, Trocknung.

Erfahrene Landwirte pflanzen Getreide in Gebieten, die von Waldgürteln, Anpflanzungen usw. umgeben sind. Die dichte Baumschicht steht für den Käfer der schädlichen Schildkröte als unüberwindbares Hindernis, das Insekten nach einem anderen Siedlungsort suchen lässt. In den Wäldern gibt es auch eine große Anzahl von Käfern:

In einigen Fällen, in denen eine Bodenbearbeitung aus irgendeinem Grund nicht möglich ist oder nicht hilft und Spike-Schäden bereits im Gange sind, produzieren einige Landbesitzer Hühner auf einem kleinen Grundstück. Ein Huhn kann an einem Tag mehr als hundert Käfer töten, aber in diesem Fall kann die Ernte selbst leiden.

Heutzutage gibt es speziell gezüchtete Weizensorten, die resistent gegen Parasitenbefall sind. Die Wanze Wanze isst viel weniger Akmolinka, Krasnokutku, Mironovskaya 808, etc. Die Besonderheiten dieser Sorten ermöglichen es den Landwirten, einen erheblichen Ertragsverlust zu vermeiden, aber eine solche Aussaat ist teurer als gewöhnlich.

Methoden zum Umgang mit Bug Bug

Der Unfug frisst die Kulturen, die für den Menschen am wertvollsten sind, in gleich großen Mengen, unabhängig vom Alter des Individuums. Daher müssen Maßnahmen zur Bekämpfung des Unfuges von entscheidender Bedeutung sein.

Zu Beginn der Saison sollten Sie sicherstellen, dass alle vorbeugenden Maßnahmen ergriffen werden, um das Auftreten eines schädlichen Insekts zu verhindern, bevor Sie radikale Maßnahmen ergreifen. Wenn nichts geholfen hat und der Unfug weiterhin auf der Baustelle auftritt, müssen Sie beginnen, chemische Wirkstoffe zu verwenden.

Jedes Medikament hat seine eigenen Eigenschaften. Bevor Sie mit der Anwendung beginnen, sollten Sie die Beschreibung sorgfältig lesen, die sich normalerweise auf der Rückseite des Verpackungsetiketts befindet.

Anleitungen und Fotos dieser und ähnlicher Medikamente finden Sie auf den Websites der Hersteller oder Online-Shops.

Schädlingsbekämpfungstechnologie

Bug schädliche Schildkröte beginnt seine intensive Entwicklung der Website während der Bildung der Spitze. Es war zu diesem Zeitpunkt, während die Schädigung des Getreides nicht bei voller Stärke begann, Sprühen ergibt das maximale Ergebnis.

Die Behandlung mit Chemikalien erfolgt entweder per Luft (an großen Produktionsstandorten) oder manuell. Das Sprühen sollte in strikter Übereinstimmung mit den Anweisungen erfolgen, sonst ist die Kampfmethode bestenfalls unwirksam, im schlimmsten Fall wird das durch Chemikalien beschädigte Weizenkorn vergiftet.

Die meisten Chemikalien werden in konzentrierter Form verkauft und erfordern eine Selbstverdünnung mit Wasser.

Vor der Zubereitung der Mischung und während ihrer Verwendung müssen Sie eine Schutzausrüstung tragen, zu der Gummihandschuhe, ein Schutzanzug, eine Maske oder ein Atemschutzgerät gehören. Bei Kontakt mit der Haut oder den Atemwegen können die Flüssigkeit und ihre Dämpfe in unterschiedlichem Maße allergische Reaktionen, Reizungen und chemische Vergiftungen hervorrufen.

Vor dem Ausgießen der fertigen Lösung wird das Spritzgerät am besten auf Funktionsfähigkeit mit normalem Wasser geprüft, um es gegebenenfalls ohne Anwesenheit giftiger Substanzen reparieren zu können.

Die Desinfektion erfolgt in der Regel morgens oder abends. Zu diesem Zeitpunkt ist die Sonne weniger aktiv und die Verdunstung von Schadstoffen ist viel geringer. Es ist auch wichtig, die Wettervorhersage zu beachten, damit es beim Sprühen oder danach nicht regnet. Starker Regen kann den Käfer abschrecken und Gifte wegspülen, und die Arbeit wird vergebens sein.

Der Käfer Käfer kann unterschiedlich auf die Auswirkungen der Chemikalie reagieren. In den meisten Fällen kommt es jedoch aufgrund der allmählichen Anhäufung von Gift in seinem Körper zu einer Abnahme des Appetits und der Bewegungsgeschwindigkeit des Schädlings. Die Substanz schädigt das Nervensystem und führt zu Lähmungen und zum unvermeidlichen Tod.

Die biologischen Eigenschaften von Insekten ermöglichen es ihnen, sich im Laufe der Zeit an die Auswirkungen von Chemikalien anzupassen, sodass Insektizide regelmäßig gewechselt werden müssen.

Der Käfer bekommt eine Dosis Gift, nicht nur beim Fressen des Grases, sondern auch beim Kontakt mit giftigen Pflanzen von außen. Um den Schädling ein für alle Mal loszuwerden, muss die Behandlung den gesamten Teil des Ährchens sowie die Unkräuter und Pflanzen in der Nähe des Standorts bedecken.

Fazit

Mit einer Vorstellung von dem Aussehen und den Besonderheiten des Insektenverhaltens ist der Käfer des schädlichen Käfers keine besonders große Bedrohung für die Landwirte. Nach der Aussaat sind folgende Regeln zu beachten:

  1. Boden mit Phosphor und Kalium düngen.
  2. Überprüfen Sie die Spikes regelmäßig auf Insekten oder Eier. Überprüfen Sie die beschädigte Anlage.
  3. Wenn ein Fehler festgestellt wird, bereiten Sie sich auf das Sprühen vor.
  4. Lesen Sie die Anweisungen des Stoffes sorgfältig durch.
  5. Tragen Sie eine chemische Schutzausrüstung und besprühen Sie den infizierten Bereich und die umliegenden Pflanzen gründlich.
  6. Reinigen Sie das Getreide rechtzeitig und verarbeiten Sie es, bevor Sie es in den Stall stellen.

Wenn Sie diese Schritte ausführen, erhalten Sie in dieser Saison eine vollwertige Ernte, und da die Entwicklung des Schädlings verhindert wird, wird der Anbau von Weizen und anderen Kulturen in den folgenden Jahren erleichtert.

Kämpfe gegen einen Käfer

Die Schadschildkröte gehört zur Familie der Shchitniki-Schildkröten, der gefährlichsten Schädlingsbekämpfung in der Landwirtschaft. Diese Insekten schädigen Ernten und insbesondere Weizen schwer.

Ein erwachsenes Insekt hat einen ovalen Körper von 10 bis 13 mm Länge, grau, gelbgrau, braungrau. Es hat eine sehr dichte Schale, die einem Schild mit Mustern in Form von Punkten und Linien von weißlicher, grünlicher oder silberweißlicher Farbe ähnelt.

Eine Vielzahl von Bug Bug Flecken

Eine Vielzahl von Bug Bug Flecken

Fehler schädlicher Fehler (Eurygaster integriceps)

Der Insektenkäfer (Eurygaster integriceps) ist ein gefährlicher Schädling von Getreidepflanzen, der während seines Wachstums und seiner Reifung maximale Aktivität zeigt. Oft findet man dieses Insekt an jungen Weizensprossen oder an den Ohren im Stadium der Wachsreife.

Obwohl dieser Käfer hauptsächlich der Feind großer Industrieller ist, beschädigt er häufig Ziergetreide, weshalb es nützlich ist, die Feinheiten des Umgangs mit diesem Käfer für alle zu kennen, die in irgendeiner Weise mit der Landwirtschaft zu tun haben.

Loading...